Hormone

Gerade habe ich so dermaßen geheult- schon sehr lange hab ich nicht mehr geweint. Und dabei habe ich „nur“ einen Geburtsbericht gelesen. Er war noch nichtmal sonderlich detailliert (Leserherzenschonend) oder lang. Trotzdem… er hat mich sehr berührt.
Einerseits will ich das auch so. Spontane Wehenlosgehung und dann im Krankenhaus schon fast die 10cm haben. Und klar, man will schon auch das Erlebnis nicht missen.
Aber andererseits, nein nein nein! Ich will keine Schmerzen, ich halte keine Schmerzen aus, und sowieso – was mach ich wenn das ganze länger als 1 Stunde gehen sollte (was es ja nun, seien wir ehrlich, auch tun wird)?
Kaiserschnitt hat auch was. Ich darf sowieso nicht mehr als 2 Kinder kriegen, was mir auch vollkommen ausreicht, denn mein Küken ist schon mehr als ein anbetungswürdiges Wunder.
Vorteil: man weiß genau das Datum an dem das Kind kommen wird, kann sich drauf einstellen und wartet bzw. beobachtet seinen Körper nicht vergeblich. Oh und, man hat die nervigen „kommt es immer noch nicht“ Anrufe nicht. Außerdem wird man ständig überwacht. Man ist live dabei, merkt aber außer einem Ruckeln nicht so viel. Alle gucken ganz genau, ob auch nichts schief gehen wird. Das Baby ist entspannter, weil es ja keine „Arbeit“ hatte.  Ach ja, erwähnte ich schon die weit weit geringeren Schmerzen? Auch Dammschnitte oder Risse gibt es keine. Dafür wäre ich sowieso super dankbar…

Nachteil: es fehlt einem der Glaube, dass dieses Baby wirklich aus dem eigenen Bauch kommt, es könnte ja sonstein Baby sein, was man versucht dir unterzujubeln… Du kannst erstmal nicht so schnell aufstehen und dich direkt ums Baby kümmern. Du bist total matschig. Du solltest nicht mehr als 2 Kinder kriegen. Alle weiteren Kinder müssen dann auch mit Kaiserschnitt auf die Welt.

Ach bla blubb, warum schreib ich das? Ich will mich mit dem Thema nicht auseinnandersetzen. Warum tue ich das dann trotzdem? Stimmt, wegen der ganzen Mails die ich erhalten, Liebe Badeente, du hast noch 12 Wochen….
12 Wochen? Im Ernst? Wo ist die Zeit hin? 12 Wochen ist NIX.  Es sind 2 Mal Sommerferien. Wenn man sich mal zurückerinnert, die Sommerferien waren immer viel zu schnell vorbei. 2 Mal Sommerferien- ist dann doppelt so schnell vorbei…

Ich bin matschig im Kopf und verfluche die Sonne. Ja genau, die Sonne. Denn es war doch abgemacht das es heute wieder kalt und eisig wird!? Petrus? Jetzt sitzt mir also der strahlende Sonnenschein im Nacken und ich hab ein schlechtes Gewissen. Dabei kann ich doch nichteinfach auf dem Sofa gammeln, Grey´s Anatomy gucken und schlafen… Nee, ich müsste jetzt an der frischen Luft umhertänzeln und freudig nen Maitanz aufführen- so in der Art. Stattdessen versteck ich mich, zieh die Jalousie runter und blogge, immerhin tue (Ausrede!) ich ja dann was…

Eigentlich wollte ich schon seit ner Stunde beim ersten Babybasar sein. Eigentlich. War mir aber zu weit weg. Busse fahren am Wochenende nur so selten, und dann müsste ich auch noch umsteigen! Geht gar nicht.
Der zweite Babybasar klingt viel interessanter- ist von ner Englischgruppe irgendwas. Mit amerikanischen Marken. Wuhuu. Aber brauch ich das wirklich?
Motivationslos.

