ET-4, ready when you are

Ich hätte ja niemals gedacht, dass ich mich so dermaßen an diesem ET aufhängen werde. Aber ich tue es. Sehr sogar.
Denn was ich auf gar keinen Fall erleben möchte, ist eine Geburtseinleitung durch die Klinik. Nein, nein, nein.
Auch wäre es ja sehr nett, wenn mein Baby mir meinen Geburtstagswunsch erfüllt, und eben vor meinem Geburtstag ihren großen Auftritt hat 😀 Und ich am besten dann an meinem Tag bereits nicht mehr im Krankenhaus bin. Denn ehrlich gesagt- ich hatte schon einige deprimierende Geburtstage. Aber den im Krankenhaus „feiern“ zu müssen, auch wenn es mit meinem Baby ist, würde alles andere dann bei weitem übertreffen…..

Und nachdem der Juni nun eindeutig gesafed ist- ich habe auf (sämtliche) Anträge beim Feld Geburtstag des Kindes bereits .06.2013 zu stehen :), und ich endlich endlich endlich meine wilde Bauchmaus auf Video gebannt habe und dabei WIRKLICH UND WAHRHAFTIG bei Minute 6 irgendwas das Kind so heftig getreten hat, dass man auf dem Video (live natürlich auch) eindeutig Fußsohle UND Zehen erkenn kann *hihihihi*, kann es wirklich losgehen. Es gibt nichts mehr, was man noch abwarten müsste.

Somit habe ich gestern Abend Projekt „Hilfe“ gestartet.
Nach langer, langer Zeit griff ich mal wieder zur Himbeerblätterpackung und habe ganze 3 Tassen von dem Zeug (es schmeckt mir einfach nicht so) runtergewürgt *stolz*.
Außerdem habe ich (vieeel zu spät angefangen) zum ersten Mal das Heublumensitzdampfbad gemacht (schönes Wort für Galgenbaum 😛 ). Problem war/ist: Die Badewanne ist zu tief, wenn ich die Schüssel da rein stelle, mich auf den Rand setze, kommt nix an. Ich habe sogar ernsthaft erwogen, das Ding wie empfohlen in die Toilette zu stellen. Aber lustigerweise haben wir eine seltsam geformte Toilette- was einem ja vorher nie so bewusst auffällt- jedenfalls passt da beim besten Willen keine Schüssel rein.
Danach wurde es nur schwieriger und am Ende habe ich mich im Walrosszustand über die Schüssel gehockt. Alle paar Minuten (haha, eher Sekunden) bin ich dann aufgestanden. Zum einem war es echt heiß und zum andern sind Walrosse nicht gerade weltweit für ihre Hockfähigkeit bekannt 😀
Dann war ich – wie immer, das könnte das Problem sein- heiß baden. Aber nicht allzu lange. Eigentlich bade ich zur Zeit generell sehr sehr kurz. Ich hab einfach Angst, dass genau in diesem Moment die Fruchtblase platzt und ich es eben so gar nicht merke.
Dann habe ich einen ordentlichen Bauchtanz hingelegt. Hat die Kleine so gar nicht beeindruckt.
Dann habe ich es mit Brustwarzenstimulation versucht.
Naja. Und danach wollte ich dann das „Sex“-Hilfsmittel ausprobieren. Achtung, ab hier greift der Jugendschutz, alle unter 18-jährigen hören bitte sofort auf weiterzulesen. Für eventuell danach auftretene Traumata kann keine Haftung übernommen werden.

Wie kann ich es nett umschreiben? Es ist einfach sehr sehr schwer, den Mann zu überzeugen, wenn dieser widerum ein wahnsinniges schlechtes Gewissen seiner Tochter gegenüber hat und einen ja mit diesem Bauch (in dem seine Tochter wohnt!) auch nicht soooo wahnsinnig sexattraktiv findet. Aber vor allem das Tochter-Argument (er nannte mich wortwörtlich „skrupellose Mutter“ 🙂 ) wog schwer.
Durch Bestechung und „gewusst wie“ turnten wir dann doch. Das was ich wollte, und laut einschlägigen Büchern und Foren auch zum Wehen anregen brauche, hab ich aber nicht bekommen. Trotzdem hab ich alle meine Hoffnungen in die Turnsache gesteckt.
Danach hab ich meinen Körper natürlich genauestens beobachtet. Ich bilde mir ein, kurzzeitig auch (ganz ganz schwach) Bauchweh gehabt zu haben.
Auch heute morgen zwickte es eben ab und an mal.
Aber auch hier- nichts.
Ich war dann gestern Nacht sogar bereit, puren Zimt zu essen. Esslöffelweise. Hab es dann aber doch sein lassen. Ich esse ja schon seit Wochen eigentlich nur noch Milchreis mit Zimt (und Zucker). Und auch diese zimtigen Cornflakes.
Trotzdem werde ich heute Mittag nochmal ein bisschen mehr Zimt auf den Milchreis streuen.
Und auch die Turnsache werde ich weiter probieren. Denn wir haben es ja nicht so ganz korrekt ausgeübt, außerdem hat es doch irgendwie Spaß gemacht 😉

Jaaaaaaa, ich weiß. Wenn das Baby nicht fertig/nicht bereit ist, dann kann ich mich auf den Kopf stellen und es wird keine Wehen geben.
Ist ja nur ein bisschen Unterstützung, die ich da betreibe.:P

