Start der 39. SSW (!!! OMG) und 14 Tage bis ET (!!! Doppel-OMG)

Der Hammer. Nie hätte ich mir vorstellen können wie schnell die Zeit dann doch rasen kann und ich quasi per Fingerschnipp schon in der 39. SSW bin…
Auch 14 Tage klingt furchtbar viel-wenig. Ich kann es gar nicht beschreiben. Ist ja auch immer Plus-Minus.
Wenn ich dann überlege, längstens 14 Tage nach ET zu übertragen, was ja dann fast 30 Tage sind.. boah. DAS ist wieder extrem lang. So weit soll es dann doch bitte nicht kommen. Bitte an das Küken: Tu mir/uns das nicht an…
Und da sind wir auch schon wieder beim Thema.
Kommt das Kind nach mir, ist es zwar überpünktlich, aber zu faul um freiwillig mal was in Angriff zu nehmen. Kommt das Kind nach dem Namenslosen wird es definitiv zu spät kommen. Hm…. beides irgendwie keine sonderlich gute Kombination. Faul und unpünktlich….Ich sehe da ehrlich gesagt ein bisschen schwarz für meinen Wunschtermin.. 😛
Nachdem es in den letzten Tagen immer mal wieder ziemlich heftig geweht hat, wenn teilweise auch nur kurze Phasen, kann ich also den morgigen Arzttermin kaum abwarten. So ein bisschen hoffe ich ja innerlich schon auf einen überraschten Gesichtsausdruck und die Worte „Frau Namenslos, der MuMu ist schon 8 cm offen- haben Sie das nicht gemerkt? Sie sind so tapfer. Ein Wunder der Natur“  😀 Ist klar, ne!?
In Wirklichkeit wird es eher so ablaufen: „Frau Namenslos, ich weiß wirklich nicht WAS sie da angeblich für heftige Wehen spüren- aber sehen Sie, hier ist gar nix zu sehen auf dem CTG. Auch untenrum ist alles fest verschlossen und die nächsten 3-4 Wochen wird da auch ganz sicher nichts aufregendes passieren“

Hab ja selbst nicht mal annähernd das Gefühl, dass es bald losgehen könnte. Ganz oft hab ich gelesen, dass die Frauen ein seltsames Gefühl vorher hatten, unruhig waren oder unruhig geschlafen haben. Dann auf einmal-Plopp.
Aktuell warte ich nämlich gerade auch auf ein Plopp. Den Schleimpfropf nämlich. Jegliches „auslaufen“ (jaaa, ekelalarm ich weiß) wird von mir genauestens beobachtet. Anstrengend ist das. Und immer wenn ich das Gefühl habe, boah, da kommt jetzt was, ist es genau das. Ein Gefühl. Denn ich bin ausgerechnet genau dann so trocken wie nie.

