seltsame Dinge

gehen hier vor…
Als wir nach dem Januarurlaub wieder heim kehrten und ich mich auf super duper gemahlenen Bohnenmilchkaffee aus der Juristenmaschine freute, fehlte: der Milchschlauch. Er war und blieb bis zum heutigen Tage verschwunden. Damals verdächtigten wir die Heizungsableser, die in unserer Abwesenheit mit Schwiegermuttern durch die Wohnung getappt sind.
Dann, ein paar Wochen später: mein Kiwi-Löffel und mein Grapefruit-Löffel (jaha, es gibt so tolle überlebenswichtige Erfindungen auf der Welt 😉 ) sind verschwunden. Und dabei brauche ich die doch dringend immer zum vorkosten beim Kochen, weil die so schön klein und unwichtig sind…. Auch diese Löffel tauchten nie wieder auf.
Seit 2 Wochen vermisse ich ganz furchtbar schrecklich meine beiden guten Gurken- bzw. Spargelschäler. Klein, handlich, leicht und super zu bedienen. Jetzt hab ich nur noch einen. Voll schwer, unhandlich und doof. Ist klar, das der nicht verschwunden ist….
Da wurde es mir langsam ein wenig zu bunt und ich verdächtigte wild und bitterböse schimpfend den Namenslosen. Kann nämlich sehr gut sein, dass dieser beim Gurkenschalenwegschmeissen nicht nur diese weggeworfen hat- vor allem, nachdem neulich aus dem Müllbeutel ne Gabel und ein Löffel (nicht die gesuchten) rausblitzten…

Doch nun- nimmt das ganze immer abstraktere Formen an. Nachdem ja nun der Milchschlauch verschwunden war und ich bis heute auf einen Ersatz (wink Richtung Namensloser) warte, habe ich mir nach ein paar Wochen bei der Kaffeefirma einen Milchaufschäumer ershoppt. Großartiges Ding. Bin total begeistert und machte sogar besseren (weil warmen) Milchschaum.
Jetzt habe ich diese Woche genau 2 Tage keinen Milchkaffee getrunken, heute wollte ich eine Theorie (dazu später) erproben und wieder einen trinken. Und was fehlt? Und was fehlt??? Der Aufsatz vom Milchaufschäumer. Und ich schwöre ich hab den vorgestern aus dem Spüli ausgeräumt und extra links seitlich in die Schublade getan, damit man ihn schnell wiederfindet….. Er ist weg. Verschwunden. Voller Panik habe ich heute sämtliche Schubladen meiner Küche (und das sind viele!) ausgeräumt. Morgens. Ohne Kaffee. Eh schon schlecht drauf, weil der Übernachbar der Meinung ist am Samstag morgen um 9 mit Musik putzen zu müssen…. Aber sobald ich mich aus dem Bett quäle, a la dann kann ich auch aufstehen, rennt er aus der Wohnung und ist weg, ich hätte also nur 5 Minuten länger aushalten müssen…. *grr*

Also. Wer bricht in meine Wohnung ein und klaut mir Küchenutensilien?????
Ich wusste es schon immer. Die Borger gibt es wirklich…..

Zu allem Unglück schmeckt mein Obstsalat heute nach Zwiebeln *igitt*, weil das Messer wohl doch nicht sauber war…. *hust* und der freshly pressend Blutorangensaft schmeckt einfach nur nach widerlich (offiziell anerkannte Geschmacksrichtung 😛 ) weil die wohl doch nicht mehr so ganz frisch waren… *gnah* Und das vormals sonnige Wetter (immer nur für 2 Stunden vormittags, wie gestern) ist erneut den dunklen, dunklen Wolken gewichen… Nein, ich werde wohl niemals gesonnt auf meinem Balkon darniederliegen… Und jetzt regnet es auch noch…

Und ich glaube meine Theorie kann als These durchgehen. Bestätigte These.
Ich hab ja jetzt seit 2 Tagen nix Kaffee-iges getrunken. Um mal zu schauen, ob es ganz eventuell und vielleicht am Koffein liegen könnte, dass mein Babyküken so mega aktiv unterwegs ist. Tatsächlich hat sie sich die letzten beiden Tage zwar bewegt, blieb aber damit sowas von im Rahmen und es war einfach viel ruhiger irgendwie. Jetzt wusste ich natürlich nicht, liegt es wirklich am Kaffee/Koffein, oder vielleicht doch daran, dass sie eben keinen Platz mehr hat.
Also habe ich heute (hab mir nen Milchaufschäumer von Schwiegermutter geborgt) wieder Koffein zu mir geführt.
Und tatsächlich (wobei die Kleine aber auch heute Nacht schon wieder extrem durchgedreht mit wilden Zuckungen und Verenkungen war) heute ist sie wieder sehr gut dabei mit Bewegungen und Tritten und Schieben und sonstigem.
Ich bin mir nämlich auch sehr sicher, dass meine Schwägerin beim ersten Kind auch auf täglichen Kaffee bestand (der Junge ist wild, wilder, extrem) und beim zweiten Kind hab ich sie sehr sehr selten mit Kaffee erlebt… hmmmmm. Ob das was zu bedeuten hat?
Hat da schon jemand ne Doktorarbeit drüber geschrieben? Wenn nicht, ich melde mich. Mein Thema 😛

