Kurzberichte

2 Herzen schlagen in mir *hach*, ich WEIß es ja eigentlich, aber wenn man es dann tatsächlich wieder hört- dann ist das einfach so- so…. *wow*. Es gibt keine anderen Worte um es zu beschreiben, dieses Gefühl- einem neuen Menschen, einem kleinem Wunderwesen, das Leben schenken zu dürfen. Und dabei lebt das Wunder ja schon, von ganz alleine. Woher mein Körper und auch der Körper des Wunderküken das alles so weiß und automatisch alles richtig macht *dreimalaufholzklopf*  … Wunder, Wunder, Wunderbar!:) Und ja, ich konnte es nicht lassen- ich habe mir dieses Angelsound-dingens gekauft. Mit super sonder express 😉 Gestern Mittag kam es an- und es funktioniert prima!!! Ich hab mein kleines Herzles schlagen hören 🙂 Es war zu schön!
Aber so recht gebraucht hätte ich es natürlich nicht 😛 Denn ich glaube ich spüre es doppsen in mir, wie ein leichtes anklopfen. Nicht oft, nicht dolle, aber etwas ist da in mir drin und bewegt sich- könnte es etwa mein Küken sein!? 😉 Ich bin mir immer noch nicht sicher, aber es wird ja zwangsläufig stärker werden…

Kleines Wunderküken in mir, bald haben wir die Halbzeit geschafft- leider bin ich genau zum Bergfest im Urlaub (du natürlich ebenfalls 😉 ) und komme sicher nicht dazu dir zu schreiben.  Aber dafür schreib ich dir hier kurz. Bitte, bitte, lass es dir gut gehen, nimm dir alles was du brauchst und wachse und gedeihe. Genau so wie du es bisher getan hast und wie es richtig ist. Wir schaffen das beide schon! Auch wenn deine Mama zur Zeit extrem nah am Wasser gebaut ist und sich immer noch nicht so recht vorstellen kann, dich schon ganz bald im Arm halten zu dürfen. Für immer! Ich muss dich dann nicht wieder hergeben an deine Mama- denn ICH bin deine Mama und du bleibst bei uns. Das zu realisieren fällt unglaublich schwer. Aber wir kriegen das hin. Ich bin nämlich eine gute Mama, halt falsch- ich werde eine gute Mama sein. Die Beste für dich! Und dein Papa? Der ist eh der allerbeste,du könntest dir keinen anderen wünschen!!! Ab und an- aber sehr selten, stell ich mir bereits vor wie du aussehen wirst. Kommst du mehr nach dem Papa (blond und blauäugig) oder mehr nach mir (braun und grünäugig)? Wirst du Haare haben, oder eher ein kleiner Kahlkopf werden? (was absolut und vollkommen egal ist- denn du wirst so oder so perfekt werden!) Wirst du eher klein – weil deine Mama ein Winzling ist und der Bauch entsprechend auch nicht sooooo groß wachsen kann? Oh Gott- ich kann es kaum erwarten dich wieder zu sehen, noch 3 Wochen… ich hoffe der Urlaub schadet dir nicht in irgendeiner Weise. Der Flug wird sehr sehr lang und anstrengend für uns werden, aber deine Oma hat uns ganz tolle Thrombosestrümpfe geschenkt, und deine Mama fühlt sich ganz gut. Nur über die Essenswahl im Urlaub müssen wir nochmal sprechen… Käse ist tabu, Salami usw. ist tabu. Genauso wenig sollte ich bereits geschältes Obst essen… sehr sehr schwierig. Und trinken? Oh je, das wird arg schwierig. Deshalb mein Küken, verzeih mir ein, zwei Ausrutscher, bitte. Ich gebe mir alle Mühe (weiß ich doch was es für ein Land ist) mich so gut wie möglich zu ernähren. Denn wenn wir wiederkommen solltest du laut Statistik schon 20 (!) cm groß sein. Kleines Wunderküken, ich liebe dich, jetzt schon wahnsinnig. Ich weiß nicht wie es noch mehr werden kann- bin mir aber sicher das geht 😉
Nur das mit dem schlafen, das üben wir beide noch ok? Auf dem Rücken liegen kann deine Mama nicht mehr, auf der Seite gefällt es dir aber nicht ganz so gut. Momentane Zwischenlösung ist die Bettritze, da liege ich dann mit dem Bauch genau drin, somit stört es weder dich noch mich-vorerst. Aber wenn der Bauch größer wird, oder der Papa mal wieder mehr als 30 cm Platz zum schlafen braucht, dann müssen wir einen Kompromiss finden, einverstanden?

