36. SSW und noch 35 Tage

Hm, was gibt es dazu zu sagen. Der Allgemeinzustand- mein Allgemeinzustand, verschlechtert sich zusehends. Seit ein paar Tagen muss ich echt aufpassen. Sobald ich den Arm bzw. die Hand hochhebe (z.B. Haare kämmen, schminken etc.) kribbelt es. Einschlafgefahr. Ganz genauso, sogar noch viel schlimmer, ist es mit den Füßen. Ich darf jetzt gar nicht mehr im „Yoga-Sitz“ hocken oder die Beine überschlagen. Ich muss die Beine fein nebeneinnander ausgestreckt habe. Sonst sind die sofort weg. Aufwecken dauert dann ewig. Das stört mich momentan sehr. Ich weiß auch nicht woran das liegen soll. Magnesium-Mangel ist es jedenfalls nicht. Wassereinlagerungen eigentlich auch nicht. Klingt eher nach schlechter Durchblutung, Eisenmangel?
Meine ganzen Tabletten und Pillen nehme ich mittlerweile nur noch sehr selten. Ich rede mir ein, dass meine täglich Portion freshly pressed Orangensaft genauso viel und natürlicheres Eisen enthält. Jod nehme ich vielleicht noch einmal die Woche- das Gehirn vom Baby ist ja eigentlich „fertig“ und das Jod selbst ist für mich ja schädlich.
Die Femibion Schwangerschaftsgedöhns mag ich auch nimmer nehmen, weil die Packung jetzt noch 3 Tage hält. Dann müsste ich ne neue kaufen, für unfassbare 30 Euro… Seh ich irgendwie nicht soooo ein.
Magnesium nehme ich schon seit Wochen nicht mehr.
Der Bauch selbst ist glaube nicht mehr so wahnsinnig gewachsen. Er wird zwar täglich größer, hängt aber vor allem mit meinen Essgewohnheiten zusammen. Also eben sobald ich was esse, kommt er mehr raus. Auch logisch.
Und dann war da noch- die Sache mit den Dehnungsstreifen. Der von gestern abend ist wieder „weg“. Dafür zeichnen sich jetzt an ganz anderen Stellen mögliche Bedrohungen ab. Die eine Ecke über der Hüfte, die definitiv aus lauter kleinen Streifen besteht, wird auch mal mehr und mal weniger deutlich. Dafür fängt genau spiegelverkehrt der gleiche Spaß an.
Ich gebe mich also hiermit geschlagen, noch 5 Wochen immerhin, und erwarte daher jeden Moment einen fleißig lila gestreiften Bauch. Ist mir jetzt auch wurscht. Was solls. Ist zwar äußerst schade für meine Bikinifigur (*hust* als ob ich je eine gehabt hätte), aber es gibt ja auch sehr schöne Tankinis und dieses Jahr sieht mich sowieso ganz sicher niemand mehr in nem Bikini. Nächstes Jahr sind die Streifen dann vielleicht schon blass. (hoffen darf man ja)

Laufen kann ich schon ne Weile nicht mehr. Ich schwanke nur noch von links nach rechts. Aber solange ich damit vorwärts komme 😛
Je nachdem wie lange ich in einer Position verharre, kann es auch sein das meine Mutterbänder mal mehr und mal weniger weh tun. Führt dann manchmal auch dazu, dass der Namenslose mir die Hose anziehen muss, weil ich meine Beine auf keinen Fall hoch genug heben kann.

Die Haut ist sehr viel besser (ich hätte es nicht schreiben dürfen) geworden. Vor allem auch am Rücken- liegt aber vielleicht auch an meiner intensiven Sonnenbestrahlungstherapie von letzter Woche.
Meine Haare sind immer noch ganz ganz schrecklich und werden immer kaputter und immer dünner…. Meine Mama war so nett mich gestern darauf aufmerksam zu machen, dass sie nach mir und meiner Schwester extremen, kreisrunden Haarausfall hatte. Schön.
Gut zu wissen was auf mich zukommt…

Sonstige Schwangerschaftsbeschwerden bleiben vorerst weiter aus. Bis auf, natürlich, das Gefühl (ach was Gefühl, Tatsache) alle paar Minuten sehr sehr dringend eine Toilette zu brauchen und allabendliche Heißhungerattacken, die mangels Essbarem aber im Rahmen bleiben.