Zum Schluss gibts noch kurze Updates:
Am Donnerstag Abend waren wir kurz davor ins Krankenhaus zu fahren. Ich hatte Schmerzen, heftige. Noch nie gehabte. Die begannen „unten“ und zogen sich zum Rücken. Der Namenslose verfiel in grenzenlose Panik (es war sehr niedlich und hat mich zum lachen gebracht, obwohl ich mir sehr sicher bin- bei richtigen Wehen finde ich das wirklich nicht mehr witzig) und wir fuhren so schnell es geht und atmend heim. Ich ließ Wasser ein und badete. Es wurde besser. Aus der Wanne raus wieder schlimmer… Alptraum.
Aber es waren weder Senkwehen noch richtige. Keine Ahnung was es war. Lustig war es jedenfalls nicht und seither habe ich doch ein wenig Panik vor richtigen Wehen… *aua*

Meine Übelkeit wird schlimmer. Ätzend ist das. So musste ich gestern abend einfach mal tierisch losheulen, weil mir so schlecht war und ich außerdem den ganzen Tag schon Kopfschmerzen hatte… Ich hatte so Mitleid mit mir.

Treppensteigen ist furchtbar. Es tut langsam richtig weh, so in Schambeingegend. Das kann ja noch lustig werden.

Ebenfalls am Donnerstag rief der Hausverkäufer an. So richtig wissen wir nicht warum. Der Preis ist gestriegen (wenn auch immer noch weit unter angebotenen Kaufpreis) und wir sind mitgegangen. Entscheiden tut er sich trotzdem erst nächste Woche. Das Haus ist aber ausm Netz genommen seit gestern. Ob er es schon verkauft hat?
Ganz seltsame Geschichte.

Unser Plan, am Donnerstag alle fehlenden Erstausstattungssachen zu besorgen ging irgendwie sowas von schief. Kopf- und Planlos rannten wir von Gebäude zu Gebäude. Wenigstens hab ich jetzt nen Krankenhausbademantel und das Kind Kapuzenhandtücher. Und pinke Waschlappen. Ich mag kein pink. Und kein lila. Und kein rosa. Aber der Namenslose will eben doch ne Püppi aus ihr machen… Mittlerweile ist schon sehr viel rosa in ihren Kleiderschrank (der übrigens größer als unserer und trotzdem zu klein (!!!) ist) gewandert…. Ich bin sehr sehr sehr für grün. Ich mag grün.
Auch dem Namenslosen kam irgendwann die Erkenntnis, Kind 2 (was ja ein Junge wird 😛  ) muss dann sehr viele Mädchensachen tragen. Joa. Denn neu gekauft is nicht 😛
Ich glaube auch der ganze Stress und das Gerenne (wir hatten nur eine Stunde vor Ladenschluss) waren dann auch Auslöser für die Schmerzen (siehe oben)

Gott, ich werde nie wieder Kaffee trinken. Nicht auszuhalten… Seit neuestem liebt es mein Kind ihren Fuß zwischen meine Rippen zu schieben. Was ja ganz lustig ist, wenn es nicht die ganze Zeit so geht…

Boah, mir ist so schlecht.

Ach ja, P.S.: so langsam will ich bitte/gerne meinen Körper wieder haben. Die Gebärmutter ist laut Arzt nämlich nicht nur gefühlt, sondern tatsächlich direkt unterm meinem Brustkorb. Also besteht mein Körper von vorne betrachtet nur noch aus Brüsten und Kind. Dann kommen die Beine. How kräss wie die Natur das so einrichtet. Das des alles sooooo wachsen kann. Aber bücken ist nun noch viel unangenehmer. Denn ich spüre dabei deutlich die Gebärmutter an meiner Lunge anstoßen. Luft holen ist nicht mehr.
Wie soll das ganze noch mehr wachsen? Ich mag nimmer. Es reicht. 😦 *jammer*

Advertisements

2 Gedanken zu „seltsame Dinge

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s