mal was anderes

Aufreger dieser Woche:

Am Montag war ich zur 6-Wöchigen Kontrolle bei meinem Endokrinologen. (ich glaub ich berichtete). Nur war das diesmal nicht er selbst, sondern seine Urlaubsvertretung.
Ich ließ mir ein neues Rezept für meine Medikamente (L-Thyroxin und Kaliumiodid) ausstellen- in dem offensichtlich irrsinnigen guten Glauben, meine Medikamente sind in der Patientenakte vermerkt, da kann man ja auch nix falsch machen.

Ähm doch. Offensichtlich. Erst nachdem natürlich! ich also das Rezept in der Apotheke eingelöst UND gezahlt hatte, stelle ich erst fest: oops, das ist ja viel höher dosiert das Jod. Statt 100 nun 200.  Da ich ja an einer chronischen Schilddrüsenerkrankung (auch genannt Hashimoto) leide, ist ja eben Jod ganz ganz schlecht für mich, und die 100 nehme ich nur wegen und für die Schwangerschaft.
Also was tun? Denn 200 ist ganz schön viel, wenn man eigentlich gar nichts nehmen sollte… Meine Verwirrung war groß, telefonische Erreichbarkeit bei der Praxis nie gegeben- schreibste ne Mail.
(Gut, dass ich noch ausreichend der alten Tabletten da habe)

Heute morgen also die absolut geniale, wirklich ihr Geld werte Antwort: Der Dr. Urlaubsvertretung empfiehlt mir jetzt zwischen 150-200 Jod zu nehmen. Wenn ich dies aber nicht möchte, soll ich einfach ne halbe Tablette nehmen.

Mein Gesicht machte in diesem Moment nur: ?????????????

1. WIESO empfiehlt er mir die höhere Dosis?
2. Wie kann er das wissen, ohne meine Blutergebnisse dort schon gewusst zu haben?
3. Wieso spricht er da vorher nicht mit mir drüber?
4. Und wieso bin ich jetzt selber Arzt und darf mir aussuchen was ich will???

Ganz, ganz, GANZ große Verunsicherung bei mir! Verständlicherweise, denn habe ich ja gelernt das Jod für mich schädlich ist- jetzt soll ich mir also immer selbst aussuchen wie viel ich davon zu mir nehme…..

Heute Mittag dann, der Knaller.  Der Namenslose holt für mich meine Medikamente ab, weil die L-Thyroxin von der Firma nicht vorrätig waren und O-Ton Apothekerin: „Man die Marke nicht wechseln sollte.“
Ich habe mir dabei gar nichts gedacht.
Öffne die Tüte, und springe vom Stuhl. Weder die eine, NOCH die andere Marke ist die gleiche!! Ich hab ja eigentlich Kaliumiodid als Wirkstoff gehabt- nun: Jod. Andere Marke eben.
Aber das geilste!: meine Thyroxin Marke ist auch eine komplett andere. Ne Marke die ich auch noch nie in meinem Leben gehört habe!!! (und ich Depp wunder mich am Montag nur ganz kurz,warum das jetzt insgesamt so billig alles war)
Und siedend heiß vielen mir die Worte der Apothekerin ein, man soll die Marke nicht wechseln…… Und ich hatte extra eine (bekannte) Marke, wo die Nebenwirkungen einfach nicht so häufig auftreten.
Tatsächlich kommt es gerade beim L-Thyroxin nicht nur auf den Wirkstoff, sondern auch auf die herstellende Firma drauf an. Denn die einen verwenden mehr, die anderen weniger Bioverfügbarkeit. (http://www.aerztezeitung.de/news/?sid=455928)

Tolle Wurst, echt! Denn jetzt bin ich verunsichert hoch 2. Und ich komme wirklich gut klar mit meiner Marke. Ich WILL gar keine andere ausprobieren. Hallo? Ich bin im 6. Monat schwanger und mag wirklich nicht rumexperimentieren- was ist wenn ich jetzt von der neuen Marke Nebenwirkungen kriege, die sich auch auf meine Schwangerschaft auswirken können?

