Haarausfall

Haarausfall from hell. Wenn das in dieser Heftigkeit weiter geht, dann hab ich spätestens übernächste Woche ganz sicher ne Glatze 😦 Nichts hilft. Zink kann ich schon nimmer mehr sehen. Irgendwelche Tipps anyone?

Ja wir sind umgezogen.Ja wir haben uns ganz gut eingelebt. Nein wir haben noch nicht alles ausgepackt. Nein wir haben die alte Wohnung noch nicht gereinigt. Nein wir haben immer noch kein warmes Wasser und müssen somit immer in der alten Wohnung duschen. Nein ich finde das nicht witzig. Ja ich finde es unheimlich das unsere neue Nachbarin immer dann vor unserer Haustür steht wenn ich raus geh. Ja ich fühle mich dadurch verfolgt. Ja ich hab eigentlich zu viel zu tun um hier beim bloggen Zeit zu verplempern. Ja ich geh ja schon. Ja hoffentlich kommt dann heute wirklich der Handwerker und sagt nicht wieder ab wie gestern und vorgestern. Nein wir haben weder telefon noch Internet. Ja ich wollte nur ein Lebenszeichen geben. Ja es ist klasse ein eigenes Haus zu haben. Ja wir laufen nach 22 uhr trotzdem leise, Gewohnheit eben. Ja jetzt bin ich weg. :p

Advertisements

Stell dir vor…

Stell dir vor du hast ein Haus- und willst nicht einziehen… so ist meine aktuelle Gefühlslage. Ich kann es mir eben einfach nicht vorstellen. Vor allem weil es eben doch Großbaustelle wird. Was eigentlich so nicht geplant war.
Jetzt ziehen wir als mal so eben hopplahopp in nur 2 Zimmer des Hauses ein. Mit nicht all unserem Hausrat, aber genug.
Erst Anfang September kommen die Handwerker fürs Wohnzimmer. Dann können wir Mitte September das Wohnzimmer nutzen. Dann ist auch unser Schlafzimmerschrank fertig- bis dahin leben wir aus Koffern…
Erst Mitte Oktober kommt unsere Couch und unser Bett. Bis dahin- alles nur behelfsmäßig.
Ach ja, und dann kommt Mitte November die neue Küche…..
Alter Verwalter. Diese Küchengeschichte. Eigentlich wollten wir erst nächstes Jahr eine kaufen, eigentlich könnten wir uns nicht mal das leisten.
Uneigentlich gab es allerdings ein super sonder nicht ausschlagbares Angebot eines Möbelriesens.
Jetzt haben wir eine Küche geplant (und gekauft)- Wert 30.000 Euro *schluck* OHNE Kühlschrank…. Dank 60% Rabatt und 19% Steuer geschenkt UND Küchentesterstatus ist sie für weit weniger als die Hälfte zu haben. Trotzdem.
Und WEHE die gefällt uns nicht….. Das ist eben das, wenn man selber plant, hat man keine Vorstellungen.
Diese spontan zwischengeschobene Planung hat uns mal eben 5 Stunden gekostet….

Damit ist also mein Kaminkaufplan dahin. Das ist nun wirklich nicht mehr drin. Generell ist jetzt nicht mehr viel drin. Und warum eigentlich kaufen wir in dem Jahr, in dem wir absolut viel zu wenig verdienen, ein Haus UND eine Küche UND Möbel?????

Das nur so als Zwischenstand.

Und warum eigentlich fällt mir erst jetzt auf, wie unfassbar toll und wunderschön unsere Wohnung ist und das ich lieber noch ein paar Jahre drin bleiben will???…..

