abgetaucht

falls mich wer sucht, bin jetzt auf Heimaturlaub und lasse mich dort so richtig verwöhnen. Das Sonnenkind liebt ihren Opa über alles (die beiden sehen aus wie Zwillinge ;D ) und auch sonst scheint es ihr hier richtig gut zu gehen und sie fühlt sich sehr sehr wohl.

Die Zugfahrt war der Knaller (negativ!) und die Bahn erfüllte alle Klischees. Von Haltestellen die einfach nicht angefahren wurden, zu unplanmäßigen Haltestellen im nirgendwo- von versperrten Toiletten (ausgerechnet die, wo das Wickelregal ist) und ständiger Vorwärts-Rückwärts-Vorwärts-Fahrerei. Verspätung und Schienenersatzverkehr mit Bahngleisen OHNE Fahrstuhl darf natürlich auch nicht fehlen. Nach unfassbaren 10 Stunden (!!!) sind wir endlich hier angekommen.

Was mich am meisten ärgert ist die absolute unhöfliche Art eines Mitarbeiters, der anstatt einfach zu helfen, mich inmitten von vielen drumrumstehenden (die natürlich auch alle nicht geholfen haben) dumm runterputzen musste, weil ich im falschen Wagen eingestiegen bin. Das aber nirgends am Steig gekennzeichnet ist, wo jetzt die Fahradabteile anhalten, und ich ja wohl schlecht mit Kind, Kegel, Tasche und Wagen von vorne bis hinten das richtige Abteil suchen kann- juckte nicht. Und ja, ich werde mich über diesen Klotz beschweren.

Bleibt am Ende die Erkenntnis, gelohnt hat es sich, aber machen werden wir es nie nie wieder. Dann fliege ich doch lieber.  Ich finde, da hat die Bahn großes Ausbau-und Kundengewinnpotenzial. Gerade im KINDERLAND Deutschland. HAHA. Es gibt EIN einziges Wickelregal im ganzen Zug, unmöglich zu erreichen wenn man Wagen 1 oder ähnlich sitzt. Im sogenannten Kleinkindabteil (das einfach nur ein kleines Abteil am Speisewagen ist) passen ganz bestimmt nicht mehr als 2 Mütter mit KInd rein- Väter draußen bleiben- und kindergerecht ist da nüscht. So ein Abteil gibts auch in jedem anderen Wagen.
Von den Bahnhöfen und den Regionalzügen UND DEM SCHIENENERSATZVERKEHR brauchen wir da gar nicht mehr sprechen. Warum wird gerade Familien das reisen so zusätzlich erschwert?

Ach ja, ich hatte übrigens das „Glück“ trotz erster Klasse und einem Mitarbeiter der direkt bei mir eingestiegen ist um dort Zeitungen abzulegen, komplett ignoriert zu werden. 3 Stufen der Unmöglichkeit mit Kinderwagen und Kind und Tasche. Hilfe- Fehlanzeige. Mitreisende, Fehlanzeige- die waren alle vieeel weiter vorne.
Was läuft da nur schief in der Gesellschaft????

Advertisements

5 Gedanken zu „abgetaucht

  1. Das klingt ja nach einer traumhaften Reise. Bahnfahren macht schon als Normalsterblicher keinen Spaß – aber ein ganzes Wickelregal im Zug ist schon der Hammer. Danke für die Vorwarnung – das möchte ich ganz bestimmt nicht ausprobieren.
    Auf jeden Fall wünsche ich euch einen schönen Heimaturlaub.

  2. Klingt ja furchtbar!
    Deutsche Bahn kann echt sowas von nerven!
    Aber dass du überhaupt mit Kind UND Wagen in die Bahn kamst ist echt schon ein Wunder!!
    (Ich wurde mal mit nem Babysitterkind wegen des Wagens wieder aus dem Zug geschickt, weil d er Wagen den Fluchtweg versperre!?!?!)
    Naja, ein paar schöne Tage mit deinen Lieben auf jeden Fall.
    Ist der Namenslose auch dabei?

    • Na sag ich ja. Okaaay- hatte zum Glück meine Mama und Schwester dabei, aber die waren eben in diesem Moment noch am A— der Welt und es war für diesen Deppen also nicht erkennbar das ich nicht alleine war.

      ?? Ich hoffe das ist ein Scherz!? Bist du dann auch ausgestiegen? Hallo? Du hast das Ticket gezahlt! Also nee echt ey. Die Bahn. Kinder kennen die wohl offensichtlich nicht.
      Der Namenslose ist daheim und regelt die Großbaustelle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s