Ich muss jetzt gleich weiter packen. Es wird noch ziemlich stressig heute. Wir fliegen nämlich gleich morgen sehr sehr früh. Somit muss alles heute fertig werden-Koffer und Wohnung.
Und das mit den Sommersachen ist auch sehr speziell. Durch meinen riesigen (einfach nur fett aussehenden) Bauch passen mir schon einige Sachen nicht mehr. Andere spannen. Wieder andere lassen mich aussehen wie ein Wattebausch. Aber viel Tragen werde ich wohl eh nicht. Einen gescheiten Bikini-nein- Tankini muss ich mir dort kaufen. Im Winter gibts in Deutschland sowas noch nicht wirklich. Auch unsere Sonnencreme hab ich falsch gekauft- haben jetzt nur 30er… Das Mückenspray ist auf seltsamen Umwegen verschwunden- genau wie alle meine flachen Sommerschuhe. Einen zweiten Koffer brauchen wir auch noch. Und warum sind das so viele Süßigkeiten? Wollen wir die ernsthaft alle mitnehmen?? Die vom Zoll denken bestimmt wir eröffnen nen Hariboladen dort… Und tragen darf ich ja auch eigentlich nix.
Morgen früh bettel ich dann nochmal um ein Business class Upgrate- von wegen schwanger UND Flitterwochen. Ich will mir nicht vorwerfen nicht alles mögliche getan zu haben 😉

Die Sonne scheint, das Wetter ist himmlisch (auch wenn es von mir aus 20 Grad weniger sein könnten ab morgen 😛 ) und ich geh nachher noch meinen Lieblingsneffen besuchen. Darauf freue ich mich sehr.

Somit wünsche ich allen hier bereits jetzt ein frohes, gesundes und glückliches Jahr 2013! Das beste Jahr überhaupt- zumindest für uns 🙂 Rutscht gut rein -egal wie. Ob wie wir bei 30 Grad unter Palmen *hihi* oder eben anders. Ja, ich wollte jetzt alle neidisch machen 😉

Also, wir schreiben uns dann im neuen Jahr, bis dann! *winkundkuss*

Advertisements

Knock, Knock, Knockin…

offiziell bereits 18. SSW- nur noch 2 Wochen und ich habe die Hälfte geschafft- wow. Entsetzen und Freude in einem. Einerseits fängt es dann erst so richtig an, andererseits geht es dann so wahnsinnig schnell zu Ende…. Aber noch ist es ja nicht so weit 🙂

Seitdem meine Ärztin letzte Woche zu mir meinte, es dauere höchstens noch 2 Wochen dann spüre ich mein Baby, und seitdem aber meine Schwangerschaftsapp UND meine unzähligen Onlinenewsletter ALLE sagen spätestens seit heute müsste ich es nun merken- horche ich ständig in mich herein. Ja, nicht nur das ich mein Baby spüren sollte, sonders es soll ab jetzt kinderleicht sein, den Herzschlag mit einem einfachen Hörgerät zu lauschen. Hmmmm. So richtig richtig richtig bestätigen kann ich nix. Dafür war auch viel zu viel Trubel bei meiner Familie daheim (ach so, bin wieder bei mir und somit nicht mehr Internetlos- habs aber kaum vermisst ehrlich gesagt 🙂 ) als das ich wirklich Zeit gehabt hätte, mich auf mich zu konzentrieren.
Aber gestern Abend meinte ich, etwas gespürt zu haben, es war wie ein leichtes, inneres anklopfen. So vielleicht 2 Minuten lang, immer an anderer Stelle. Aber auch das könnte einfach nur mein Darm gewesen sein. Ich denke ich bin eine Sorte Person, die erst wenn der Fuß deutlich sichtbar fast durch den Bauch kommt, wirklich glaubt das es das Kind ist. Also stärkere Signale braucht 🙂
Und ich sollte mich nicht verrückt machen, aber ich tue es. Besonders eben weil ich ja 2 Mal geflogen bin- zwischenzeitlich. Den ersten Flug haben wir beide nicht so gut verkraftet, der Krümel und ich, vor allem diese Beschleunigung beim Start drückt ziemlich und ziemlich seltsam in den Bauch. Gedanken mach ich mir da schon. Insbesondere weil es ja bald wieder los geht…. Aber mein Gefühl sagt, dass alles gut ist- dem glaub ich jetzt einfach mal. Mein Moppelbaby (-natürlich so liebevoll und selbstironisch gemeint wie es nur geht-es sollte erst gestern- offiziell 18. Woche, 13 cm und 120 g haben… meins ist aber schon letzte Woche 14cm und 140 g gewesen)  ist schon immer sehr fit und fidel gewesen. Und hat sich auch von anderen Umständen nicht aufhalten lassen. Also wird schon alles gut gehen.