Wieder da

Nun sind wir von unserem kurzen Kurztripp zurück und das Fazit: Anstrengend!
Auf der Hinfahrt (trotz 3 Uhr Abfahrt) standen wir ziemlich oft im Stop-and-Go, da Bayern und Baden-Württemberg beschlossen haben so gut wie jeden Zentimenter der Autobahn mit Baustelle zu bestücken. Dabei dann noch eine extrem unruhige und quengelige Tochter, die seit 3 Uhr morgens KEIN Auge mehr zugemacht hat. Dann die Ankunft bei meinen Eltern. Schreien. Nur. Ständig. Ausgerechnet am Samstag war dann die große Feier- mit vielen vielen ganz vielen Fremden. Und natürlich wollten ALLE sie mal auf den Arm nehmen.
Armes Kind. Totmüde und verwirrt. Wenigstens konnte sie nachts trotzdem gut schlafen.
Dafür war der Sonntag dann etwas besser. Trotzdem noch ziemlich viel Geschrei- vermutlich die Verarbeitung der ganzen Eindrücke. Da haben wir einen ganz ruhigen gemacht.
Montag dann Familienausflug nach Babelsberg. Größte Enttäuschung ever!! Utopisch hohe Preise, unfassbar kleiner Park und noch unfassbar schlechteres Programm. Damals (als Kind) war eben alles viel besser! Und größer und überhaupt! Vor allem tat es mir hauptsächlich um den Namenslosen leid- hatte ich doch jahrelang davon geschwärmt… Gott, diese Stuntshow- echt ein Witz. Die Geräusche kamen extrem zeitverzögert zum Geschehen an. Da wirkt dann selbst die härteste Ohrfeige nicht mehr grausam, sondern einfach lächerlich. Die „Tour“ zum Filmset. Ein Witz. Das winzige Außenset einer sehr bekannte Soap war zu sehen und das Set von „Sonnen.allee“. Toll. Nicht. Echt lahm und sehr wenig. Die Werbung dafür- man könne zufällig in einen Außendreh der Soap „stolpern“ ist ja wohl pure Ironie. Natürlich wird only einmal die Woche dort gedreht, selbstverständlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit…
Damals (als alles, wirklich ALLES noch besser war und die Kinder mit einem Jahr trocken- ander Geschichte) konnte man wenigstens auch die Innensets anschauen. Die Zimmer, die damalige Kneipe. DAS war cool. Und überhaupt, es war einfach alles mehr.
War ja aber auch klar, das der Namenslose als einziger auf die Aufforderung NICHTS zu filmen oder fotografieren, seine Kamera zückte und „heimlich“ Fotos machte. Noch während des Klickens kam schon ein Security und er musste es löschen. Ich habe mich unauffällig ein paar Meter wegbewegt um ja nicht den Eindruck der Zugehörigkeit zu erwecken…. peinlich, peinlich.
Die Heimfahrt war zwar- vom Kind her- besser, sie schlief fast die ganze Zeit, allerdings war es wieder übel stauig. Trotz erneuter Nachtfahrt. Nach unfassbaren 7 Stunden (normal sind 5) hatten wir es endlich geschafft.
Jetzt müssen wir morgen unbedingt packen, übermorgen putzen, Freitag ein Teil der Möbel abholen und Samstag grob umziehen. Erstmal bewohnen wir nur 2 Zimmer wegen Bauarbeiten und die restlichen Möbel kommen erst Mitte Oktober, heißt : leben aus dem Koffer und schlafen auf unseren Matratzen, fernsehen ist gar nicht, Internet und Telefon ebenfalls weg- Anbieter braucht eeewig. Couch gibt es auch nicht, sitzen also auf Stühlen…. prinzipiell alles machbar, wenn man noch kein Baby hätte. Ich bin gespannt und verabschiede mich also fürs erste- vielleicht 😉

Ungelöst

Ungelöste Frage des Alltags: Warum zischt die Wasserflasche beim öffnen, wenn es doch gar keine Kohlensäure enthält?

Warum habe ich so schrecklichen Muskelkater, obwohl ich mir gestern größte Mühe gegeben hab nicht so arg zu sporteln?

Und warum habe ich den KOSTENLOSEN Pekip-Kurs erst jetzt entdeckt, nachdem ich einen kostenden BabyFit-Kurs zugesagt habe?