Also habe ich weil bei den Deppen nie einer ans Telefon geht eine neue Mail im entsprechenden angemessenen Ton dorthin geschrieben (bin noch viel froher das ich von den alten noch genug da habe) und verlange Erklärungen, aber vor allem ein neues Rezept mit den „richtigen“ Medikamenten.

Ich mein, hallo? Was bildet sich Dr. Urlaubsvertretung eigentlich ein? Er ist wie der Name schon sagt- die Vertretung!!! und kann doch nicht so mir-nichts-dir-nichts alles übern Haufen schmeißen OHNE vorher mit mir drüber zu sprechen, dass und WIESO er dies macht!!???

Und wieso muss ich jetzt drauf achten, was da drauf steht aufm Rezept? Ich bin immer davon ausgegangen es ist im PC / der Akte ganz klar vermerkt (muss es auch sein, hab ja schon voll oft eins bekommen, was ich nur per Mail angefordert habe) und wird dann eben wieder so aufgeschrieben….

Andere Baustelle: Steuerklassenrichtigstellung bei der Gehaltauszahlerstelle. Da müssen ja auch ganz verwirrte Menschen arbeiten… Ich rufe da an, klar, nur die Vertretung (da hab ich ja schon richtig gute Erfahrungen diese Woche hinter mir) am Telefon und sage die Gehaltsabrechnung ist falsch. „Ja, wieso denn“.
“ Es steht die falsche Steuerklasse drin, ich bin Steuerklasse 3″
“ Nee, das haben wir hier so stehen, Steuerklasse 1- stimmt“
„Ähm nein, deswegen ruf ich ja an, ich habe im Dezember geheiratet, wie sie ja auch an dem neuen Namen, den Familienstand „verheiratet“ und der hinterlegten Eheurkunde erkennen können“
“ Ja, na und? Hier ist die Steuerklasse 1 richtig vermerkt, was anderes haben wir hier nicht“
„Sie müssen ja etwas da haben, ich habe Ihnen schon gleich im Dezember was vom Finanzamt geschickt, sonst hätten Sie mir ja auch nicht die zu viel gezahlte Lohnsteuer vom Dezember in der Gehaltsabrechnung erstattet!?“
“ Jaaaaa, weiß ich auch nicht……Wir haben hier GAR NICHTS vorliegen!“
„Und wieso erstatten Sie mir dann Lohnsteuer????? *vollkommen entnervt*  Bitte schauen Sie nochmal nach, ansonsten schick ich es Ihnen gerne nochmal!“

Bin mal gespannt, ob das was gebracht hat…. Echt ey, diese Behörden…
(ich arbeite zwar auch in einer Behörde, aber never ever würde sich jemand von uns so doof anstellen, wir denken schon auch manchmal mit…..)

 

Noch kurze SS-Meldung: Heute hat meine Tochter (ja, heute ist es wieder MEINE Tochter, gestern war es SEINE 😉  )  ein neues Spiel entdeckt. Es heißt Karussel. Dabei dreht man sich in einem fort ohne Pause immer im Kreis. Das ist sehr lustig, denn sobald Mama voller Begeisterung feststellt, dass Baby längs liegt und total begeistert unter ihrem Bauchnabel und unten Füße oder Hände spürt, aber vor allem total begeistert deswegen ist, weil der übliche, unglaubliche Druck (so ein Klogang-Gefühl Richtung Darm) nun weg ist- sich Mama sogar WOHL fühlt- dreht sich Baby wieder quer. Haha, lustig. NOCH lustiger wird es, wenn dann noch IN die Blase gedrückt wird und Mama denkt das sie gleich platzt, tatsächlich aber gar kein bisschen Muss…..
Und das Gefühl, wenn sich die Kleine dreht/bzw. Purzelbaum macht, das ist schon sehr seltsam irgendwie. Ich muss schon lachen. Man merkt einfach wie sich innen drinnen alles so verschiebt. 🙂
Ich hoffe die Tochter hat bald genug vom Spiel (seit ca. 3 Stunden) und bleibt dann bitte bitte längs liegen. Denn das war einfach echt Traumhaft! Dieses Freiheitsgefühl, kein Druck auf den Bauch bzw. im Bauch auf gewisse Organe 🙂

