3 Wochen und 1 Tag Wurzelgnom

Die Zeit rast. Und eigentlich habe ich keine Chance auch nur mal 5 Minuten hier zu sitzen und was zu schreiben. Uneigentlich möchte ich aber für den kleinen Wutz auch die Dinge festhalten. Wenn ich es schon in der Schwangerschaft nicht getan hab. Dann wenigstens ein bisschen die Babyzeit. Vor allem weil man so vieles so schnell vergisst.
Ich habe (das kann ich, lesen) nämlich meine alten Einträge von 2013 durchgeschaut. Nicht nur was die Schwangerschaft betrifft, eigentlich könnte man die Babyanfangszeit hier gleich verlinken und dazu schreiben: „ganz genauso ist es jetzt wieder!“

Aber das wäre gemein und stimmt so auch nicht ganz. Echt seltsam, denn bei Erna meine ich mich daran erinnern zu können, dass ab Woche 1 nach Geburt ich die Prinzessin stundenlang nachts (bis ca. 2 Uhr) rumtragen musste- wegen Pupserei.
Aufgeschrieben habe ich es (zumindest im Juni 2013) nicht.
Aber ich weiß es sicher! Denn es begann Punkt an dem Tag, als meine Family damals abreiste.

Und das ist der entscheidende Unterschied. Wurzelgnom aka Wutz wird zwar auch gerne rumgetragen. Nur dauert das dann meist wenige Minuten. Ich laufe keine Löcher in den Boden. Weiterer enorm auffallender Unterschied: er ist motorisch sehr sehr viel agiler als Erna. Erna konnte man bis zum 6. Monat irgendwo hin legen, zb. Wickelkommode, und die hat sich keinen Millimeter gerührt.
Der Wutz hingegen liegt nichtmal wenn er schläft an gleicher Stelle. Ständig ist er in Bewegung, dreht sich hierhin und dorthin und strampelt sich gerne runter. Mal kurz auf der Wickelkommode liegen lassen? Auf keinen Fall!! (jetzt weiß ich endlich, warum man das nicht darf, da die Kinder runter fallen könnten, bei Erna war es wie gesagt komplett anders)
Und auch so dreht er gerne seinen Kopf. (Erna hatte nur eine favorisierte Seite). Er kann den Kopf schon ziemlich gut selber halten und hochheben (das konnte sie allerdings besser).
Und er ist jetzt wach. Fast immer den kompletten Vormittag. Dann will er nicht trinken, er hat kein Bauchweh, sondern er ist einfach wach, schaut sich die Gegend an.Stoisch. Das ist das Wort das mir dazu einfällt. Er liegt dann da, am allerliebsten im Fliegergriff beim Papa auf dem Arm, und guckt seelenruhig und stoisch durch die Gegend. Ihn stört dann gar nix. Sowieso, es kann hier laut sein, Dauerbeschallung (Erna singt und kreischt gerade ohne Pause) oder Besuch oder sonstwas- das stört ihn nicht im geringsten. Klar, wenn er gerade am einschlafen ist – was übrigens (auch anders als bei Erna) zumindest im Stubenwagen und manchmal im Bett ganz alleine (!!) klappt, er liegt einfach da und macht die Augen zu (!!!!!!)- und dann kommt ein plötzliches Geräusch, dann reißt er schon die Augen wieder auf. Aber es stört ihn einfach nicht.
ICH jedoch genieße die Vormittage. Ohne TV, ohne Geräusche, einfach nur Ruhe. Wobei, ohne Geräusche stimmt ja nicht so ganz, der kleine Mann „erzählt“ immer mehr. Das hat er schon von Beginn an gemacht und geschieht jetzt echt sehr deutlich öfter. Es ist noch kein „erö erö“ aber so ähnlich 😀
Und wer auch immer der Meinung ist, Babys können nicht weiter als 20 cm (quasi die Länge von der Brust bis Mamas Gesicht) sehen, der soll mir mal sagen wie man das eigentlich wissenschaftlich belegt haben will. Denn der Wutz SIEHT eindeutig die Lichter. Und die bunten Bilder an unserer Wand. Er liebt die Lampen wenn sie an sind und guckt minutenlang (stundenlang stimmt ja nun noch nicht :O ) fasziniert dorthin. Und er liebt das Bild über unserer Couch. Da sind viele bunte Farben drauf (und wer hat behauptet, Babys sehen nur schwarz weiß? Woher will man das schon wieder wissen?) .

Der kleine Wutz lacht und grinst. Natürlich noch ohne Geräusche und wahrscheinlich auch noch ohne Absicht bzw. grinst er nicht direkt uns an. Aber er grinst. Und auch das schon seit dem Krankenhaus. Sehr sehr häufig und er ist dann SO SO SO unglaublich süß und ich könnte ihn dann fressen ❤
(das habe ich so in der Art und so früh bei Erna auch nicht in Erinnerung)

