17 Monate Schnutenkönigin

Ohje, bald bist du dann schon anderthalb Jahre alt. Soooo schnell, soooo groß. Hach nun ja. Aufhalten geht ja sowieso nicht.
Erschrocken bin ich aber, als ich gestern mit dir ein „altes“ Video von Ende Juli angeschaut habe. Im Vergleich dazu hast du einen Sprung um Jahre gemacht. „Damals“ sahst du noch sehr babyspeckig aus, du konntest zwar laufen, doch es war SEHR wackelig. Deine Haare sind seitdem mindestens 5 Zentimeter gewachsen, sie kringeln sich bereits hinter/über das Ohr und locken sich. Der Pony ist inzwischen (zum Glück) so lang, das wir jetzt keine Spangen oder Zöpfe mehr reinmachen müssen, da diese von alleine hinterm Ohr halten. Sprachlich jedoch hast du den größten Sprung gemacht… hätte ich gestern nicht den Videobeweis gehabt, diesen krassen Unterschied hätte ich nie geglaubt.

Fangen wir mal mit der Sprache an. Wobei ich nicht weiß, ob ich das nächsten Monat noch aufschreiben kann/will. Denn du sprichst mittlerweile so viel und so oft, dass ich bei weitem nicht jedes Wort/jeden Satz mehr aufschreiben kann.
Du sagst „kase brot“ (wir wissen nicht woher du das hast, vermutlich aus der Kita), aus deinem „mamela“ ist jetzt „mamelaDE“ geworden. Mit genau dieser Betonung :P. Du sagst „mull auto“ dabei betonst du das o von Auto so süß. „musli“ und „kuck“ und „desda“ kannst du fast selbstverständlich. Dein „papagei“ klingt soooo süß und seit ner Woche „snapst“ du den „mont“ (dabei ist die Fingerbewegung der Wahnsinn, denn du schnappst dir den zwischen Daumen und Mittelfinger). Wenn man sagt “ du bist sooo….“ dann ergänzt du das „toll“ 😛 Das habe ich dir erst vor ein paar Tagen beigebracht. Denn das bist du einfach. SO SO SO toll!!! Du kannst alle alle Körperteile benennen und zeigen, also auch Geschlechtsteile. Du weißt das Mama und du eine „mu*sch“ haben und der Papa einen „pu*lla“ hat.  Vor zwei Wochen, als du sehr fleißig geübt hast, da kam es dann zu folgenden Dialogen „Mama und Erna haben eine?“ „mu*sch“ . “ Und der Papa hat einen?“ „Busch“ :P:P:P Das war echt witzig. 😀 Nicht nur alle Körperteile kannst du in- und auswendig. Auch alles was es an Klamotten gibt. Vom „boti“ bis zu den „socke“ und „shu“ . Am allerliebsten sagst du aber alles vom Gesicht auf. „mama nase“ „mama auge“ „mama mund“ „mama ohr“ „mama kopf“ „mama haaaare“. Du kringelst dich vor Freude, wenn du beim einschlafen im dunkeln neben mir liegst und mit deinen Händen mein Gesicht abfährst und die richtigen Sachen „nase“ richtig ertastet. „kuche“ (Küche) und „top“ „tella“ „flascha“ „gabel“ „löfel“ „messa“ „becha“ kannst du auch schon alles. Ebenso wie nahezu alle Lebensmittel. Neu ist glaube nur „trabe“ für Traube. Du kannst ALLE Tiergeräusche richtig nachmachen und sagst jetzt auch immer „hase“. In deinem Bilderbuch kannst du bereits 6 Seiten mit Begriffen vollständig benennen. Zeigen kannst du eh schon alles.  Wenn man dich fragt, „was machst du“ dann antwortest du entsprechend. Entweder „esse“ oder „kacka“ oder „puppe“ oder „baue“ oder „male“. Auch „slafe“ ist in deinen Wortschatz nun fest verankert und teilweise verlangst du sogar vehement danach.  Du sagst „achtu“ wenn du Türen aufmachst. Sehr brav.

