10 Monate Schnutenkönigin- Geburtstagsmaus

Oh weh, nun fängst du schon an zweistellig zu werden 😉

Hier erstmal ganz kurz die hard facts

seit dem 10.3. ziehst du dich ohne Probleme überall in den Stand hoch.

Am 11.3. hast du beide (!) oberen Schneidezähne, also Nr. 3+4 bekommen, nach einem echt harten Kampf.

Seit dem 27.03. kannst du (eeeendlich 😀 😀 😀 )  klatschen. Du hörst jetzt gar nicht mehr damit auf 😛

Du sortierst schon lange deine Bausteine farblich passend und freust dich sehr, wenn du das Pendant gefunden hast.
Stapelt man dir deinen Stapelbecher hoch, dann bist du nicht wie andere Kinder und freust dich deines Lebens wenn du den komplett umhauen kannst. Nein. Das aber rauszufinden hat mich ne Weile gekostet. Denn du warst immer ganz unglücklich wenn der ganze Stapel umgefallen ist. Bis ich entdeckt habe, das du gezielt nach dem oberen greifst (eben aber wegen deiner Koordination meistens alle erwischt). Also halte ich die unteren fest, damit du den Turm einzeln abtragen kannst. Komisches Kind ;D Passt aber wieder sehr gut zu deinem eher vorsichtigem Naturell.

Aber manchmal liebst du auch Krach. Je lauter desto besser ist dann die Devise. Und du kannst dann schon SEHR laut sein ;D

Du langweilst dich schnell. Wenn du die Schublade mit den Tupperboxen eroberst, dann bist du zwar für 10 Minuten glücklich und beschäftigt, dann ist aber wieder gut. Andere sitzen da ewig, für dich ist das nichts ;D Typisches Einzelkind eben 😛

Du löffelst selbst. Prinzipiell isst du ja sowieso immer selber. Aber manchmal gibt es eben auch Sachen, die kann man nur mit dem Löffel essen- wie Suppe oder Joghurt. Dann darf ich dir einen einzigen Löffel in den Mund stecken (du musst ja erstmal probieren ob dir das schmeckt), dann nimmst du ihn selbst- steckst ihn dir in den Mund, schlabberst alles runter, gibst ihn mir wieder damit ich den neu befülle, und das Spiel geht von vorne los. Ich bin total begeistert. Anfangs (also so vor 3 Wochen) wo es so warm war, habe ich das nur mit der Eiswaffel beobachten können. Ich habe mir ein Eis gekauft, und du hast eine leere Waffel gekriegt. Da du aber nicht doof bist, ist dir schnell aufgefallen das bei dir da oben drauf was fehlt. Du hast mir so lange und so konsequent die Waffel Richtung Eis gehalten, das ich dir eben (ja, man steinige mich) ein bisschen Eis an den Rand geschmiert hab. Das hast du dann seelig gelutscht und sobald es ab war, wurde mir wieder die Waffel hingehalten. ;D Seitdem funktioniert das eben mit dem Löffel genauso.
Trotz Einzelkindstatus bist du sehr großzügig und teilst dein Essen sehr gerne. Da wird dann mal die Mama, mal der Papa gefüttert. Manchmal ziehst du dann kurz vorher das Brot aber wieder weg und steckst es dir selbst schnell in den Mund und grinst dabei ganz frech ;D Du Schlingel!
Auch deinen Nuckel (dazu später mehr) teilst du großzügig. Wenn wir oben im Bett sind, hast du meistens 2 Nuckel. Einen im Mund, den anderen in der Hand. Dann kriegt wahlweise das Kuscheltier oder einer von uns den anderen Nuckel in den Mund gesteckt. Sooo süß!
Was du ja auch für dein Leben gerne machst, ist Quatsch. Am allerliebsten im großen Bett. Dann drehst du dich immer um, ob ja einer von uns hinterher kommt, und „rennst“ weg, damit wir dich fangen und auskitzeln können. Das magst du sehr gerne. Auch ein großer Favorit dabei ist, dich ans Kopfende des Bettes stellen und nach unten in den „Abgrund“ schauen, gerne mit irgendetwas in der Hand, was du dann „mal eben“ fallen lassen kannst. Dann freust du dich wie eine Schneekönigin.
Zum hochziehen kamen vor 2 Wochen auch die ersten kleinen Schritte dazu. An der Couch kannst du dich jetzt von links nach rechts schieben und nichts was dort liegt (Laptop) ist mehr sicher vor dir.
Der süßeste Moment des Monats war, als du dich an Papas Knie hochgezogen hattest und dort stehend eine Reiswaffel verputzt hast. Dann hast du plötzlich beide Hände an der Waffel gehabt und demnach nicht mehr festgehalten. Während Mama und Papa sofort in Alarm-und Umfallrettungsbereitschaft waren, bist du einfach mal für 5 Sekunden ganz allein GESTANDEN! Es war so unbeschreiblich. Du wirst so schnell groß! 😀