Man merkt, Ungeduld hat sich hier eingeschlichen im Hause Badeente. Dinge die ich nicht selbst kontrollieren oder zumindest beeinflussen kann, machen mich sowieso schon wahnsinnig. Und abwarten schon mal 3-fach mehr.
Zu tun hab ich auch nix mehr, ok- das Mobile, aber sonst so. Die Wohnung halte ich rein. Babyzeugs ist alles fertig. Sogar das Heimfahroutfit ist jetzt ganz hundertprozentig ausgewählt.
Mein Bauchumfang ist irgendwie geschrumpft und ich bin bei „nur noch“ 99 cm. Auch gut.
Gesenkt hat sich meiner Meinung nach aber immer noch nichts- wird es auch sicher nicht mehr. Denn fester im Becken kann der Kopf gar nimmer liegen. Manchmal spüre ich ihn so deutlich da unten… *aua*
So richtige Beschwerden habe ich aber keine. Klar, wenn ich lange bewegungslos dasitze oder eben nach dem Aufstehen zieht es ziemlich, aber nach ein paar Schritten ist das auch wieder gut- oder ich laufe eben einfach breitere Schritte.
Auch das Kloproblem kriege ich so langsam in den Griff. Hier daheim muss ich gar nicht mehr so oft, es ist wirklich immer nur wenn ich „aufgeregt“ bin kurz bevor ich irgendwohin gehe. Einfach weil ich dann innerlich Angst habe schnell wieder eine Toilette zu brauchen. Dann zack- brauch ich es auch. Und genau diese Tatsache schränkt meinen Lebensbereich enorm ein.
Denn immer muss und will ich vorher sichergehen, dass spätestens nach ner halben Stunde eine Toilette auftaucht.
Na was solls. Das krieg ich dann auch noch hin.
Was mir langsam wirklich Sorgen bereitet, ist meine Appetitlosigkeit. Gestern habe ich so gut wie nichts gefrühstückt, GAR nichts zum Mittag gegessen, dann gegen 16 Uhr eine Hälfte vom Twix gegessen, aber nur weil ich es dem Lieblingsneffen nicht gegönnt habe (ja ich weiß, Asche auf mein Haupt), und dann wieder GAR nichts bis halb 10. Dann hatte ich so leichten Appetit aber verständlicherweise keinen Bock mehr was zu kochen und so hab ich mich in mein Auto gesetzt und bin zum zweiten Mal in meinem ganzen Leben durch den Drive-In gefahren. Das lief dann aber auch eher schleppend. Warum auch immer habe ich die Handbremse angezogen und bin dann (warum piepsen die Autos eigentlich schon, wenn der Hintermann nicht angeschnallt und das Fenster auf ist- aber nicht bei SO wichtigen Dingen???) MIT ANGEZOGENER Handbremse (und das fuhr sich nicht schlecht) weitergefahren. Wie weit genau kann ich gar nicht sagen. Also schon nur innerhalb des Drive-In´s. Aber trotzdem. Ja, ich habe es auf der Anzeige auch rot leuchten gesehen. Aber weiß ich doch nicht was das heißt!? Sonst piept es ja wie gesagt bei allem Scheiß.
Der Namenslose war ziemlich sauer. Klar.
Erwähnte ich schon, was er für ein schlechter Beifahrer ist? 😀
Und dann ist mir meine EC-Karte aus dem Fenster gefallen, als ich bezahlen wollte. Auch ein bisschen dumm. Die Trulla mit dem Kopfhörer schaute nur genervt und verständnislos und kein bisschen hilfsbereit. Ähm, hallo? Dicker Bauch??? Bücken??? Doofe Kombi. Aber da war der Namenslose dann wieder lieb und ist aus dem Auto raus und gab mir dann noch den glorreichen Tipp (boah ja, ich habs verstanden :D) das Fenster doch komplett zu öffnen- in Zukunft.
*harhar* Nur weiß er noch nicht, das es keine Zukunft mehr bei diesen Fast-Food Dingern geben wird. Ich mag es einfach nimmer. Und mein Kind kriegt das wenn überhaupt, einmal im Jahr zum Geburtstag. Ab 16 oder so. 😛
Also jedenfalls, großartig mehr esse ich den ganzen Tag nicht.
Aber ich fühle mich eklig, weil es alles ungesund ist. Deswegen mache ich heute einen gesunden Tag! Sobald und wenn ich eben Hunger hab.
Oh, aber abnehmen tu ich deswegen trotzdem kein bisschen.

Seit gestern bin ich auch felsenfest davon überzeugt, das des Fruchtwasser oder was-auch-immer immer weniger wird. Denn mittlerweile gluckert es so eigenartig wenn mein Baby sich bewegt. Eben wie in der Badewanne, wenn man drin sitzen bleibt bis der letzte Tropfen Wasser abgelassen ist. Ich spüre sie nun auch sehr viel deutlicher.
Vielleicht bilde ich mir das alles auch nur ein- weil mir langweilig ist und ich nicht viel mehr mache als die ganze Zeit meinen Körper, die Kindsbewegungen und alles drum rum zu beobachten. Anstrengend.

Meine Maus hat zwar keinen Platz mehr- theoretisch- das macht ihr aber gar nichts aus. Sie SCHAFFT ihn sich einfach. Das sieht dann heute konkret so aus, Füße sind längs ausgestreckt und dopsen ziemlich unbequem heute schon den ganzen Tag und auch die ganze Nacht, direkt an meinem Brustkorb. Nicht umsonst ist die Gebärmutter so hoch… Gleichzeitig drückt sie ihren Kopf und die Fäuste so weit es eben geht, nach unten.
Ich glaube, solange das noch für sie halbwegs bequem ist, tut sich da nix in Richtung Auszug.

Gestern sind der Namenslose und ich an der Klinik vorbeigefahren. Seltsames Gefühl- zu Wissen, das nächste Mal fahren wir hier hin wenn es los geht.

