Urlaubsupdate

Es war super! Das schonmal als Fazit vorweg.
Wir waren im babymio-Hotel (www.babymio.com)- also einem Babyhotel in Tirol. Da ich es ja nicht lassen kann, habe ich mir natürlich vorher ALLE Bilder die es von diesem Hotel gibt (auch in Bewertungsportalen) angeschaut und war dann deswegen erstmal doch eher skeptisch. So Holzmäßig wie das dort alles aussieht, ist dann doch eigentlich nichts für mich, ich steh eher auf elegant. Aber nun ja, hauptsache Urlaub, nich!?

Die Fahrt zum Hotel war entgegen unserer Erwartungen gerade mal 4 Stunden lang. Davon ist bestimmt 1 Stunde nur an Pause weggegangen, der Namenslose war arg müde am Mittwoch und die Schnutenkönig arg arg schlecht drauf. Eher unlustig, diese Fahrt. Als wir dann die deutsche Grenze verließen und es immer bergiger wurde (Berge, da sind echte Berge!! (ich hab noch nie vorher welche gesehen)) und die Straßen serpentinartig dazwischen verliefen fühlte ich mich auch irgendwie unwohl. Ich bin dann doch der Meer-Typ und brauche einfach weite und keine Begrenzung. Gott, war meine Laune schon unten. Bergurlaub. Oh je.
Gar nicht weit hinter der Grenze kam dann auch schon Kitzbühl (gehört hat man das ja schon) und kurz danach unser Ferienort. Da es schon spät und dunkel war haben wir direkt das Zimmer bezogen. SEHR sehr klasse! Es hatte (wider Erwarten) eine Badewanne (für die Tochter), eine Babybadewanne mit Thermometer (ist ihr zu klein), und einen extra Kinderbereich. Mit Wickeltisch, Windeleimer, Kinderbett, Spielbogen (der gleiche wie wir daheim haben 😀 ), Spieldecke und Kiste mit ganz viel auf ihrem Alter abgestimmten Spielzeug. Ein Beistellbett und ein Stillkissen gab es auch noch. Ich war absolut begeistert. Vor allem sah das Zimmer eben doch nicht so altbacken aus.
Weil wir Hunger hatten sind wir dann direkt zum Abendbrot. Buffet. Und was soll ich sagen? Es war der Oberknaller!! So gut, haben wir noch NIE gegessen. Und wir waren schon in sehr sehr vielen 5 Sterne Hotels überall auf der Welt (Malediven, Peking, New York, Bahamas usw) Das Essen war wirklich der Hammer!!!!! Sonst nehme ich im Urlaub immer ab (esse meist nur Wassermelone und der Rest eher sparsam, weil ich eben sehr schleckig bin)- diesmal war es der erste Urlaub bei dem ich tatsächlich (oh jaaa… 😦 ) zugenommen hab.
Im Restaurant dann die nächste nette Überraschung. Jede Familie hat ihren eigenen Tisch und die Kinderbestuhlung ist auf das Alter der Kinder bereits angepasst. Als wir an unseren Tisch kamen wartete dort schon eine BabybjörnWippe auf uns. E. hat sie geliebt, weil sie die bereits aus der Hebammenpraxis kennt. Für die größeren gab es Hochstuhl und dann TrippTrapp. Die Kinder konnten alle (soweit möglich ;D ) frei rumlaufen und überall waren Spielecken verteilt. Es gab ein Babyeck, mit einer großen Auswahl an Fertigbreien, Grieß usw. zum selber Brei machen, Pre-Nahrung usw. Man konnte sich auch selbstgemachten Brei bestellen, kostete aber leider extra.
Klar, die Lautstärke war entsprechend da, aber was solls. Dafür sind es ja eben Kinder ;D Und E. fand es sehr interessant sie zu beobachten.
Am nächsten Tag, nach der ruhigsten Nacht die wir JEMALS in einem Hotel hatten- ganz ehrlich, wie kann ein KINDERhotel SO leise sein?? Wahrscheinlich fallen alle Eltern ebenfalls totmüde um 8 ins Bett, aber selbst vom Zimmernachbar hat man gar keine weinenden Kinder nachts gehört und die hatten ein 6WochenBaby dabei)- haben wir vom Hotel ein Babyphone (Handy) eingerichtet bekommen und haben uns fürs kostenlose Babyschwimmen und die Babymassage eingetragen. Wir hätten E. auch von 9-16 Uhr und von 17-20 Uhr in die Babybetreuung geben können, haben es aber dann irgendwie doch nicht so übers Herz gebracht. Sollte der Namenslose ja auch mal was von seiner Tochter haben 😀 Auch das Frühstück enttäuschte nicht, wenn auch derjenige der frisch gepressten O-Saft wollte, selber pressen musste 😀
Wir waren dann erstmal mit der Manduca die Gegend erkunden. Hatten ja die Tage richtig viel Glück mit dem Wetter. Es war wirklich schön. So die Berge und die Kühe davor. Und generell. Dieses idyllische. Wir sind einen Bach entlang und kamen an einem Wasserfall an, sind berghoch und bergab.
Dann waren wir ja noch beim Babyschwimmen. Weil wir so getrödelt hatten sind wir ein bissel zu spät gekommen und somit hatte ich es nicht mehr geschafft mich auch in Schwimmklamotten zu werfen. Der Papa und die Tochter sind somit allein ins kühle Nass (haha, welch Wortspiel) gehüpft und E. war eher so semibegeistert. Es war ihr dann doch alles ZU neu und zu viel. Nach 10 Minuten haben wir das Experiment abgebrochen nachdem sie um ihr Leben schrie. Schade 😦
Wir waren dann nochmal zu dritt, und da sah die Sache schon ganz anders aus. Chiller-Baby ließ sich ruhig durchs Wasser gleiten und hat es doch richtig genossen. 😀
Auch das Hallenbad ist auf Babys extra abgestimmt, dort gab es soooo süße Babywippenliegestühle. Echt goldig. Und ein Wickelregal natürlich auch. (wir haben das leider erst am letzten Tag entdeckt *hust*)
Das Mittagessen war jetzt leider nicht soooo toll, es hat geschmeckt doch, aber es war halt einfach tatsächlich nur ein kleiner Snack. So richtig satt wird man davon nicht. Deswegen haben wir das auch nur einmal gestestet und es sonst dort ausfallen lassen.
Das Abendessen war dann wieder weltkasse. Täglich hat die Auswahl gewechselt und es war wirklich für jeden, jeden Tag was dabei.
Am nächsten Tag waren wir dann unterwegs in Kitzbühl. Der Namenslose (der wegen der Jahreszeit wirklich sehr traurig war) wollte mit uns in der Gondel den Hahnenkamm rauf. Kennt das jemand? Dann wisst ihr ja WIE gottverdammt steil es ist.. Ich bin in dieser Gondel TAUSEND Tode gestorben, erst recht als wir (kurz) stehen blieben. Oben auf dem Berg war dann wieder gut. Die Aussicht, die schneebedeckten Berge- sooo schön. Echt der Wahnsinn. Wir sind dann dort ein bissel hin und her gewandert.
Generell waren wir extrem wir draußen unterwegs die Tage. Mal hier, mal dort.
Wir haben am vorletzten Tag auch so ein 4er Fahrraddingens genommen. Also sieht aus wie ein Autogestell, passen 4 Leute rein, nur 2 treppeln. Zum Glück hatte das aber nen E-Motor zur Unterstützung ;D
Es war wirklich lustig und echt klasse. E. hat es auch gefallen, sie war auf einem Babysitz zwischen uns geschnallt und hatte freie Sicht auf alles 😀
Die Babymassage war auch super und der Namenslose hat das prima gemacht. Der Tochter hat es jedenfalls gefallen- wie sie auch sehr lautstark allen erzählt hat 😀
Überhaupt, sie hat so viel entdeckt und geschaut, und NICHTS ist mehr vor ihr sicher. Alles was in ihrer Reichweite ist, wird geschnappt und in den Mund gesteckt. So schnell konnten wir gar nicht gucken wie sie auf einmal Papas Schnitzel in der Hand hatte. Und Madame wird dann auch ziemlich wütend, wenn man ihr das geschnappte nicht lässt. Meine Spezi wollte man unbedingt festhalten, komme was wolle. Als ich die aber weggenommen hab, gabs Krach 😀
Sie ist in den Tagen sowieso total verwöhnt worden, sehr sehr selten haben wir sie mal alleine spielen lassen, waren ja meist unterwegs und dann in der Manduca. Jetzt muss ich ihr wieder das allein-beschäftigen-wenigstens-so-lange-das-Mama-auf-Klo-kann beibringen 😛