Ich gehe trotzdem zum Pekip. Der Vorteil, wenn man zwischen 2 großen Städten wohnt, man kann auch die Annehmlichkeiten beider auskosten ;D

Gestern hab ich es mir echt gegeben, ich bin (nur mit Handy-Navi) einfach losgefahren, zum Möbelmarkt. War ja klar, dass der Empfang mitten auf der unbekannten Strecke weg ist, oder!? Und auf einmal befand ich mich (wie war ich da hingekommen?) auf dem Beschleunigungsstreifen der Autobahn. Scheiße… Ich bin dann einfach links rüber gezogen (voller Panik) und hab gehofft das hinter mir einfach wer bremsen wird….
Sofort die nächste Ausfahrt bin ich wieder runter.
Aber dann hatte ich den Salat. Absolut unbekannter Ort am ADW. Kein Navi. Nix. Keine Orientierung. Ich bin dann irgendwann, klar, nachdem ich noch kreuz und quer durch die engsten Gassen gefahren bin, einfach rechts ran, habe den Namenslosen angerufen und geweint. Geweint geweint geweint. Keinen Milimeter wollte ich mehr fahren- der Namenslose sollte uns bittedanke einfach abholen.

Irgendwann, nachdem er losgefahren war, funktionierte mein Internet wieder und damit auch das Navi. Es führte mich dann doch noch aus dem Chaos über Rom zum Zielort. Alles nur, weil ich eigentlich OHNE Autobahn fahren wollte.

Der Namenslose stinkesauer, stand im Stau und musste dann unverichteter Dinge wieder umkehren… Ich kam beim Möbelmarkt an und war einfach nur Gott froh es geschafft zu haben. Hatte aber wirklich Panik wieder zurück zu müssen. Hilfe vom Namenslosen nicht zu erwarten.
Also hab ich meine Angst überwunden und bin dann gleich auf die Autobahn. Und- es ging super easy und war gar kein Problem. Ich war in 10 Minuten MIT Kind wieder heile daheim und alles gut. Merke: Lieber gleich den ungeliebten Weg fahren als eine Stunde irgendwo im nirgendwo zu stehen und nicht zu wissen wohin!

Nebenbei: heute stand die 6-fach Impfung UND die Schluckimpfung der Kleinen an.
220 EURO (!!!!!) musste man für diesen Spaß berappen.
Aber sie hat es wahnsinnig super duper toll gemacht- die Maus! Sie ist jetzt schon viel tapferer als ihre Mutter. Schluckimpfung war zwar offensichtlich richtig eklig, aber ging.
Nach dem ersten Pieks wurde kurz aufgeschrien, dann war aber gleich wieder gut. Nur die Mama— die hat geweint. (sehr peinlich übrigens)
Der zweite Pieks war weniger schön, da wurde schon länger geweint, war dann aber nach einer Minute auf Mama´s Arm wieder gut.
Jetzt hoffe ich, dass sie KEIN Fieber und KEINE unbeweglichen Beine und KEINE angeschwollenen Oberschenkel kriegt…. 48 Stunden to go.
Zumindest haben wir schon Zäpfchen verschrieben bekommen- für den Fall, dass….

Haben wir das auch geschafft! Puh.

Und für morgen nehme ich mir ganz feste vor, ENDLICH mal bei Krippen anzurufen UND die Mails an meine Arbeitgeber zu schreiben…

Ach ja, das Ergebnis des Möbelerlebnisses: neuer Esstisch, neue Couch und Kinderbettchen. 😀

Nochmal P.S.: ich weiß nicht wen oder was die Hebamme da letzten Mittwoch gewogen hat, MEINE Tochter war es nicht. Heute beim Arzt waren es 5500g- und nicht 6500 (!!). Wusste ich das doch! So siehst sie nämlich auch nicht aus 😛

