Liebes Küken

Liebes Küken, kleine Maus,

jetzt bist du mittlerweile schon sooooo groß. Es sind rein rechnerisch „nur noch“ 15 Wochen bis wir uns kennenlernen dürfen. 15 Wochen, das klingt so bald.
Ganz oft musste ich am Wochenende an unsere gemeinsamen Anfänge denken. Nie, nie nie nie werde ich wohl vergessen, wie ich auf meine versprochene Regel gewartet habe und eigentlich wider besseren Wissens nur auf Grund meines Gefühles (denn so „typische“ Schwangerschaftsanzeichen hatte ich nie) einen Teststreifen benutzte, den ich eben noch zu Hause hatte. Und wie in diesen dann unter sämtliche Lampen unserer Wohnung gehalten habe, denn da war irgendwie ein schwacher Streifen zu sehen. Wie ich dann kurz vor Ladenschluss noch wild rasend zur Apotheke bin und 3 verschiedene Marken von Schwangerschaftstest gekauft habe. Die alle hinterher das selbe Ergebnis angezeigt haben. Du warst da. Eindeutig. Hast dich still und heimlich, vor allem unerwartet in unser Leben geschlichen. Ich konnte es gar nicht fassen. Wir konnten es nicht fassen. Ich glaube, du weißt selber gar nicht wie groß dieses Geschenk an uns ist, wie wunderbar.
Und du bist nicht nur entstanden, du bist ein noch geblieben. Du hast eindeutig uns ausgewählt – nicht andersherum. Wir sind so dankbar. Dankbar, dass dein kleines Herzlein so kräftig geschlagen hat. Dankbar, dass deine Gliedmaßen alle normal entwickelt sind. So so unendlich dankbar dafür, dass du dich zeitgerecht und vollkommen normal entwickelst.
Als ich das innerliche „Bläschenplatzen“ als deine spürbaren Bewegungen interpretierte, das war nochmal so ein richtiger Meilenstein. Und täglich wurde dein Doppsen, wurden deine Bewegungen stärker und deutlich spürbar. Du bis ein absolut waches und mobiles Kind. So gut wie ununterbrochen am rumwerkeln, im Kreise drehen und Boxen. Wann du schläfst ist mir wirklich ein Rätsel. Denn auch nachts bist du sehr sehr aktiv. Noch kann ich es ignorieren und schlafe trotzdem ein bzw. weiter. Mal sehen wie lange noch 🙂
Mittlerweile bist du fertig mit deiner Entwicklung. Tatsächlich wirst du auch schon bald Geburtsgröße erreichen. Es fehlt eigentlich nur noch das Gewicht.
Ich bin mir aber sicher, vom Gefühl her und auch angesichts meiner zurückkehrenden Rückenschmerzen, dass du vor allem am Wochenende und heute Nacht einen mächtigen Schub gemacht hast.
Mein großes, kleines Baby. Mein Wunder. Meine Tochter.
Am Sonntag bist du in deinem jungen Leben bereits zum 12. Mal geflogen! Das ist sehr viel, und ich hoffe es hat dir nichts ausgemacht. Aber ein schlechtes Gefühl hatte ich diesmal gar nicht. Und wir waren ja schließlich dieses Wochenende bei deinen Großeltern.
Ich glaube du wirst eine kleine Schüchterne. Denn obwohl du so wahnsinnig lebhaft bist und meinen Bauch komplett durchwackelst- bei deinen Großeltern warst du die Ruhe selbst. Nichtmal als ich dich „wecken“ wollte, warst du wirklich da. Du hast dich schon bewegt, keine Frage, aber eher sehr schwache Klapser und selten von Außen spürbar. Aber klar, du kennst die Stimmen meiner Eltern noch gar nicht! Und man kommuniziert auch nicht mit Fremden 😉
Aber es war sooo schön, als mein Papa felsenfest behauptet hat, dass du ihm ein blaues Auge geschlagen hast 🙂 Er ist so stolz, er freut sich wahnsinnig auf dich und auf das Opa-Sein ❤
Und er hat mir auch am Wochenende zum allerersten Mal seitdem ich denken kann, GESAGT, dass er Stolz auf mich ist. Weder zum Abitur, noch zum Studium/Diplom, noch zur Verbeamtung- nie hat er auch nur ein Wort drüber verloren.
Dank dir nähern wir uns wieder an. Du bist nicht nur ein Wunder, du vollbringst auch Wunder :*
Kleine ……… , dein Name steht schon seit September fest, genau wie meine innere Meinung zu deinem Geschlecht. Zwar werden wir aktuell etwas verunsichert, aber wir haben uns schon so an diesen Namen gewöhnt, der wird nicht mehr geändert. Laut deinem Papa magst du den auch sehr gerne. 🙂
Während ich dir das schreibe, rammst du deinen Ellenbogen (?) gegen meinen Darm und den Kopf (?) gegen mein Schambein. Mittlerweile verstehe ich auch, wieso es ein so freudiges, schönes Gefühl ist. Denn auch ich hab gerade Tränen in den Augen. Du kleine Zelle du, bist jetzt so riesig und ganz ganz deutlich und unübersehbar und unignorierbar anwesend. Du hast die Kontrolle über meinen Körper übernommen ;), aber damit hab ich kein Problem. Nicht nur dass, du hast auch die komplette Kontrolle über meine Gedanken. Denn alles was ich mittlerweile denke, tue und plane- immer bist du dabei im Hinterkopf. Entweder weil wir dieses und jenes für dich noch vorbereiten müssen, oder weil du dann einfach schon da bist und ich vor mich hinträume, wie das wohl so sein wird. Wir. Du und ich. Du und dein Papa. Du, dein Papa und ich. Unsere kleine Familie. Du machst uns vollkommen, bist das Beste was passieren kann. Ich bin so gespannt wie du aussiehst. Ich möchte deine kleinen Finger in meiner Hand spüren. Nicht nur in mir drin. Möchte in deine Augen sehen, dich zum lachen bringen, dich beschützen und behüten.
Ich freue mich sehr auf dich. Das wollte ich dir nur mal sagen und hier festhalten. Und ich hoffe das du es auch weißt. Und auch wenn ich oft schimpfe und mecker, mich wie eine alte Frau fühle und bewege- im Grunde meines Herzens weiß ich, das mir nichts Besseres passieren konnte.

Ich liebe dich! Wahnsinnig und vollkommen. Mein kleines Wunder. Meine Maus. Für immer! Egal was noch kommen mag. Egal wie dick der Bauch noch wird (bitte nicht mehr sooo sehr 🙂  ), egal wie schrecklich die Geburt und alles davor wird. Diese Liebe wird unerschütterlich sein. Und es macht es mir so leicht. Denn ich weiß, dass du den besten Papa der Welt haben wirst- der dich jetzt schon vergöttert und dich ebenfalls sehr liebt. Der sich furchtbar auf die freut und die Zeit kaum noch abwarten kann, während wir eigentlich noch mehr Zeit bräuchten. Ihr beide- ihr seid der Sinn meines Lebens.

 

Deine Mama

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s