Du hast verstanden, das krabbeln eine Fortbewegung ist, bei der dein Spielzeug nicht von alleine mitkommt. Was dazu führt, dass du bei Positionswechsel einfach entweder alles gewünschte in den Mund packst und mitnimmst, oder durch eine sehr geschickte Kniestellung, mitschiebst. In Krabbeln bist du jetzt sowas von Profi ;D
Du verstehst (glaube ich) fast alles. Vor allem faszinierend für mich- bitte ich dich, mir dies oder das (Nuckel, dein Trinkbecher, das Essen) zu geben (oder dem Papa), dann tust du dies auch ❤
Zeigt man dir bestimmte Handbewegungen, Klopfgeräusche, Grimassen oder einfach die Handhabung eines Spielzeuges, so ahmst du das mittlerweile total geschickt und schnell nach.  Was die Mama auch nicht immer gut finden muss – Papa hat dir „Prost“  beigebracht, was dazu führt das du nun ständig mit dem Trinken prosten willst anstatt zu trinken…. und wir haben ja gerade ein Flüssigkeitsproblem bei dir 😉

Die Sache mit dem Nuckel. Zu Beginn deines 10. Lebensmonats hattest du heftige Zahnschmerzen. Das war so schlimm, das du dir mit deinen beiden unteren spitzigen Zähnen mit Absicht oben reingebissen hast. Bis es blutete. Ich konnte gar nichts machen um es zu verhindern. Ich überlebte fieberhaft. Gab dir Beißringe, ablenkendes Spielzeug. Nichts half. Bis ich dir einen Nuckel gab, eher wegen der Rückseite, du hast ihn genommen, gedreht und wusstest sofort (woher?) wie man ihn reinsteckt und schwupps. Schon warst du ein Nuckelkind, als ob die nie was anderes gemacht hättest. Eigentlich war geplant, dir den Nuckel nach Durchbruch der oberen Zähne wieder wegzunehmen, denn du kannst dir ja sicherlich vorstellen wie seltsam der Anblick auf einmal für uns war. Man sah keinen Mund, kein Dauergrinsen/lächeln mehr, sondern nur noch den riesigen Nuckel.
Aber dann kamen die Nächte. Die BESSEREN Nächte. Wenn du Nachts aufgewacht bist, habe ich dir den Nuckel gegeben und du bist sofort und einfach so wieder eingeschlafen. Ohne stillen, ohne rumtragen.  Du bist außerdem auch viel weniger aufgewacht (ob das jetzt damit zusammenhängt weiß ich nicht so genau). Aber das Beste- unsere großen Einschlafprobleme waren gelöst. Mit Nuckel und kurzem (höchstens 5 Minuten) umhertragen warst du ratzfatz weggepennt. Und ich hatte wieder ABENDE. Nein, ich vermisse die letzte Zeit, des stundenlangen einschlafstillens oder stundenlangen rumtragen ohne Erfolg wirklich nicht.