Ansonsten fühle ich mich gut. Anders kann ich es nicht sagen. Ich fühle mich so unschwanger wie nur möglich, wenn da nicht dieser riesige (nach der ganzen Weihnachtsschlemmerei NOCH größere) Bauch wäre 🙂 Das ist dann wohl die berühmte Phase der Schwangerschaft. 🙂 Okay, die Pickelsituation wird immer schlimmer und auch schlafen wird schwieriger (nach rechts drehen geht irgendwie gar nicht, hab dann das Gefühl auf meinem Magen zu liegen), vor allem wenn man alle 5 Minuten auf Klo muss. Aber sonst ist wirklich alles schick. Ich freu mich. Vor allem wieder beim Mann zu sein. Der hat heute bestimmt schon gefühlte tausend Mal andächtig den Bauch gestreichelt und ihn für seine perfekte Schwangerschaftsbauchigkeit („SO muss ein Schwangerschaftsbauch sein, prall und rund“) gelobt 🙂 Na okay, wenn er meint. Ich finde, er sieht einfach nur nach Fett aus. Aber wir wissen es ja besser 😛

Und jetzt warte ich, gespannt. Auf das Zeichen meines Kindes. Sein Zeichen an mich. Und mein Baby darf sich dafür alle Zeit der Welt lassen. Egal was tausend Onlinemagazine sagen, es ist MEIN Kind- und wenn es nach der Wissenschaft und sonst wem geht-wäre es gar nicht da. Also. Und bis dahin ess ich noch weiter Schokolade, einfach weil ich kann 😛

Frohe Weihnacht !

Ich befinde mich mitten im tiefsten Schneegestöber far far away bei meiner Familie , die alte und nicht meine neue kleine eigene 😉 Hier ist es so far away das es nochmal gescheite Internetverbindung gibt. Mein Küken und ich haben den Flug ganz gut verkraftet und tanken hier ungeteilte Elternliebe und Mama-Essen. Erst am 27. Weile ich wieder unter den Internetjunkies 🙂 und ich genieß es ein klitzekleines bisschen 😉 Ihr Lieben , ich wünsche euchwwundervolle , besinnliche Weihnachten mit allem was ihr zum Kraft tanken braucht. Genießt den Blick auf eure Kinder, egal ob noch im Bauch, beim ersten oder bereits weiteren Fest ! Mit der Hand auf meinem Bauch freu ich mich wahnsinnig auf „unser“ „erstes“ Fest undaalles was noch weiter auf mich und uns zukommt. Bis nächste Woche dann, macht’s gut oder besser ;*

Küken

Liebes Küken,
lang lang habe ich über deinen Spitznamen nachgedacht, hier im Internet tummeln sich wahnsinnig viele tolle Spitznamen für Bauchbewohner/Babys und Kleinkinder. Und so sehr ich es manchmal auch einfach passend fand, klauen wollte ich nie. Und gestern Nacht ist mir eingefallen- was passt besser zu einer Badeente, als ein Badeenten-Küken. Erstmal nichts 🙂
Und hier ist er nun, dein Blogspitzname. Zumindest vorerst!
Heute haben wir (deine Eltern) dich wieder gesehen. Es war gar nicht so einfach, weil du uns einfach deinen Popo entgegengestreckt hast. Dafür hat man deine Wirbelsäule wunderschön sehen können! 🙂 Nach einigem hin und her konnte man wenigstens deinen Kopf von allen Seiten betrachten. Sogar die Augenlinsen (du hast zwei Augen! *hach* so wie es sein sollte) konnte man auf dem Ultraschall klar und deutlich sehen. Ein paar Mal hast du mit deinem Mund nach Fruchtwasser geschnappt, sagte die Ärztin. Dein Papa und ich, zwei Doofe- ein Gedanke, hatten beide aber das Gefühl das du uns „Hallo“ sagen willst. Es sah wirklich so aus, als ob du sprechen würdest. Unglaublich!
Dann sah man deutlich das du müde wurdest, du hast ein paar mal gegähnt und deine Hände vors Gesicht gelegt. Aber die Ärztin war damit nicht so einverstanden. Ich sollte extra nochmal auf dem Gang hin und her laufen, hüpfen und gegen den Bauch drücken- damit du dich anders hinlegst und wir mehr als deine entzückende Rückseite sehen dürfen. Immerhin war heute 3D-Fototermin angesagt! Wieder zurück auf der Liege allerdings mussten wir feststellen, das dich das rein gar nicht interessiert hast. „Kleine Diva“ (und somit auch hier das Outing 🙂 ) nannte dich die Ärztin. Wie gemein! Nur weil du dich jetzt erst recht weggedreht hast,  direkt mit dem Gesicht zu meinem Rücken, IN den Mutterkuchen gekuschelt  und eingeschlafen bist 🙂 Und das war einfach so unglaublich zuckersüß, dich da so eingekuschelt zu sehen- ganz die Mama eben, wir können einfach nicht alleine schlafen 🙂
Ganze 14 cm bist du schon groß! Ein echter Riese- wenn man an deine Anfangs 0,6 mm denkt 🙂 Außerdem wiegst du bereits 140 Gramm. Mein kleines, großes Wunder. Und sie werden einfach zu schnell groß, die Kleinen – hätte nie gedacht das ich diesen Satz schon in der Schwangerschaft verwenden würde! 🙂