 

Advertisements

5 Gedanken zu „mal was anderes

  1. Ohje das klingt nicht gut. Wann kommt denn dein Arzt wieder?? Ich arbeite selber in der Apotheke und die Apothekerin hat Recht mit dem was sie sagt. Man soll die Firma bei Schilddrüsenhormonen nicht wechseln. Hast du ihr denn gesagt welche Firma du sonst immer hast?? Wahrscheinlich Hexal oder Hennig?? Das sind so die gängigsten… Stimmt denn sonst die Dosierung?? Das Rezept müssten die in der Apo nämlich noch haben. Wenn die nett und hilfsbereit sind kannst du fragen, ob sie die Packung die du bekommen hast zurücknehmen und gegen die richtige Firma austauschen und dann evtl ein Sonderkennzeichen aufs Rezept drucken. Dazu nimmst du dann am besten die alte Packung mit in die Apotheke. Falls ich dir sonst irgendwie helfen kann mit pharmazeutischen fragen sag Bescheid 😉

    • Nee, das klingt gar nicht gut! Habe auch gestern beschlossen, nachdem ich von der Praxis zwecks neuem Rezept weiterhin ignoriert werde, dass ich wohl DORT nicht mehr hingehe. Im Endeffekt- kann das ja jeder Hausarzt (bzw. meine Frauenärztin macht sowas auch), Blut abnehmen, Werte kontrollieren, neues Medikament verschreiben. Dafür muss ich eigentlich nicht jedes Mal 300 Euro zahlen, nur weil meiner sich eben Endokrinologe schimpft…
      Ich hab der Apothekerin leider nicht gesagt, welche Firma (Hennig) ich immer habe, eben weil ich ja fest davon ausgegangen bin, dass es schon richtig aufm Rezept steht. Das nächste Mal achte ich drauf, sowas von!! Ob die Dosierung sonst stimmt, kann ich nicht sagen, denn eigentlich sollte man mal meine Blutwerte abwarten (ich glaube ja, ich brauch ne höhere Dosis, weil es schlimmer wird).
      Das ist übrigens ein ganz ganz toller Tipp von dir! Ich habe gleich heute die neue Packung und mein Rezept mitgenommen und geh nachm Geschäft dahin. Hoffentlich sind die auch so nett und tauschen das um….Das wäre natürlich viel einfacher und geschickter als jetzt ewig mit der Praxis rummachen zu müssen…. Und da ich eh noch Femibion brauche.. 😉
      Also tausend Dank für deinen Kommentar/fachlichen Rat, hat mir echt geholfen!!! *daumenhoch* Und wenn ich sonst Fragen hab- weiß ich Bescheid 🙂

      • Und haben sie getauscht? Komisch dass dich die Apothekerin nicht gefragt hat welche Firma du hast… Wo sie dich ja schon so schön aufgeklärt hat. Ich frage vorsichtshalber immer noch einmal nach… Die Abpumpgeräte bekommt man übrigens in der Apo. Aber nicht in jeder, würde mich evtl vorher einmal schlau machen wo es die gibt 😉 dann musst du dir nurnoch, wenn die Kurze da ist, ein Rezept von der Gyn ausstellen lassen. Milchpumpe zum Ausleihen (in der Regel kennen die genau was die draufschreiben müssen). Mit Rezept zur Apo, wahrscheinlich 50€ Pfand hinterlegen und Perso mitnehmen und fertig 🙂

      • Ja sie hat das getauscht, ging ohne Probleme *gottseidank* und ich war wahnsinnig begeistert von der „einfachen“ Lösung 🙂 Dank dir! Wusste ich auch nicht, dass man für eine Pumpe ein Rezept kriegen kann oder sogar muss!?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s