Verschont mich bitte!

In Zukunft werde ich mich jeglicher Pekip- Babysport = Babyförderung Hetze verweigern!

Zum einen ist es schon irgendwie eine Frechheit, für eine Stunde im Kreis mit fremden Frauen und Babys zu sitzen, in einem Raum in dem es entweder zu warm oder zu kalt ist, und unter Anleitung vielleicht 5 Lieder zu singen und der Rest ist Selbstspiel,  10 Euro pro Stunde zu verlangen. Okay, Pekip war umsonst. Aber trotzdem!

Da ist nix mit Förderung der Babys- Lieder singen und mit meiner Tochter auf dem Boden umgeben von Spielzeug sitzen, kann ich auch daheim. Wunderbar sogar.
Die machen eigentlich nur Profit damit, das man als Mama eben die Gesellschaft anderer Mamis sucht. Alles was geboten wird ist ein Raum dafür.

Da ich aber eine Person (und auch Mama) bin, die eben sich in solch reingeworfener Umgebung sehr unsicher und somit unwohl und somit schüchtern fühlt- ist das gar nix für mich. Andere Mütter kennenlernen? Eher nicht so.
Erhofft hatte ich mir von den wohlklingendem Wort Babysport nämlich auch genau DAS- ein bissel Betätigung unter Anleitung fürs Baby. Das haben wir auch mal gemacht. Genau ein einziges Mal. Da haben wir gelernt wie wir die Babys bei ihren Drehbemühungen richtig unterstützen und wo wir da wie anfassen.
Das wars dann aber auch.
Die restlichen Stunden (sowohl Pekip als auch Babysport) liefen dann so ab: Tausendmal das Begrüßungslied (muss ja jeder Babyname einzeln gesungen und erwähnt werden), dann 2 andere Lieder (meistens Aramsamsam und 10 kleine Zappelmänner). Danach wurde Spielzeug in die Mitte bzw. vor jedem Baby gelegt und die Kleinen sollten sich irgendwie beschäftigen- während die Mütter miteinnander redeten. Vielleicht hatte ich auch einfach nur Pech? Jedenfalls saß ich immer am Rand und meine Nebensitzerin (immer die Gleiche) verwickelte IMMER die Hebamme ins Gespräch über dieses Wehwechen und jenes.
Also habe ich dann die restliche Stunde mein Baby angestarrt, den Gesprächen der anderen gelauscht, gewartet das was passiert, auf die Uhr geschaut, das übermüdete und grätige Baby (anfangs) gestillt und zum schlafen gebracht bzw. das weinende und kreischende Baby auf dem Arm kleben gehabt und gehofft das die Stunde bald vorbei ist, damit ich mein müdes Baby einpacken und in die Manduca zum schlafen werfen kann.
Kurz vor Schluss wurde dann das Spielzeug weggepackt und man sang 2 Abschlusslieder.

That´s it.

Wie gesagt- dafür 10 Euro pro Stunde und dann zusätzlich 6 Euro jedes Mal Parkgebühr.

Ganz ehrlich. Das isses mir nicht wert.

Klar. Am Anfang war meine Tochter total fasziniert von all den anderen Babys und dem Gesang. Allerdings zum Schluss hin war sie nur noch panisch. Sie hatte Angst vor der knisternden Rettungsdecke, Angst vor der Luftmatraze, wollte (wie auch daheim) eigentlich lieber alles von Mamas Arm aus beobachten.
In den seltenen Fällen des Selbstspiels meiner Tochter musste man dann auch noch Angst um sie haben. Da alle anderen Babys bereits krabbeln und zum Angriff blasen und immer das Spielzeug haben wollen was der andere hat- musste man dann das Kind auch noch sehr oft retten und trösten.
Okay- ich gebe zu. Es war ein paar Mal sehr süß wie sie Kontakt mit den anderen Kindern und Müttern aufgenommen hat und klar- für sie ist es wichtig unter andere Kinder zu kommen.
Aber dafür habe ich ja meine regelmäßig treffende GVK Mädelsgruppe. Und ich bin sehr sehr froh das wir die haben.
Bei uns in der Straße wird von der Gemeinde aus eine Krabbelgruppe ab 9 Monaten angeboten.  Da werde ich uns dann anmelden und mal schauen. Zumindest ist es von der Uhrzeit geschickter, nur ein paar Häuser weiter, umsonst und vor allem lerne ich dann auch Frauen und Babys VON HIER kennen.