Papa und Tochter haben auch die Zweisamkeit sehr genossen. Er hat jede Windel gewechselt, sie an und ausgezogen, war mit ihr alleine unterwegs (während ich meine Massagen hatte), hat viel mit ihr erzählt, war ihr Unterhaltungsprogramm während die Mama sich das essen reingeschaufelt hat und hat sie mit Brei gefüttert. Er hat es echt super gemacht!

Mir ist aufgefallen, generell haben im Hotel meistens die Väter das Kind gehabt bzw. bespaßt. Wahrscheinlich auch normal, weil die Mama auch mein Luft braucht und die Papas nicht arbeiten sind. War aber echt irgendwie lustig anzusehen teilweise 😀 Diese Überväter *hihi*

Der Urlaub war also in jeder Hinsicht schön und das Hotel echt klasse! Wir haben uns sehr wohl gefühlt und werden bald schon (wahrscheinlich doch zur Skisaison) wieder kommen.
Ich kann dieses Hotel also nur empfehlen, auch wenn natürlich alles Verbesserungswürdig ist. Zum Beispiel hat mir doch ein Wäscheservice bzw. ein Waschraum (gerade bei Babys und Kleinkindern) gefehlt. Auch der Windeleimer könnte öfter als einmal am Tag geleert werden (wenn dann doch mal nachmittags groß gemacht wird und das bis zum nächsten Mittag da vor sich hin brütet).
Aber das ist wirklich Meckern auf hohem Niveau.

Zum Abschied haben wir noch ein Glas selbstgemachte Erdbeermarmelade vom Hotel bekommen 😀
Die geh ich jetzt erstmal frühstücken.

Advertisements

4 Gedanken zu „Urlaubsupdate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s