up to date

Also mein Wäscheproblem konnte gelöst werden 😉 Ich bin einfach trillion Mal die Wäsche nahezu einzeln runtertragen gegangen. Jetzt dödelt die in Ruhe vor sich hin und nachher wenn der Namenslose am Abend wieder heim kommt, dann nimmt er die einfach mit.
Denn ich habe beschlossen, wir waschen erstmal nur das Notwendigste und ja, ich habe einfach alles heillos durcheinnander geworfen (hell, dunkel, bunt) und konnte damit genau eine Waschmaschinenladung füllen. Klar sollte man Wäsche trennen und blubb, aber früher (zu meinen Studentenzeiten, in denen ein Waschgang 1,50 Euro gekostet hat und ich für mich alleine waschen musste) hab ich auch einfach alles auf einmal reingeworfen. Ging auch 😉

Was nicht geht ist, dass die Sonne so langsam aber sicher schon wieder hinter den vielen, vielen bösen Wolken verschwindet *grr*. Ein Glück konnte ich heute noch rechtzeitig ne ordentliche Portion Sonne und gute Laune tanken und bin jetzt eh müde. Also mach ich jetzt mein Mittagsschläfchen 🙂 Wer hat, der kann 😛

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s