Du kannst rückwärts laufen und dich auf der Stelle im Kreis drehen. Was du besonders gerne machst, wenn du neue Sachen kriegst. Vor allem Schuhe kriegst du sehr gerne. Du bist eben ein echtes Mädchen. Und wenn du dann mal deine Wunschschuhe trägst, kriege ich die auch frühestens zum „slafe“ wieder freiwillig von dir wieder. Vorher auf keinen Fall. Da ich eben eine echte Mädchenmama bin, hast du auch ziemlich viele Paare. Diese kleinen Schuhe sind aber auch zu süß und die meisten kaufe ich grad gebraucht.
Außerdem kannst du „renne“. Wenn man ruft “ Auf die Plätze, fertig“ dann sagst du „los“ und wirst auch wirklich schneller 😛
Und du zählst. „ein, zwa, dei“ und zeigst dabei einen finger- zumindest die eins stimmt dann 😛 Wenn du dann bei „dei“ bist, dann rennst du auf mich zu und kuschelst dich in meine Arme. Auch hier wieder, keine Ahnung woher du das hast. Von uns jedenfalls nicht. Aber es ist so niedlich.
Ruft man „stopp“ bleibst du augenblicklich auf der Stelle stehen, das ist sehr praktisch. Bei „warte mal“ ist es eher eine Option für dich.

Diesen Monat wolltest du nicht so viel malen. Diesmal warst du sehr oft Puppenmutti. Die Puppe wurde ständig „slafe“ gelegt und „eideckt“ und bekam von dir neben einem Kopfstreichler auch Lieder vorgesunden. Liebevoll kriegt sie von dir eine Flasche zu trinken und auf dem Löffel was zu essen hingehalten. Sie geht „kacka“ auf dem Topf und darf „schauke“.
Oh, das machst du auch sehr sehr gerne. Egal ob auf der richtigen Schaukel, oder auf deiner Giraffenschaukel, du bist beim selberschaukeln ganz schön wild dabei.
Auch kannst du nun ganz alleine auf dein BobbyCar rauf und runtersteigen. Das sieht manchmal auch sehr wild und gefährlich aus. Ist bis jetzt aber immer gut gegangen und ich lasse dich da machen.
Nach wie vor gehst du ohne „wauwau“ und „puppe“ nirgendswo hin. Aber generell bist du ein Freund von allen deinen Kuscheltieren. Du freust dich ganz dolle, wenn die Mama dich abends mit ganz vielen Kuscheltieren zudeckt.
Überhaupt, du bist das totale Mädchen. Du kannst auch sehr lange und zufrieden deine Küche ein- und ausräumen. Machst den Herd an und stellst den Topf drauf und rührst das „gulasch“ um. Oder du machst „kaffe“ und pustest vorher ganz dolle, weil der ja noch so „heis“ ist.

Du hörst sehr gerne „musk“ und „tanze“ dazu.

Nach wie vor trinkst du eigentlich nur stilles Wasser und egal was, alles andere wird weggeschubst. Wobei, nee, ein paar Mal hast du sogar freiwillig Pfefferminztee getrunken. Das muss ich auch mal wieder ausprobieren, wenn du nicht krank bist.

Für dein Leben gern setzt du den „rukksa“ auf und stolzierst von A nach B. Auch den „luftalo“ liebst du über alles, so kommt es nicht selten vor das du in Geschäften so sehr „nervst“ bis dir ein Verkäufer einen von den Luftballons die am Eingang festgemacht sind, unter viel Anstrengung besorgt. 😀

Seit ganz genau einer Woche bleibst du nach dem Insbettbringen oben. Das bedeutet aber nicht, das du durchschläfst, sondern einfach das du zwar aufwachst, dann aber bittegerne mit Mama angekuschelt wieder einschlafen willst. „Früher“ wolltest du nach dem aufwachen partout wieder runter. Ich bin froh über diese Entwicklung und hoffe das es früher oder später (bitte früher :P) doch nochmal zum durchschlafen kommt bei dir.
Nach wie vor wachst du mehrmals auf in der Nacht. Ein- bis zweimal mindestens. Ich bilde mir ein, dass du vor 2 Wochen mal durchgeschlafen hast, aber wahrscheinlicher ist, dass ich direkt wieder eingeschlafen bin oder schon im Schlaf handle. Denn alles was du willst, das sagst du. Entweder (meistens) „mama“, dann muss ich dich feste ankuscheln, oder „nono“, dann hast du deinen Nuckel verloren. Ganz selten nur noch willst du was „tinke“.
Was auch dazu führt, dass deine Windel jetzt seit fast 2 Wochen morgens immer trocken ist. Und nicht nur diese, auch tagsüber bleiben deine Windeln trocken und du sagst immer rechtzeitig „kacka“. Also zumindest wenn du nicht in der Kita bist und wir keine größeren Ausflüge machen. Du kannst auch das große Geschäft kontrollieren. Denn obwohl du ein paar Tage lang wirklich schlimmen Durchfall hattest und schon beim pupsen etwas in der Windel landete, hast du so lange und so laut „kacka“ gesagt und angehalten, das auch dieser (bis eben auf den Pups) ausnahmslos im Topf landete.
Kein einziges Mal ist diesen Monat etwas großes in der Hose gelandet.  Und wie gesagt, nur sehr selten auch das kleine Geschäft.