Außerdem habe ich gerade vorhin einen Makleranruf erhalten. Ein Haus (morgens in Netz gestellt, Mittags schon wieder raus) ist jetzt doch nicht mehr für die Käufer reserviert- ob wir heute wohl spontan…?
Hmm, können wir. Ich weiß jetzt schon, dass das nix wird. Das Haus sah gut aus und war ein spitzen Preis, aber ich hab keine Lust mehr. Dann muss ich mich ja anziehen…!?
Ich sollte jetzt vor allem mal dringend die Wohnung aufräumen, niemand verkauft mir ein Haus, wenn ich es noch nichtmal schaffe 60 qm sauber zu halten…

Schwangerschaft ist doof. Ich meine, ich liebe die Bewegungen und Reaktionen meiner Bauchmaus. Aber grade hab ich seit gestern Sodbrennen. Besser wird das ja dann mit den weiteren Wochen auch nicht. Sodbrennen sucks. Und der Bauch ist im Weg. Immer.  Meine Körperberechnungen stimmen einfach nicht mehr. Ist da ne Lücke zwischen Tür und Namenslosen, bleibe ich stecken. Obwohl ich doch schwören könnte, dass ich da durchpasse…
Und schon seit Wochen kann ich nichts mehr unter dem Bauchnabel erkennen. Also der Zwischenbereich, die Beine seh ich wieder. Klar, es gibt Spiegel, ist aber auch nicht so ganz einfach.Aber das ist ein anderes Thema (Rasieren!) und wird nächste Woche mal aufgegriffen.

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Hormone

  1. Durchatmen.
    Hast du schon eine Hebamme und könntest mit ihr mal über deine Ängste sprechen? Krankenhäuser bieten sonst oft auch Hebammensprechstunden an.
    Dass ein Kaiserschnitt keine Schmerzen bedeudet, ist dir sicher klar. Du kannst dein Kind nicht direkt allein versorgen und nicht nach der Geburt aufstehen und gehen.
    Ein Baby ist auch nicht entspanntet nach einem Kaiserschnitt, weil es bei einer spontanen Geburt durch die ganzen Hormone und Wehen vorbereitet wird. Kaiserschnittbabys haben viel häufiger Anpassungsschwierigkeiten als spontan Geborene.

    Eine Geburt tut weh, ja. Aber du wirst das schaffen. Dein Körper bereitet sich schon in der Schwangerschaft darauf vor dieses wunderbare Wesen zur Welt zu bringen und so blöd das klingt, den Rest regelt die Natur. Und Schmerzmittel gibts ja auch noch. 😉

    • Ich hab zwar schon eine Hebamme, aber wir sehen uns „regulär“ erst Anfang Mai wieder.
      Klar, dass die Kinder „traumatisiert“ nach nem Kaiserschnitt sind und man teilweise bei einer Pysiotherapie die Geburt „nachstellt“ hab ich auch schon gehört. Wobei ich das ehrlich gesagt ein wenig übertrieben finde….
      Ich denke, es kommt wie immer auf jedes Kind einzeln drauf an. Und immerhin hat das Baby dann keine meist 12-Stündige Geburt und Anstrengung hinter sich. Das stell ich mir nämlich auch nicht gerade sonderlich lustig vor. Und wenn es dann noch mit ner Saugglocke rausgezogen werden muss…. oder die Nabelschnur sich um den Hals wickelt- was bei unserer Dame schon seit Monaten den Anschein hat….

      Hm, manchmal denke ich, klar kein Ding- so eine Geburt, das pack ich. Vermutlich würde ich die tatsächliche Geburt (also die ca. 20 Minuten pressen usw.) auch wirklich hinkriegen, weil ich weiß, es sind dann nur ca. 20 Minuten. Vielleicht würde ich auch insgesamt ca. 3 Stunden durchhalten, die Wehen gehen ja immer mal wieder weg, oder? Aber was ich sicher nicht schaffen werde (und ich glaube nicht das mein Körper da wirklich drauf vorbereitet ist 😛 ) sind mehr als 3 Stunden… Dazu kenn ich mich mittlerweile zu gut und meine Ohnmachtsanfälle und Zusammenbrüche schon allein bei der Monatsblutung sprechen da glaube ich ganz für sich…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s