Die anderen Kurse waren ja in einer anderen Stadt und somit die Wahrscheinlichkeit das man mit den Babys später auch mal zu tun haben könnte, verschwindend gering.

Und ganz ehrlich, ich bin hier vor Ort so ziemlich gar nicht integriert. Und dafür werde ich mir dann auch mehr Mühe geben. Ganz bestimmt.

Ich gebe zu, meine Motivation bei den anderen Kursen wurde eben von der Erwartungshaltung runtergezogen- aber dann erwarte ich mir eben nix mehr.

Und ja- ich habe die 2 weiteren Kurstermine jetzt bereits abgesagt und mich wieder zu meiner Tochter ins Bett gekuschelt anstatt sie aus ihrem Schlaf zu reißen, ihr schnell die Klamotten überzustülpen und dann hektisch versuche sie zu stillen damit sie satt ist um dann im Auto dafür zu sorgen das sie wieder die Augen zumacht und kurz bevor sie richtig fest schläft sie wieder aus dem Maxicosi zu zerren um dann das Kind in der Manduca noch 10 Minuten dorthin zu tragen und das wieder gerade am einschlafende Kind wieder da rauszuzerren und sie dann halbnackt auszuziehen und bumms. Merkt man was mir daran nicht so gefallen hat?
Gleich nach der Absage ist mir ein riesiger Stein vom Herzen gefallen.

Und in Zukunft werde ich einfach nur noch das machen was uns beiden gut tut und nicht mich zu etwas zwingen, nur weil eben x und y das gemacht haben.

(seltsamerweise haben x und y ab Kind 2 diese Kurse auch nicht mehr besucht, das hätte mir zu denken geben müssen wenn sie doch ach so toll waren)

Advertisements

6 Gedanken zu „Verschont mich bitte!

  1. Genau so sehe ich das auch. Ich bin die einzige aus unserem GVK, die nicht diesen ganzen Baby- Wahnsinn mitmacht. In 2 Monaten gehen wir zum Babyschwimmen und dann ab Laufalter zum Eltern-Kind-Turnen: fertig!
    Wenn ich so mitkriege was die anderen so machen und was das kostet?!? Nein danke. Wir treffen uns auch regelmäßig alle von GVK, das muss erstmal an Kontakt reichen. Zumal unsere Püppi eh viel zu neugierig und aufmerksam und daher abends zu aufgedreht ist.

    Ich finde es gut wie du das machst, es ist im Gründe nur wichtig immer in Kontakt mit anderen Mamas und Babys zu sein, das geht auch gratis 🙂

    • Du hast es offensichtlich von Anfang an richtig gemacht! Ich hätte mich auch nicht mitreißen lassen sollen- zum doofen Pekip bin ich echt nur gegangen weil mich Schwägerin mit so hochgezogener Augenbraue verurteilt hatte – ist es doch sooooo gut für Babys…
      Babyschwimmen würde mich auch reizen, ehrlich. Hab jetzt nur gutes davon gehört- leider habe ich zu viel Angst das nicht alleine zu packen und deswegen stellt sich die Frage gar nicht. Aber dafür gehen wir dann wohl diesen Sonntag einfach mal so.
      Voll schön das euer GVK sich auch komplett trifft! Ich finde das richtig nett und das war dann auch wieder das Einzige aus dem ganzen Kurs, was sich gelohnt hat ;D Nochmal werde ich trotzdem keinen besuchen.

      Ach ja. Eltern-Kind-Turnen. Das muss ich mir merken. Turnhalle dafür ist ja auch gleich um die Ecke 😀

  2. Der post hätte eine woche früher kommen müssen. Hab uns letzte woche zum babysport angemeldet :O dachte eigentlich auch das ganze hat mehr mit Förderung zu tun und ist nicht nur singen und rum sitzen.

    • Na, solange du nicht dort bist wo ich bisher war- kann ja noch alles gut werden!? 😛
      Und bei dir wird es sicher ganz ganz toll und du wirst Spaß haben, dein Kleiner wird Spaß haben und ihr lernt ganz nette, liebe Menschen kennen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s