Besonders stolz bin ich darauf, dass du seit gestern auch ohne den Papa freiwillig in der Wanne sitzt. Sonst bestand dein baden nur aus dem stehen in der Wanne. Jetzt badest du so richtig.

Geweint hast du diesen Monat eigentlich gar nicht. Denn du kannst ja sagen was oder was du nicht willst. Einzig ein Wutkreischen in einer Tonlage die Scheiben zerspringen lässt, kann man immer dann von dir hören wenn du den Arzt siehst oder irgendwas das mit Medizin zu tun hat. Sonst hört man von dir eigentlich immer nur ein „neineineineinein“ und du fuchtelst mit den Händen, besonders dann wenn es ans Zähne putzen geht. Das ist der totale Krampf.  Du hast jetzt deinen 13. Zahn bekommen.

Du bist der totale Kuschler. Das machst du sehr gerne und sehr ausgiebig. Besonders kuschelbedürftig warst du natürlich in deinen schlimmen Krankheitsphasen. Das genieße ich natürlich auch sehr.

Ganz toll findest du es, an Mamas und Papas Hand zu laufen. Dann schaust du immer grinsend von einem zum anderen und hörst eigentlich gar nicht mehr auf damit, also mit dem grinsen und dem laufen :p  Wenn Mama UND Papa da sind, ist es eh immer am besten.

Am allerallerallerallerliebsten guckst du Videos von dir an. Du freust dich dann wie eine Schneekönigin wenn du was tolles gesagt oder was lustiges gemacht hast. Bevor ich eins anschalte, sagst du mir genau welches du sehen willst. :O

Im Entwicklungsgespräch letzte Woche bestätige auch deine Bezugserzieherin (trotzdem kann ich sie deswegen kein Stück mehr leiden) das du einfach viel weiter bist als andere in deinem Alter, vor allem sprachlich. Deswegen hoffe ich so ein bisschen darauf das du im Januar in eine ander Gruppe wechseln kannst.

Immerhin weinst du jetzt erst, wenn man dich direkt einer Erzieherin gibt. Bis dahin bist du zwar nicht gut drauf, aber auch nicht schlecht.
Trotzdem merkt man dir ganz deutlich an, das es dir daheim am allerbesten geht und das Wochenende daher deine liebsten Tage sind. Dann bist du fröhlich, frech und voller Energie. Das bereitet mir schon ein bisschen Herzstechen und wir haben uns jetzt den Januar als erstes Etappenziel mit neuem Kitagespräch gesetzt. Im Januar wissen wir mehr. So oder so. (Geheimnis Geheimnis).

Du bist der tollste, liebste, mitfühlenste, tierliebste, fürsorglichste Quatschmachermensch den ich kenne. Ich wünsche dir sehr, das du diese Eigenschaften beibehalten und vielleicht sogar ausbauen kannst. Du bist so so schlau. Anders kann man es nicht bezeichnen, Dinge die du nur einmal flüchtig gesehen hast, bleiben dir im Gedächnis verankert und du machst sie Wochen später exakt richtig nach. Es gibt kein Wort das beschreiben könnte, wie tief meine Liebe für dich ist. Du bist mein Leben, vor dir wusste ich nicht was Liebe ist. Und auch wenn ich es nie gedacht hätte, mit jedem Tag wird meine Liebe zu dir noch viel größer und ich frage mich, wie das noch enden wird 😛 Meine kleine Zuckerschnutenmaus. Bleib wie du bist. Die Mama ist da für dich. Immer! :*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s