Nachtrag

Also die erste Stunde Rückbildung überstanden. Es war- wirklich gut. Ich hätte im Leben nie damit gerechnet das wir dann doch so extrem sportlich unterwegs sein werden. Nie weint das Kind wenn man es braucht 😀
Entgegen all unserer Erwartungen haben wir die anderthalbstunden ohne Kinder ganz gut überstanden und es war wirklich wirklich witzig anzusehen, wie alle total fertig zur Musik schwitzen.
Ich bin sehr stolz auf meine Maus, dass sie es so gut ohne mit ausgehalten hat.
Schlimm wurde es erst, als ich danach (man muss halt auch immer übertreiben…) noch zum Schweden wollte. Eigentlich MUSSTE, da ne Nachbarin jetzt auch Mutter wurde und ich ein Geschenk brauchte.
Netterweise befindet sich die Kinderabteilung unten. Noch netterweise war der Aufzug allerdings wohl im Urlaub, aka nicht in Betrieb.
Also musste ich MIT Baby auf dem Arm und Angst um meinen Kinderwagen alleine runter UND dann alle Sachen mit Wickeltasche balancieren.
Stress. Total.
Für die Maus ebenfalls, denn sie schrie und schrie und schrie. Erst auf halben Weg heim (also schon im Auto) war urplötzlich Stille. Auf diesen Schreck musste ich dann doch kurz anhalten und nachschauen. Alles gut. Puh.

Bis auf diese Aufregung am Ende, die ja wohl kein Mensch braucht, war es wirklich klasse und ich freue mich auf das nächste Mal!
So.

und jetzt noch ganz klein und kurz zum Schluss. Nicht mal 10 Wochen nach der Geburt haben der Namenslose und ich uns wieder lieb ( 😉 ) und entgegen sämtlicher meiner Ängste ist es sehr schön *zwinker zwinker*

Müde…

Es ist 6 Uhr 25. MORGENS. Ein Wecker klingelt. MEIN Wecker klingelt. Hab ich da was verpasst? Wieso zur Hölle muss ich, ich, ich denn bitte so dermaßen früh aufstehen? Wir erinnern uns, ich habe Elternzeit!
Das ist den Hebammen vom Rückbildungskurs herzlichst (haha, welch Wortspiel, schade das ihr den nicht versteht- hat was mit dem Praxisnamen zu tun) egal. Kursbeginn 9 Uhr. Ebenfalls am morgen.
NORMALERWEISE wäre ich da frühestens um 8 aufgestanden. Aber seit Zeitrechnung Kind ist nichts mehr normal. Da muss ich eben ein paar Stunden mehr einplanen.
Wach wahr ich dann sogar schon 6 Uhr 21. Meine Brust spannte arg sehr. Seit langem mal wieder. Aber wie weckt man ein unweckbares Baby? Keine Chance. Sie reckte sich und streckte sich und ich hatte schon Hoffnung. Pustekuchen. Mehr als einen halbseitigen Augenaufschlag war ich ihr nicht wert.
Neue Taktik: Einfach andocken. Dann wird sie schon wach und hängst schon dran- genial. Nicht. Merke: Schlafende Babys schlafen auch weiter, wenn sie auf einmal etwas im Mund haben. Macht denen gar nix.

Also hab ich mich meinem Schicksal ergeben, die Handpumpe ausgepackt (ausgerechnet eh die vernachlässigte Brust, grr), war duschen, Kind gucken, hab die (laute) Kaffeemaschine laufen lassen, Kind gucken, hab Frühstück gemacht und dann?
Dann habe ich zum ersten Mal unser Babyphone eingesteckt. Scheint zu funktionieren.
Rühren tut sich trotzdem nichts.
Jetzt ist es halb 8. In einer dreiviertelstunde müsste ich spätestens los. Davor muss aber noch gestillt werden….
Um mich zu drücken (wie genau wecke ich denn jetzt mein Kind??) schreibe ich hier mal Sackstand.
Und teile mit:
Wir sind Urlaub. (nur so, weil es hier derzeit in der Bloggerwelt Thema ist 😀 ) Und ich freue mich so dermaßen wahnsinnig drauf! Am Freitag geht es los.
Ein bisschen Bammel ist dabei, sind wir doch morgen impfen.
Aber es wird so so toll! Endlich wieder Kino! Schwimmbad! Pärchenzeit!
Und meine Mama, die tollste Oma der Welt, hat sich dafür extra Urlaub genommen 🙂 Und wird mich (uns) mit all meinem Lieblingsessen bekochen. Hach ja.
Doof ist allerdings, damit verpasse ich nächste Woche meine 2. Stunde Rückbildung. Muss ich nachholen im Abendkurs OHNE Kinderbetreuung…. uiuiui.

Also. Jetzt muss ich aber. Verstehe nur nicht, warum Turnschuhe UND Stoppersocken!?..