Pipapo

mir fallen so langsam auch keine Überschriften mehr ein 😦
Ab heute ist es punktgenau ein Monat, dann wars das mit der Arbeit. Kein frühes Aufstehen, keine vollen Bahnen und vor allem, kein dummes rumsitzen mehr. Zur Zeit bin ich arbeitstechnisch extrem schwer genervt von meinem Azubi. Nachdem es ja bereits vor 2 Wochen zwischen uns krachte, weil er mir einfach viel zu unmotiviert und langsam ist- hat sich seither gar nichts geändert. Wenn er nicht sogar langsamer geworden ist…
Ich hatte seither auch keine Lust mehr, ihm was beizubringen. Ganz ehrlich. Er ist der erste meiner Azubis innerhalb von 4 Jahren, bei dem ich wirklich zugeben muss, an meine Grenzen gestoßen zu sein. Auch muss ich zugeben, dass ich ein verdammt schlechter Ausbilder bin, eben weil ich ihm nichts mehr zeige. Aber er kann ja schon alles und hat nie Fragen, ne! Wozu also?
4 von 5 Sachen die er mir wiederbringt sind falsch.
Montag ist sein letzter Tag, heute sollte ich also ein Zeugnis schreiben. Nur wie? Von der Note her hab ich schon eine Vorstellung, aber von der Formulierung her will ich ihn ja auch nicht direkt in die Pfanne hauen. Lügen mag ich aber auch nicht. Und eigentlich ist auch klar, warum so vieles bei ihm falsch ist. Wie soll er es auch besser wissen, wenn ich es ihm nicht beibringe? Teufelskreis.

Gleich geh ich zum Bahnhof und gebe meine Jahresabowertmarke ab. Ich habe nämlich seltsamerweise eine Mail bekommen, indem sie mein Abo doch zum 28.2. gekündigt haben. Gleich nachdem ich da angerufen hatte, und mir der Typ erklärt hat, ich müsse kündigen, ginge aber erst zum April. Meine Verwirrung ist entsprechend. Nur gut, dass Mails schriftlich sind 😉 Abbuchen werden die mir trotzdem die über 700 Euro. Bin mal auf meinen „Kampf“ ums Geld gespannt, und geben wird es den- ich bin mir tausend Prozent sicher…

Außerdem werde ich heute den ganzen Tag neben meinem Handy hocken. Denn ob ich Schwangerschaftsdiabetes habe oder nicht, erfahre ich so: Sollte meine Praxis mich anrufen, dann habe ich es. Wenn nicht, dann nicht. Doof, echt!
Der Test selber war ganz ok. Klar, ich kam schon richtig geschwächt und hungrig, aber vor allem durstig morgens in der Praxis an. Gleich einmal Blut abgezapft. Dann musste ich ne komplette Flasche (angeblich waren es nur 0,3 l) mit so einer Art Johannisbeersaft innerhalb von 5 Minuten austrinken. DAS war Überwindung. War aber machbar.
Danach saß ich dann eine Stunde im Warteraum, die ging recht schnell rum- hab 3 Klatsch- und Traschzeitschriften in- und auswendig gelernt. Außerdem Leute beobachtet. Da Donnerstag war, waren es nur schwangere Frauen die da ein und aus gingen. Also spielte ich munteres Monats-Raten 🙂
Nach der Stunde haben die mir wieder (am selben Arm!!) Blut abgenommen. Das war dann schon weniger schön und ich musste ein paar Mal ein und ausatmen. Aber es ging. Ich hätte auch liegen dürfen, aber ich wollte ja tapfer sein 😉
Die zweite Stunde war dann recht zäh, vor allem weil ich so eine Art Kloß im Hals hatte, den ich gerne weggetrunken hätte, aber nicht durfte. Der Hunger verschwand dann aber relativ von alleine. Das dritte Mal Blut abnehmen hat dann so richtig weh getan, obwohl es der andere Arm war. Warum die nicht einfach so ein Zugangsding beim ersten Mal drin gelassen hat, versteh ich auch nicht.
Ich glaube, seit August wurde mir noch nie in meinem Leben so viel Blut abgenommen… nicht nur beim Frauenarzt, sondern auch beim Endokrinologen muss ich ja regelmäßig alle 4-5 Wochen ein paar Ampullen liegen lassen….