Unsere Nächte sind wirklich super. Du schläfst wie gesagt jetzt super schnell ein (seit einer Woche tatsächlich auch beim Papa *yeah*), wachst dann noch einmal ne Stunde später kurz auf und schläfst weiter. Bis meistens halb 6 /6. Dann muss man dich doch nochmal kurz tragen oder kurz auf den Bauch nehmen. Dann schläfst du dankbar weiter. Bis 9 Uhr.
Müde bist du dann in letzter Zeit aber immer noch. So das es gerade so für einmal Frühstück und anziehen reicht, und du spätestens 10.30 Uhr wieder seelig ins Reich der Träume entschwindest. Für dankbare 2 Stunden. Dann kommt auch schon bald der Papa und es gibt Mittag. Danach bist du schon wieder müde und du schläfst nochmal 1-2 Stunden.
Erst dann bist du so richtig fit und spielst und entdeckst die Welt.
Wir haben außerdem letzten Monat abgestillt. Es deutete sich ja sowieso schon an. Du hast allerhöchsten noch einmal am Tag was getrunken, dann auch nicht mal lange und schon gar nicht mit einschlafen. Meistens hast du dich jedoch sofort nach dem andocken wieder weggedreht. So habe ich bereits vor 3 Wochen angefangen wieder Pfefferminztee zu trinken. Dann bist du aber so dolle krank geworden und hast jegliche Nahrung und Flüssigkeit verweigert und ich habe dich wieder stündlich gestillt.
Doch dann ist die Mama ganz dolle krank geworden und war sogar im Krankenhaus. Weil ich dann so viele Medikamente im Körper hatte, hat dieser einfach von alleine den Hahn zugedreht und gar keine Milch mehr produziert. Es hat dich auch gar nicht gestört.
2 Tage später war die Bar allerdings wieder eröffnet. Und ich gebe zu, die Einzige die damit nicht klar kommt, bin ich. Immer wenn ich denke, jetzt suchst du aber die Brust, dann belehrst du mich eines besseren und willst einfach nur an meine Knöpfe oder an den Reißverschluss. Die Milch interessiert dich so gar nicht mehr. Und ich vermisse es doch ein bisschen. Ab und an nehme ich dich zum kuscheln in die Stillposition, dann scheinst du dich irgendwie dran zu erinnern das dann mal was war, du nuckelst ganz fleißig am Nuckel, machst du Augen zu und ziehst mit deiner Hand an meinen Haaren… *hachz*
Aber es ist gut so wie es ist. Ich denke, konsequent wäre ich nie gewesen und am Ende hätte ich noch auf dem Schulhof in der Pause geschwind meine Brust ausgepackt ;D
Ich fand auch sehr nett von dir, das du mich bis zum Schluss trotz 4 spitzigen Zähnen nie gebissen hast. Das rechne ich dir hoch an! ;D
Nur das neue Problem steht schon vor der Tür. Du trinkst nicht mehr wirklich gut. Vorher hast du gut und gerne viel Wasser aus deiner Tasse genommen, inzwischen gehen nur ein paar Schlucke. Ich muss mir dringend was einfallen lassen!
Und auch für den Flieger Ende April brauche ich dann ne Lösung…