Ich habe auch nicht das Gefühl,dass es bald los geht. Und zumindest wird mein Baby schon kein Aprilkind mehr 🙂 Vielleicht ja ein Maikäfer? 😛 Mein Papa hat sich in seinen Terminkalender bereits die Geburt seines Enkelkindes eingetragen. Für den 11. Juni. *augenroll*
Mir ist egal, wann mein Kind kommt, aber das werde ich so gut es geht verhindern. (der 11. Juni ist bereits ein Geburtstag, sowohl meiner als auch der von meinem Papa, und auch der von meiner (toten) Urgroßmutter… man versteht worauf ich hinaus will? Und da mein Papa ausgerechnet an diesem Tag in diesem Jahr 50 wird, ich ja schon sein Geburtstagsgeschenk war, wünscht er sich eben seine Enkeltochter zum Jubiläum. Nett. Alles klar Papa, ich sag mal bei Galeria Bescheid…

Ach ja, meine Tochter. Da war ja was, wie konnte ich die nur vergessen 😉
Vergessen kann man die nämlich ganz bestimmt nicht. Es wird sich immer noch äußerst fleißig durch meinen Bauch gewalzt. Sogar fast täglich Uhrzeiten-genau. Morgens, also wenn ich im Bett liege, finde ich das eigentlich ganz wunderbar. So geweckt zu werden. Das macht sie nämlich schon nicht so rabiat wie sonst 😛 Sondern ganz langsam und gemütlich und irgendwie- lieb. Außerdem freue ich mich, dass es meinem Kind dann gut geht 😛
Je nachdem ob ich dann beschlossen habe, das wir noch weiterschlafen, teile ich ihr meine Entscheidung mit. Wenn wir aufstehen geht das „bösere“ Getrampel los. Eben heftiger. Wenn ich mich nochmal umrolle, dann wird sie wirklich noch ruhiger und wir schlafen eine Runde weiter 😉
Ich könnte mit meinem Baby bestimmt auch ein Weltrekord aufstellen. Das Baby mit dem weltweit häufigstem Schluckauf 😉

Ich finde es immer noch wahnsinnig faszinierend meinen Bauch und die ständigen Beulen und Ausbuchtungen zu beobachten. Egal was anderes interessantes in diesem Moment passiert, nichts gar nichts auf der Welt könnte in diesen Moment für mich spannender zu beobachten sein. ❤
Der Namenslose ist gefühlt jeden Tag aufs neue überrascht und seiner Meinung nach wird es jeden Tag heftiger. Das stimmt so nicht 😛
Wunderschön sind auch unsere Familienkuschelzeiten. Jeden Abend kuschelt sich der Namenslose an uns ran, flüstert mir in mein Ohr, wir sprechen über dies und das, und gleichzeitig streichelt er seine Tochter so wahnsinnig liebevoll. Die reagiert auch ganz genau darauf. Nie tritt sie heftiger, als wenn der Papa seinen Arm um sie legt. Ganz nach dem Motto „guck mal Papa, was ich schon kann und wie groß ich bin“ *stolz* 🙂
Jeden Tag begrüßt er sie mit den Worten das er sich freut das sie bald rauskommt, das WIR uns sehr freuen, und er es kaum erwarten kann.
Jeden Abend wenn wir auf der Couch liegen, spricht er an, das es nicht mehr lange so sein wird. Seine Augen glänzen dann dabei so süß.
Seine Kunden sind mittlerweile bestimmt genervt, denn denen erzählt er ja auch weiterhin jede Woche das er bald stolzer Papa wird. (die fragen sich bestimmt ob meine Schwangerschaft gefühlt 12 Monate dauert *hihi*)

Der Namenslose startet, eigentlich ab heute, Projekt Nichtraucher. Für heute hat er allerdings, 1. Mai und Fußball, noch Schonfrist. Also ab morgen soll es (geplant) losgehen. Ich bin sehr gespannt was und wie das wird… Ich glaube nicht das er es durchhält. Denn er will selber ja gar nicht aufhören. Sondern ich zwinge ihn. Nicht mal das Argument „für deine Tochter“ will so richtig ziehen. Ich bin daher sehr gespannt und werde beobachten… Ich wünsche mir sehr, dass er es schafft.

Wir gehen gleich Wurscht essen und um den Maibaum tanzen  wackeln. Der Namenslose will allen meinen Bauch zeigen 😛
Und da ich seit gestern (boah was hab ich gesaugt und gewischt und alles glänzte in der Wohnung) einen Putzfimmel habe, muss ich schnell noch unser Frühstück wegräumen.

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen 1.Mai-Feiertag und das auch ein geschmückter Maibaum vor eurem Fenster steht 😛

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s