Ich finde, der 1.6. wäre ein wundervolles Geburtsdatum 😀

Außerdem ist heute Kindertag.
Mein Kindertagsgeschenk von meiner Family kam bereits gestern an. Hab mich sehr gefreut, denn ehrlich gesagt, habe ich voll vergessen das heute Kindertag ist.
Dafür bin ich die liebste Tochter der Welt, und meine Mama kriegt heute einen einfach-nur-so-weil-sie-eben-meine-Mama-ist-und-ich-dafür-keinen-Muttertag-brauche- Blumenstrauß geliefert. 🙂
Denn wenn man selber Mama wird, und bis auf Schwangerschaft noch keine Vergleichswerte hat, aber DIE reichen ja auch schon, weiß man eben NOCH mehr zu schätzen was Mütter alles für einen tun/getan haben.

So.
Vor lauter Bereit-sein und Energie bin ich heute schon seit 6 wach, ausgeschlafen und fertig.
Jetzt geh ich baden. Eigentlich genau richtig bei diesem Herbstwetter und ich genieße es nochmal. Denn nach der Geburt fällt das ja erstmal aus- wenn Sommer ist, mag sowieso keiner mehr heiß baden.

Ach ja. Eins noch.
Ich weiß, ich sollte jetzt jede Stunde, Minute, Sekunde, Tageszeit OHNE Kind so gut es geht genießen. Denn das werde ich nie wieder haben. Und Windeln werde ich auch schon schneller als ich mag, wechseln müssen.
Ja, ich weiß das alles und ich glaube es euch (erfahrenen) auch. Ich weiß es sogar tatsächlich zu schätzen, in Ruhe hier liegen zu können und mir keine weiteren Gedanken machen zu müssen, außer darüber, was ich als nächstes essen werde.
Und ich weiß, auch die letzten paar Tage gehen rum, schneller als man denkt, auch, wenn der ET längst verstrichen ist. Ich war ja monatelang schwanger, auf die paar Tage kommt es nicht drauf an. Stimmt.
Trotzdem… Ich will jetzt mein Baby haben. Sie streicheln, riechen, atmen, kuscheln, wiegen, beobachten. Ich finde, ich hab jetzt lang genug gewartet und irgendwann ist gut. Bestimmt werde ich bald feststellen, ein paar Tage mehr Ruhe wären himmlisch gewesen. Aber jetzt will ich keine Ruhe mehr.
Ich denke, dass ist normal und das hatte auch ganz sicher jede Mama. Logisches Kopfwissen gegen unlogische BauchwehHerzschmerzsehnsucht.

Abschlussworte des Tages. Ich bin sehr froh, diese Schwangerschaft bisher und soweit sie nun bis zum Schluss auch ging, gut überstanden zu haben. Mein Schlaf ist immer noch ziemlich gut. Ich habe keine Wassereinlagerungen und auch nicht die üblichen Endbeschwerden a´la : kann weder liegen, stehen, sitzen noch laufen.
Das geht alles noch sehr gut.
Bis eben auf die Dehnungsstreifen fühle ich mich auch noch halbwegs gut. Trotz manchmal überfallartiger Rückenschmerzen und auch Bauchweh.
Wenn das bis zur Geburt bitte-danke so bleiben könnte!?

Advertisements

6 Gedanken zu „ET-4, ready when you are

  1. Hihi, ich habe meiner kleinen gerade geschrieben, dass Montag doch perfekt wäre 🙂
    Die letzten Tage kriegen wir jetzt auch noch rum. Hier gab es gestern Chai Latte mit viel Zimt und Ingwer, lecker aber keine Wirkung. Turnen passte nicht in den Tag, aber mal sehen, vielleicht probieren wir das heute mal – wobei auch hier der Mann sich ulkige Gedanken zu dem Thema macht 😀

    Ich drücke uns und den Mäusen fest die Daumen für schöne letzte Tage als Doppelpack 🙂

    • Montag wäre auch gut. JEDER Tag von jetzt bis nächste Woche wäre gut 😛
      Ingwer hab ich gestern auch gesucht. Dachte, ich hätte noch Ingwertee, der wäre wenigstens lecker gewesen.
      Ich versteh ja unsere Männer. Aber die müssen auch UNS verstehen 😀

      Daumen hier ebenfalls feste gedrückt!

  2. Mir geht es genau wie dir!
    Mit dem dummern Kaiserschnitttermin für den 18.06., wenn Baby bis dahin nicht da ist, will ich unbedingt dass es vorher spontan losgeht.
    ALLES wird probiert…
    Nur bei den Turnübungen ist es bei uns anders, der Mann hat großes Interesse – ich leider gar nicht.
    Aber es muss, glaube ich! 😉

    • Auch wenn du eher nicht so für Kaiserschnitt bist- ich fände es klasse zu wissen, wann es wirklich und entgültig ein Ende hat 😛
      Aber lieber ist es einem natürlich schon auch, wenn das Baby den Startschuss gibt 🙂
      Die Lustlosigkeit (hihi) zum Turnen kenne ich mehr als gut. Wir haben jetzt das erste Mal seit Entstehung des Babys (!!!) wieder geturnt….. Mehr muss man dazu nicht sagen.. *hust*
      Find ich aber gut von deinem Mann- er huldigt der Göttin ;D

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s