Du hast einen sehr starken Willen. Was du nicht willst, das willst du nicht. Ganz besonders betrifft das deine Kariestablette. Egal wie wir es versuchen, du machst den Mund ganz dolle zu. Keine Chance. Auch beim Hustensaft ähnliches Drama.
Wenn du was essen oder trinken willst, merkt man es deutlich in dem du sofort den Nuckel ausspuckst und dir das gewünschte schnappst. Steht auf dem Tisch die Tasse ein Stück weiter weg, dann streckst du beide Hände so lange in die Richtung und guckst mich an, bis ich sie dir gebe. Das ist toll. Wie du schon kommunizierst.
Ach ja. Essen. Du isst wirklich alles. Und (woher auch immer) du weißt genau, was man essen kann und was nicht. Gebe ich dir ein neues Spielzeug und ein (für dich bisher) unbekanntes Essen in die Hand, dann steckst du zielsicher die Hand mit dem Essen in den Mund. Du krabbelst auch tagein-tagaus durch Wohnzimmer und Küche, immer auf der Suche nach liegenden Krümmeln. Da wirst du vor allem unter deinem Stuhl meistens sogar fündig. Irgendwelche Reste von der vorherigen Mahlzeit liegen (*hust*) meist noch da…. Nuckel ausgespuckt und rein in den Mund.
Dein neu entdecktes Lieblingsobst ist eindeutig Erdbeere. Die verputzt du in Unmengen und in einer Geschwindigkeit. Hui. Das wird ein harter Kampf, esse ich die doch auch für mein Leben gerne. Auch Banane geht inzwischen richtig gut und du bist dann auch nicht mehr ganz so vollgematscht. Weintraube war lustig. Da hast du das innere ausgezwutschelt und uns die Haut wieder ausgespuckt ;D  Kartoffeln sind ebenso der Renner, aber neben Brokkoli stinken dir total ab. Du bist das total Brokkolimonster und ich muss es unbedingt noch auf Video aufnehmen um es dir später in der Gemüseverweigerungsphase vorhalten zu können ;D  Neu sind auch Würstchen. Nürnberger. Gegrillt. Ohne Haut. Da hast du neulich an Opas Geburtstag 3 (!!) Stück verputzt. Zack. Einfach so. Überhaupt. Du hast sehr schnell rausgefunden wie man mit deinen Zähnen beißt. Und jetzt wird das essen erstmal vorne angenagt ;D
Als ich im Krankenhaus war, standen überall im Flur so Waagen rum. Dann konnten wir dich auch mal wiegen und waren sehr erstaunt. Gerade mal 8100 g stand da. Wir hätten schon lange mit mehr gerechnet ;D
Aber ich finde auch, seitdem du krabbelst sind deine dicken Babyspeckwangen weniger geworden und oh Wunder, du hast einen Hals und nur ein Kinn ;D
Ganz viele Sachen in 74 passen dir schon gar nicht mehr. Ich bin geschockt. Wir wollten dir eine wunderwunderschöne Bluse anziehen, neu gekauft und noch nie (!) getragen. Es ging einfach nicht. Auch einge andere Pullover und Oberteile sind bereits aussortiert. Auch Strümpfe bräuchtest du eigentlich schon lange in 80, allein wegen deiner großen Füße. Das heißt ich muss dringend Strumpfhosen besorgen…

Wir haben dir einen neuen Kindersitz gekauft. Nach ewigen Hin und Her ist es jetzt der Cybex. Wir haben eigentlich gedacht (du bist zwar keine Autofahrtenhasserin, aber sehr unbegeistert) das du dann ruhiger drin wirst. Aber irgendwie magst du den Sitz noch nicht so wirklich, obwohl du letztens entdeckt hast, das du hinten durch die Heckscheibe (da der Sitz höher ist) so viele Dinge sehen kannst.

Deine Haare wachsen wir Unkraut und nicht mehr lange und wir können Zöpfe flechten ;D Ebenso deine Nägel. Wie geht das? Gestern schneide ich sie dir raspelkurz ab und heute sind sie wieder Struwwelpeterlang. Gnah. Und ja, ich bin neidisch drauf ;D

Die Topfsache läuft immer noch prima. Mittlerweile machst du auch die großen Geschäfte wieder da drauf. Immer wenn ich dir die Windel abmache ist die komplett leer (!) und du hälst so lange an (man muss dann aber auch recht schnell sein) bis du auf dem Topf sitzt. Dann pinkelst du sofort los. Immer! Wir haben jetzt einen zweiten Topf für unten gekauft, der wird aber von dir überhaupt nicht anerkannt. Der sieht auch ganz anders aus, ich verstehe es. Da jedenfalls passiert gar nichts drauf. Blöd. Denn der kommt nämlich mit in den Urlaub. We´ll see. Ich bin zumindest guter Dinge das du ganz ganz ganz vielleicht trocken durch den Sommer kommst. Zumal du wirklich nur noch trockene Windeln hast.

