Enttäuschender Jahresabschluss

Ich habe vor ein paar Tagen ja bereits bei Twitter geschrieben, es handele sich um den „beschissensten Scheißtag“ aller Zeiten…
Hier nun die etwas längere Erklärung.

Dieser Monat war unser erster Übungsmonat nach der Fehlgeburt. Natürlich habe ich mich entsprechend darauf vorbereitet (Ovutests sind mein Spezialgebiet und bald schreibe ich darüber eine Doktorarbeit), auch mit Apps (ja, mehrere) habe ich gearbeitet. Natürlich, war mir ebenfalls bewusst, dass es nicht sofort klappen kann/muss.
Trotzdem. Da ist dann ja immer dieses Trotzdem. Weil es im Mai ja auch gleich beim 1. Versuch geklappt hat. Weil, weil weil weil. Tja. Nichts mit weil. Und obwohl ich dank der Test ganz genau meine fruchtbaren Tage berechnen konnte, die übrigens eine Woche eher als von der App berechnet, waren und obwohl es ja eigentlich nicht sein kann- ich fühlte mich schwanger. Sehr. Schon letzte Woche. Ich habe Tagelang Mutterbandschmerzen gefühlt und begrüßt, meine B*rüste spannten und fühlten sich anders an, irgendwas passierte da doch. Ich war mir SO sicher das es geklappt hat. Auch meine Orakelei bestätigte (vorerst) mein Gefühl, nachdem es nach der fruchtbaren Phase alles weißer als weiß war, kamen nun wieder deutlich 2 sichtbare Striche. Ja ja, ich habs auch gelesen, kann auch vor der Periode normal sein. Deswegen nennt man es ja auch Orakeln.
Ich schlich dann also Anfang dieser Woche durch die Drogerie. Da gab es dann so tolle neue Entdeckungen wie den Superfrühschwangerschaftstest schon ab 8 Tage nach der erfolgten Befruchtung. Der wanderte ich meinen Einkaufskorb, ebenso wie der normale Frühtest ab 10 Tage. Laut Berechnung müssten beide Tests bereits etwas anzeigen. Am Dienstag wurde erstmal der Superfrühtest ausprobiert. Nichts. Nada. Sehr verzweifelt stand ich nachher auf dem Klodeckel um das Ding direkt unter der Lampe halten zu können, war da nicht doch sowas wie ein Hauch? Nein?
Die Enttäuschung war riesig, aber die Hoffnung noch nicht gebrochen. Am nächsten Morgen gleich, Ovutest, Suoerfrühtest und Frühtest. Alle 3. Weißer als weiß can be. Ich fing total an zu weinen. Ich weiß ja das alles was der Körper so macht, alles und nichts heißen kann. Aber ich hab mich NOCH NIE so dermaßen sicher schwanger gefühlt, ich meine, ich KENNE ja nun mittlerweile ganz genau die Schmerzen die Mutterbanddehnungen bei mir verursachen, habs ja bereits 2 Mal gehabt. Wie kann ich mich also so irren?
Und auch nachdem ich heute, den allerletzten verzweifelten Testversuch startete, natürlich negativ… , kann ich es einfach immer noch nicht wirklich glauben. Denn ich FÜHLE mich schwanger. Ich WEIß einfach das es geklappt halt. Also warum sehen das dann diese doofen Tests anders??? Was ist nur los bei mir?
Das Problem ist auch, meine App berechnete mir die Periode auf den 27. – da aber auch meine fruchtbaren Tage ne Woche später berechnet wurden, müsste es also heute oder morgen bei mir losgehen. Aber vielleicht auch nicht, da seit der Ausschabung alles ganz durcheinnander ist und zwischen 30 Tagen und 37 Tagen alles normal ist. Aber Fakt ist- am Sonntag wären es dann 2 Wochen nach dem Eisprung. Also hätte es doch heute positiv sein MÜSSEN, wenn es so wäre.
Ach man.
Alles doof. Vor allem diese Fixierung. Jeder Pieks, jedes Grummeln wird genau analysiert.
Und der Wunsch ist auch einfach so riesig, das es doch klappen sollte.

Nur warum fühle ich mich so schwanger und habe seit einer Woche dieses Ziehen? Das hatte ich vorher doch auch nie.
Ach Ach Ach.
Doofes Jahr 2014. Geh einfach weiter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s