Vielleicht ist ja der viele „Aderlass“ auch gut für mein Immunsystem… Ich bin nämlich immer noch total begeistert, dass ich seit meiner Schwangerschaft an sämtliche Erkältungs- und Grippewellen vorbei schlittere. Ich hab unglaublich viel Kontakt mit den Kranken, selber auch manchmal ne Phase wo ich dann aufwache und denke „Ohjeee“. Erst gestern hab ich eine komplette Taschentuchpackung innerhalb von 2 Stunden verbraucht. Aber dann. Zack. Weg. Alles wieder gut.
Oder es liegt an der Grippeimpfung.
Oder eben an meinem total tollen Schwangerschaftsimmunsystem. Immerhin etwas gutes 😉
Oh nee, stimmt nicht. Meine Brüste sind gewachsen *yeah* 😉 Endlich. Dumm ist nur, ich habe keine größeren BH´s und muss somit unbedingt noch einen ershoppen 🙂

Gestern habe ich ne Bekannte den Bauch anfassen lassen, als das Küken mal wieder ganz wild am Ausbrechen war. Sie zuckte erschreckt zurück und sagte wortwörtlich „Ist ja widerlich“
???????? Bitte?
Man möge sich mein geschocktes Gesicht vorstellen!
Wer sagt denn sowas? Vor allem, „widerlich“!!!??? Es ist krass, unvorstellbar, der wahnsinn. Aber bestimmt nicht widerlich!!!
Diese Person jedenfalls (die im übrigen unbedingt auch schwanger werden möchte….ohne Worte) darf NIE wieder meinen Bauch anfassen. Unglaublich…. Ich hab sie ja nicht dazu gezwungen oder so? Und selbst wenn, widerlich?????
Ich kann mich immer noch nicht beruhigen.

Und bei meinem Frauenarzt gab es gestern ganz tolle Mitnehmsel. Ab dem 7.-8. Monat stand darauf. (Klar, dass die anderen Schwangere, die alle NICHT so weit waren, sich das trotzdem genommen haben). Eine echt praktische Kosmetiktasche mit Cremes (fürs Baby) und einer Nuckelflasche. Wuhuu, unsere erste Nuckelflasche 😉 Sie ist toll und von einer echt guten Marke. Wert der Kosmetiktasche insgesamt, mindestens 10 Euro. Hätt ich vorher reingeschaut (hab die erst gestern mit dem Namenslosen zusammen aufgemacht), hätte ich mir wohl noch eine genommen. Dann wären es schon 2 Nuckelflaschen gewesen 😉

Mein Paket von leoz kam auch schon an. Sehr sehr süße Sachen. Trotzdem bereue ich den Kauf mittlerweile bitter. Für gerade mal weniger als 10 Sachen, soooooo viel Geld??? Da hätte ich tausend Mal mehr für das Geld bei H und M bzw. C und A gekriegt…. *ärgerlich* Aber gut das ich aus meinem Shoppingwahn aufgewacht bin. Das Geld können wir woanders dringender brauchen.
Also DIESE Sachen werde ich weder weiterverschenken, noch weiterverkaufen. Niemals. Und ich brauche ein zweites Kind- auf jeden Fall, damit es sich halbwegs gelohnt hat 😉

Na gut, werd ich mein Quatsch-geschriebsel mal beenden und mich wieder der „Arbeit“ widmen…

Advertisements

13 Gedanken zu „Pipapo

  1. Ich rege mich grade auch dezent über das widelich auf… Das ist ja wohl mehr als frech!!!! Unverschämt!!!
    Ich hab da mal ne Frage. Was habt ihr für die standesamtliche Hichzeit bezahlt und wo hast du dein Kleid her… Wir heiraten nächstes Jahr 🙂 und alle Kleider die ich finde sind sooooo teuer 😦 dafür dass man es nur einmal anzieht…

    • Sag ich ja!!!! Der Namenslose meinte dazu nur, sie wäre schon öfter mit „nicht passender“ Wortwahl aufgefallen. Okaaaaaaay…. vermerkt und trotzdem nicht akzeptiert.
      Also wir haben ca. 110 Euro für das Standesamt bezahlt, aber darin waren 36 Euro Fahrtkostengebühr, weil wir unsere standesamtliche Trauung woanders wollten. Also ca. 70 Euro kostet das.
      Und mein Kleid hab ich von Zalando ( http://www.zalando.de/fashionart-cocktailkleid-weiss-f3821c00x-002.html ) das hat zwar auch 160 Öcken gekostet, war aber definitiv trotzdem damit eines der günstigsten–> und wie nicht nur ich fand, sehr sehr schick. Schade das man das auf dem Bild nicht sieht, angezogen ist es wirklich toll, vor allem auch mit dem passenden Bolero. Sag Bescheid, vielleicht schick ich dir mal ein angezogen-Bild, wenn es was für dich wäre.