Hmmm, was kann ich noch zur Schwangerschaft sagen…
Wassereinlagerungen hab ich immer noch keine, bei dem arschkalten Pisswetter aber auch kein Wunder. Sollten wir hochschwangeren Frauen eigentlich froh drum sein? So 10 Grad wärmer UND Sonne fänd ich trotzdem besser 😦
Die Dehnungsstreifen- ach ja- die Dehnungsstreifen. Es werden immer mehr. Sie sind zwar noch alle klein und vereinzelt und nur an den Seiten. Aber trotzdem. Schön ist anders. Es stört mich sehr. Sie sind noch nicht lila, sondern rot, das lässt mich ein bisschen hoffen, das die schnell weiß werden!?
Aber gelesen hab ich jetzt auch, das viele erst nach der Geburt so richtige Schwangerschaftsstreifen bekommen haben…. *angst*

Meine Maus ist mal wieder total aktiv gerade. Ich finde es sooooooo schön. Immer noch. Auch wenn es manchmal sehr unangenehm ist, wenn Füße sich durchdrücken, aber generell ist es einfach der Wahnsinn. Da drin sollen 50 cm und gute 3 kg Baby sein? Im ernst? Niemals! 🙂
Die Sehnsucht wird auch immer stärker. Gerade beim Schluckauf. 😀 Den sie ja zum Glück nicht mehr allzu häufig hat 🙂

Also kann ich abschließend festhalten: Körpertechnisch geht nimmer viel (ach ja, Haut ist super! Haare weiterhin nicht..) und es hat sich die letzten Wochen auch nicht geändert.
Aber psychisch so einiges. Die Gedanken kreisen meist nur noch um Geburt, Anzeichen für eine Geburt und um die Sehnsucht. Ich kann mich auch nicht entscheiden- mal will ich die Geburt gerne anstupsen und plane dann so lustige Dinge wie die Vergewaltigung des Mannes ein (oh ja, sowieso, DAS ist schlimm, denn ER weigert sich ja in den letzten Wochen und ich bin kurz vorm durchdrehen….). Mal will ich aber einfach abwarten, wann die Kleine gerne kommen mag. Denn eigentlich ist ja auch das ein Wunder. Das sich die Kinder selbst entscheiden wann sie kommen wollen. Und das möchte ich auch. Erst wenn sie bereit ist. Sonst würde ich mich immer fragen, und wann wäre sie wohl eigentlich gerne gekommen?

Zum Schluss noch eine dramatische Autofahrstory. Ich bin ja nun 6 Jahre lang nicht mehr gefahren. Fahre aber mit unserem tollen, neuen Auto sehr gerne. Auch gestern wieder. Nur eben, Fahrpraxis und Übung und Erfahrung fehlt.
Ich sitz also am Steuer und gucke so durch die Gegend und rufe dann „guck mal, ein Zeuge Jehovas“ und starre diesen Menschen an. In einer Kurve. Beim Autofahren. Wie wir ja nur alle wissen, fährt man dahin wo man hinschaut. Also war ich auf einmal auf der Gegenspur. Der Namenslose griff ins Lenkrad und schrie, im entgegenkommenden Auto sah ich bereits die Todesangst in den Augen der Insassen. Drama pur. Ich riss dann das Steuer rum und alles ging gut. Aber- danach war ich erstmal im Schockzustand.  Denn meine Güte, das hätte mächtig mächtig schief gehen können. Und vor allem- wenn ich alleine gefahren wäre, WÄRE es auch mächtig schief gegangen. Ich hab da wirklich null drauf geachtet. Klar- denn als Beifahrer kann ich gucken soviel und so lange ich möchte…. Und dann die Angst. Egoistische Angst. Jetzt hab ich mein Baby 10 Monate lang gehütet wie mein Augapfel, und dann so kurz vor der Geburt hätte ich es beinahe verloren???? Ich setzte mich nie wieder hinters Lenkrad!!!
Dann, nach ein paar Stunden und vielem Zureden des Namenslosen die Erkenntnis. Wahrscheinlich war es in meiner Erinnerung dramatischer als in Wirklichkeit. Klar, war es ne enge Kiste. ABER- das andere Auto hat nicht gehupt. Null. Das hätte man doch, so kurz bevor ein anderer in einen reinfährt, oder etwa nicht? Und ich habs Lenkrad ja rechtzeitig rumgerissen. Eigentlich ist nichts passiert. Also was heißt eigentlich. Es IST nichts passiert. Und wie oft überfährt der Namenslose beinahe Leute die über den Zebrastreifen laufen??
Deswegen hab ich mich gerade (sonst hätte ich es vielleicht doch nie wieder getan) gestern wieder hinters Steuer gesetzt.
Aber mit der Erkenntnis: alleine fährst du nimmer mehr! Das Wichtigste auf der ganzen Welt ist mein Baby, und das bringe ich nicht mehr in Gefahr!!!