Das abendliche Trockenföhnritual genießst du sehr, und wenn du noch so grummelig und grätig bist, da musst du immer lachen und rumalbern.

Ach ja, du „sprichst“. Neben Mama und Bapa machst du beim Buch gucken dir Tierlaute nach. Das ist soooooo lustig. Wenn das Schaf „määh“ macht, dann machst du auch „määääää“. Ebenso bei Ende, Pferd und Huhn.
Du benutzt „ja“ und „neinei“ meistens sogar richtig ;D Auch wenn ich das „neinei“ zum trinken nicht so ganz prickelnd finde 😛
Ganz oft liest du dir auch selbst dein Buch vor, dann brabbelst du irgendwas vor dich hin. Hach ja. Außerdem kannst du auch ganz bestimmt nach „Nane“ (Banane) verlangen. Ganz oft sagst du auch „da“ und „deda“ und schaust dabei Dinge an- dann erklären wir dir, was DA oder DAS DA ist 😀
Ich bin auch der Meinung, das du bereits „hunga“ sagst und dabei auch Hunger/ Essen wollen meinst. Denn du sagst es immer kurz bevor du dir was neues in den Mund steckst.
Und du bist albern. Wenn du mal zu viel getrunken hast und du dann rülpst, und ich dann (ich kann nichts dafür, es ist (!) auch einfach süß) lache und sage „rülpsipülpsi“ – dann freut dich das so sehr das du mich zum lachen gebracht hast, das du direkt nochmal (versuchst) rülpst. Was mich dann wiederum NOCH mehr zum schmunzeln bringt ;D

Dein neuestes Hobby- Dinge in größere Dinge stecken. Und wieder rausholen. Und wieder reinstecken. Und wieder und wieder und wieder 😀

Wenn der Papa die Mama mal küsst oder drückt, dann wird das von dir ganz argwöhnisch beobachtet. So ganz weißt du noch nicht, ob du das jetzt gut finden sollst ;D  Zumindest wenn die Mama dann lacht, grinst du auch. Wenn die Mama (scherzhaft) böse dabei guckt, dann grummelst du direkt den Papa an. Das ist echt goldig ;D

Du „tanzt“ zur Musik. In letzter Zeit machen wir wieder häufiger normales Radio an. Dann tanzen Papa und Mama zur Musik. Du sitzt dann auf deinen Popo und wedelst mit den Armen- so wie du das von uns abgeguckt hast ❤

Zur Zeit bist du tatsächlich wie es im Buche steht ;D Da stand unter der nächsten Entwicklungsphase, das manche Kinder die Mama umkreisen wie die Erde die Sonne. Und genau so ist es. Bin ich in der Küche, spielst du um mich herum, bin ich im Wohnzimmer kommst du auch sofort. Am besten beschäftigst du dich alleine, wenn die Mama neben dir sitzt. ;D

Du brauchst andere Kinder. Das wird immer deutlicher. Du guckst gerne zu und agierst auch mit ihnen. So sehr, dass ich jetzt doch dolle die Daumen für eine Kita-Zusage drücke. Dann würde ich dich wirklich ohne schlechtes Gewissen dort lassen, zumindest den halben Tag. Weil ich einfach weiß das du gerne Kinder um dich hast und du auch keine Probleme damit hast bei „fremden“ Leuten zu bleiben.

Mein Mutzelchen, wir lieben dich über alles und sind so dankbar dich großes kleines Wunder haben und genießen zu dürfen!
Deine Mama ist schon voll in der Geburtstagsplanung drin ;D

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s