Der Wutz ist ein sehr chilliges Baby. Er weint wirklich nur, wenn er Bauchweh hat (das allerdings hat er schon ein bisschen mehr als Erna) oder seine „ich will jetzt zwar liegen und schlafen, aber nicht allein im Stubenwagen, sondern nur auf dem Arm“- Phase hat. DA (bei der Phase) kann er dann auch mal so richig richtig dolle weinen!
Ansonsten macht er nur so Geräusche und „knattert“ und knöttert irgendwie, wenn er z.B. Hunger an. Dann kann es schon mal passieren das er neben mir im Bett liegt und wahrscheinlich schon eine Weile wach war und knatterte, bis ich es mitkriege und aufwache. Eigentlich erst wenn er sich zu mir gerollt hat und irgendwann bei mir angekommen ist und mit den Händen nach mir greift. Ich Rabenmutter. Keine Ahnung warum ich bei ihm nicht beim kleinsten Geräusch wach werde, wie bei Erna. Ist es der fehlende Schlaf? Bin ich abgestumpfter? Ich weiß es nicht…
Ach ja. Greifen. Er greift jetzt echt alles was er erwischen kann und lässt es ungerne los. Er ist richtig stark und er mag es sehr wenn er im Bett nachts meinen Finger festhalten kann. Er mag es auch immer  noch über den Kopf gestreichelt zu werden.
Ganz neu mag er es, wenn ich ihm „guten Abend, gut Nacht“ vorsumme. Dann wird er direkt ruhig und schläft auch bei Bauchweh sehr schnell ein. Keine Ahnung warum ausgerechnet dieses Lied. Ich mag es nichtmal und hab es weder bei Erna noch in der Schwangerschaft je gesungen oder gesummt. Deswegen kann ich noch nichtmal sagen, warum ich neulich Nacht direkt dieses Lied angestimmt hatte. Und auch wenn er auf meinen Bauch liegt (mag er nicht so gern) und ich ihm über den Rücken streichel, das mag er und schläft dann ebenfalls zuverlässig ein.

Er ist auch beim wickeln total gelassen. Er liegt halt einfach da und lässt es über sich ergehen. (Aber wie gelesen, war Erna wohl auch so).  Auch sehr sehr süß. Baden scheint ihm auch zu gefallen. Vor allem Wärme ist total seins.

Seiner Schwester sieht er übrigens wirklich zum verwechseln ähnlich! Das ist schon ein wenig spooky , nur eben hat er mehr Haare und viel weniger und blonde Wimpern. Und eine Speckfalte pro Bein weniger. 😀 Auch wenn er vieeel mehr wiegt als sie damals, er hat jetzt am Sonntag 4100g gehabt. Erna war sehr viel runder und speckiger 😛 Einzig sein Gesicht ist ein wenig rund, aber sonst finde ich ihn viel dünner als sie (ist er auch) und hat auch kleinere Füße. Er hat, so wie sie damals, sehr sehr helle blonde Augenbrauen, aber diese sind kaum zu sehen (bei ihr anders). So wie die Wimpern. Nach dem baden werden seine Haare irgendwie immer heller. Er hat jetzt ganz hellbraune Haare. Auch wenn sie ja direkt am Kopf blond nachwachsen (wie bei der Schwester).

Ich finde seine Stimme klingt auch wie bei Erna damals 😀

Immerhin, noch hat er die gleiche Augenfarbe (ganz dunkles Blau) wie sie, aber man sieht jetzt schon einen sehr hellblauen Ring rund um der Pupille. Ich denke also, er wird das erste Baby sein, bei dem ich dann mal eine sich ändernde Augenfarbe sehen darf 🙂

Er hat einen wunderwunderschönen Bauchnabel. Und witzigerweise (Erna hatte ja von Geburt an einen Leberfleck am Bein, genau an der Stelle wo ich auch einen hab) hat er so ein Knubbel am rechten Ohr, ganz genau an der gleichen Stelle und am gleichen Ohr wie beim Namenslosen 😀

Er passt noch ganz gut in die Gr. 1 Windeln, diese lasse ich aber gerade auslaufen und hab schon Gr. 2 besorgt. Die Oberteile in 50 passen sicher noch eine ganze Weile, aber untenrum wird es wohl bald eine 56 geben. Schlafanzüge müssen schon 56 sein.

Und bei mir? Mein Bauchnabel ist fast wieder drinnen und ich habe bereits 12 Kilo weniger, der Bauch ist zwar noch sichtbar, aber nur ganz ganz leicht. Es fehlen noch 3 Kilo zum Vorschwangerschaftsgewicht und 10 zum Traumgewicht. 😛 Meine Dehnungsstreifen um den Bauchnabel sind kaum noch zu sehen, die sind echt gut weggegangen! Dafür ist die linea negra noch mehr als deutlich erkennbar und was noch viel schlimmer ist: ich hab jetzt unter dem Bauchnabel, wenn ich mich bücke oder so, ganz ganz viele Falten, quasi die überschüssige Haut. So wie sehr viele Bäuche von Mamas aussehen. Ist natürlich mit 28 Jahren jetzt nicht gerade traumhaft, ich hoffe aber noch darauf das es weg geht…. Sonst muss ich den doch mal straffen lassen 😛
Der Wochenfluss ist jetzt wohl auch vorbei. Meine Gebärmutter allerdings ist noch nicht ganz wieder zurück gebildet. Aber fast.

Meine böse B*rust (die mit der Entzündung) hat nur noch halb so viel Milch wie die andere, und jetzt sieht man es so langsam wieder, denn sie ist deutlich kleiner geworden als die andere *augenroll*
Aber Hauptsache es tut nicht mehr weh.

Auch wenn ich das Gefühl hab er trinkt nicht so wahnsinnig viel, scheint es ja definitiv zu reichen 😛

Seinen ersten Unfall hatte er auch schon, der kleine Wutz. Der Namenslose hat ihn am Sonntag aus dem Maxi Cosi auf die Straße fallen lassen… mit dem Gesicht direkt rauf…… Es war ein riesiger Schock und die Bilder vergesse ich sicher nicht mehr, aber zum Glück (wir waren im Krankenhaus) hatte er tausend Schutzengel!!!!! Alles gut und noch nichtmal ein Kratzer blieb zurück!

 

Und jetzt weint er der Arme. Böse Pupse.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s