Highlight des gestrigen Tages war übrigens die neu entdeckte Ameisenplage in meiner Küche…. NOCH waren sie nicht richtig da, also schon viele, aber keine Ameisenstraße. Die Schweinebacken sind über die Terasse hochgeklettert und krabbeln durchs Mauerwerk irgendwie in die Küche. Hab dann sofort ne Grenze aus Backpulver, dann Essig, dann Spülmittel und dann Zimt gebastelt. Auch draußen vor der Terassentüre hab ich Zimt und Essig gestreut. Es scheint bisher zu funktionieren. Nicht auszudenken. Gerade in der Küche- da liegen ja eben fast alle Lebensmittel….
Scheint wohl auch grad ne Plage zu sein, die geschwipperte Tante meinte gestern, sogar in ihrem Krankenhaus-OP (der ja immer steril sein muss) sind diese Biester… *grusel*

So, jetzt aber. Zum Schluss noch das Bild vom Heimfahroutfit:

20130521_140241

 

Advertisements

10 Gedanken zu „Start der 39. SSW (!!! OMG) und 14 Tage bis ET (!!! Doppel-OMG)

  1. Wahnsinn 🙂 Das ist ja gar nix mehr an Zeit! Der Schleimpropf ist bei mir btw. nie abgegangen, oder ich habs nicht gemerkt, oder, oder, oder. Aber ich hatte auch vor der Geburt nur einmal Wehen :O
    Das Entlassungsoutfit ist so süss! Wir hatten n Strampler, weils einfach am leichtesten anzuziehen war ^^ Immer wieder unglaublich, dass da im Bauch wirklich echtes kleines Leben sein soll 🙂 Hach ❤

    • Och naja, das kann man so und so sehen. Grad find ich es schon noch arg lang 😀
      Daran halte ich mich fei auch fest, das ja nicht bei jedem der Schleim abgeht. Aber irgendwie wäre es ja doch ganz nett, dann weiß man wenigstens, in den nächsten 1-10 Tagen (*haha—-*) ist es so weit.
      Wie nur einmal Wehen? Vorwehen meinst du!?
      Strampler hätte ich zur Not jetzt auch einige- aber ich mag dieses Frosch-Outfit soooo sehr und hoffe auch das es überhaupt passt- ist nämlich in 50… *bibber*

      • Ich habe jetzt 2 Outfits in der Tasche – einmal in 50 und einmal in 56. Und zusätzlich eine Decke, denn nach Sommer sieht das hier gerade gar nicht aus…

      • Ich hab auch noch ein Notfall- 56er Outfit, aber das ist eben nicht mein Favorit 😀 Egal was ist, Kind wird in die 50 gestopft :D:D
        Decke hab ich auch, extra so ein stylische für den MaxiCosi. Haben zwar keinen Plan wie die wo ranzubauen ist, aber man kann es ja mal probieren 😉

      • Ich hatte einmal frühzeitige Wehen, weil ich mich mit dem Mann gestritten hab und hab direkt Schonzeit vom FA bekommen. Sonst nie. Erst, die Geburtswehen am Abend, wo es dann los ging und wir ins Kh fuhren ^^
        Ach doch klar. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Neugeborene grundsätzlich so klein sind, dass sie da rein passen, weil sie eben noch so zart sind. Klar, kann bei jedem anders sein, aber das passt bestimmt 🙂

      • Das hab ich auch schon überlegt, ob ich mich so sehr stressen und aufregen bzw. streiten sollte, damit die Wehen ausgelöst werden. Meine Schwester kam damals auch zu früh, weil meine Mama sich so dermaßen über den Papa aufgeregt hat… 🙂

  2. uhhh spannend!!! 14 (und selbst 28 Tage) sind nicht mehr viel…
    Ich warte hier auch schon gespannt auf irgendwelche Zeichen, die Hebamme meinte gestern, dass wir uns zum nächsten Vorsorgetermin (14.6.) ihrer Meinung nach nicht mehr sehen, mein Muttermund ist auch schon 1cm auf.
    Aber von den Losgeh- oder Ruhigwerden Gefühlen hab ich auch noch nichts gemerkt.

    • Also 28 Tage sind superviel, ist ja nochmal ein ganzer Monat :O
      Der Wahnsinn- schon 1 cm!?? Das ist ja schon mal was! Klar, fehlen noch 9, aber immerhin!!!!
      Ich glaub auch das du bestimmt vor mir dein Baby in den Armen hälst, schon allein weil du bereits so ewig lange Vorwehen hast- du Arme.
      Nachdem jetzt dann die 1. Woche, von den 2 Urlaubswochen meiner Ärztin rum ist, und nix passierte, glaube ich mittlerweile sehr wohl, das wir uns am 3.6. nochmal wiedersehen 😦 *grummel*
      Ich gehe jedenfalls mal nicht davon aus, das diese Woche noch was passieren wird…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s