      • Danke 🙂 das Kleid ist sehr sehr schick. Aber ich möchte, da wir nicht noch kirchlich heiraten werden so ein richtiges Kleid. Lang und weiß. Aber eben nicht für 1000de von Euros… Und ja es ist erst 2014 😉 aber so ne Hochzeit mit ein paar mehr Leuten (alleine von meiner Seite sind wir mit nährer Verwandschaft plus engen Freunden schon bei fast 30 Leuten) will ja auch langfristig geplant sein 😉

      • Klar, das versteh ich 🙂 Vielleicht ist ja ausleihen was für dich?
        Oh Gott, sag doch sowas nicht. Wir wollen ja dieses Jahr noch die große Hochzeit feiern… und ich war noch nichtmal beim Pfarrer bzw. Locationanbieter 😦 geschweige denn, dass ich in meinem Zustand ein Kleid suchen und finden würde.
        Wann dann 2014? Aber schon im Sommer, oder?

      • Noch ne Frage… Wie hat denn euer Umfeld reagiert?? Meine und seine Eltern freuen sich total, aber einige meiner Bekannten meinten wir wären verrückt so früh zu heiraten, da alle irgendwie davon ausgehen ich müsste jetzt schwanger sein nur weil wir so früh heiraten.. ( wo wir wieder beim Thema unpassende Kommentare sind ) wir sind dann beide fast 25 und fast 5 Jahre zusammen, aber muss man sich wirklich rechtfertigen um heiraten zu wollen?? Mich hat die Reaktion schon etwas gekränkt

      • Also meine Eltern waren überhaupt nicht begeistert, vor allem eben, weil es so kurzfristig geplant war (also zwischen Anruf und Standesamt lag ein Monat) und meine ganze Familie ja 600 km weit weg wohnt…
        Hm, und viele andere fanden es nicht schlimm, weil sie „wissen“ das es „nur“ wegen dem Kind war. Das wir eh dieses Jahr heiraten wollten, haben sie verdrängt. Deswegen haben wir eher so abfällige „wenn wir heiraten, dann so richtig geplant und vor allem aus Liebe“- Kommentare bekommen. Da stehen wir aber drüber, dass solltet ihr nämlich auch! Viele sind eben auch Neider, die das genauso gerne wollen, vielleicht sogar schon länger zusammen sind als wir, aber eben einfach nicht gefragt werden…Unsere Beziehung geht ja auch nicht erst seit 3 Monaten, eure ja schon gar nicht. Ich finde, 25 ist ein tolles Alter um zu heiraten! Vor allem, wenn man dann schon 5 Jahre zusammen ist! Wo soll da das Problem sein?
        Aber ich glaub, solange andere im Umfeld und Bekanntenkreis eben noch drauf warten (und die Mädels warten tausend prozentig drauf) wird man immer doofe Sprüche hören. Aber rechtfertigen braucht ihr euch auf keinen Fall- vor allem, ihr plant die Hochzeit ja lang im Voraus! Da ist also Sinn, Verstand und Gedanke dahinter. Bei so Kurzschluss- und Spontanhochzeiten würd ich das ja noch irgendwie nachvollziehen können…
        Und wieso solltest du JETZT schwanger sein, wenn ihr NÄCHSTES Jahr heiratet?? Das macht doch gar keinen Sinn. *wirr*
        Hauptsache ist doch, ihr steht da vollkommen dahinter-dann prallt das andere an einem ab.

      • Jop. Soll mir jetzt auch egal sein, meine Hochzeit und fertig 🙂 wenn die anderen nicht ausse Pötte kommen ist das deren Problem 🙂 ja das mit der Zeit habe ich auch nicht verstanden, wenn ich jetzt schwanger wäre und wir nächstes Jahr heiraten… Ich bin doch kein Elefant mit fast 2 Jahren Tragzeit xD war genauso verwirrt wie du!! Wir stehen da jetzt einfach drüber und ich plane mit meiner Mama schon ein wenig 😉 die ist nämlich voll dabei! Schade dass deine Familie nicht so begeistert war… W wohnen die denn, wenn das 600 km sind? Das ist ja schon echt ne Menge.
        Ans Ausleihen habe ich auch schon gedacht. Vor allem hat man das Kleid dann nicht auf Jahre im Schrank hängen. Eigentlich ne gute Idee 🙂 Danke!!

      • Das müsst ihr entscheiden 😉 Wir waren beim Juwelier der mit uns (das kann man auch online von daheim machen) unsere Eheringe designt hat. Das gute daran war, dass bei Farbe/Größe/Dicke man nicht nur auf die Phantasie angewiesen war, sondern er dann direkt Beispielringe gebracht hat.
        Wobei ich ehrlich gesagt mit dem Endergebnis gar nicht sohoo glücklich bin- einfach weil ich es mir anders vorgestellt hatte:)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s