Es ist unfassbar das du einfach so perfekt bist- trotz meines unvorbereiteten Schwangerwerdens, trotz der 5-Wöchigen Kotzeritis, trotz meines Süßigkeiten- und Fast Food Konsums. Du bist so ein unglaublich „starkes“ Mädchen und lässt dich von keinen „Umständen“ aus der Ruhe bringen. Jetzt schon! Du hast allen Widrigkeiten zum Trotz zu mir gehalten, zu uns gehalten, hast dich bei mir eingenistet und dir eine kleine Höhle gebaut und bist drin geblieben. Bist deinen eigenen Weg gegangen. Trotz „Unfruchtbarkeit“ deiner Mutter. Du hast es allen gezeigt- vor allem natürlich auch uns, da wir nie mit dir gerechnet hätten- jedenfalls nicht so bald! Und wenn ich daran denke, wie aktiv du immer bist, selbst heute als du eigentlich furchtbar müde warst, nur um deinen Eltern deine neuesten Tricks zu zeigen 🙂 Du kannst deine Hand schon ganz entspannt durchs Fruchtwasser gleiten lassen und alle Finger einzeln bewegen um dann eine Faust zu machen! Es ist einfach jedes Mal aufs neue faszinierend und unglaublich. Und ich wünsche mir immernoch ein Ultraschallgerät, bitte lieber Weihnachtsmann 😛
Mein kleines Küken, meine Diva, ich freue mich sehr auf unseren nächsten Termin, dann sehe ich dich ganz ganz lange! Und vielleicht schaffen wir ja da ein 3D Foto von dir zu schießen 🙂 Wenn nicht, ist es auch nicht so schlimm. Hauptsache du bist gesund und munter! Und das bist du, tatsächlich 🙂 Wir freuen uns sehr darüber. Und wenn du deinen Papa sehen könntest, wie er auf den Fernseher starrt, ganz gebannt und nur keine Sekunde von dir verpassen möchte. Die ganze Zeit mit einem riesigen Grinsen im Gesicht, die pure Freude! Er liebt dich bereits jetzt wie doof und ist stolz wie Oskar! Auf sich und auf dich!
Deiner Mama geht es auch gut, die Eisenwerte steigen, der Blutdruck ist perfekt, sie hat erst 2 Kilo zugenommen und heute 4(!) Umstandshosen gekauft. Und schon in spätestens 2 Wochen, meinte die Ärztin, kann ich dich ganz deutlich anklopfen spüren. Ich bin gespannt! Momentan jedenfalls liegst du noch mit dem Kopf beim Bauchnabel und den Füßen nach unten längs im Bauch. Ich bin gespannt wann dir der Platz zu eng wird und du zwangsläufig eingezwängt wirst (deine Mama ist eben auch sehr klein)- noch kannst du dich in alle Richtungen drehen und wenden. Das machst du offensichtlich bereits zu gerne 🙂
Ich liebe dich, meine Kleine- mein Mädchen! Pass auf dich auf, wachse weiter und werde groß und stark. Für den Rest sorgt deine Mama- denn die will dich unter keinen Umständen wieder her geben! ❤

Kurzbericht

zum festhalten: ich muss morgen dringend Umstandshosen besorgen, denn meine kann ich nun definitiv nicht mehr anziehen, es war heut schon mehr als sehr knapp… 😦
Heute in der Bahn musste ich mich selbst auslachen, ich hab ein kleines Baby beobachtet und dabei die ganze Zeit sehnsüchtig hingestarrt und (Macht der Gewohnheit!?) vor mich hingedacht „hach ja, ich will auch ein kleines Baby haben…“ und geseufzt. Und ich schwör, in genau diesem Moment zog es in meinem Bauch und erst dann ist mir wieder eingefallen, „oh mein Gott, ich kriege! ein so kleines Baby“. Was hab ich mich da gefreut.

Also mein Schatz, langsam aber sicher dreht deine Mutter entweder durch, oder eben fängt an es zu realisieren 🙂

Dabei seh ich die Plauze schon den ganzen Tag und sie stört mich, ach ja, weitere Feststellung: bereits gestern Abend ist mir aufgefallen, dass ich mich nicht mehr so bücken kann, der Bauch ist im Weg- man mag es kaum glauben! Aber es ist so, er rollt sich beim Bücken eben nicht mehr so nach innen ein, sondern bewegt sich kein Stück und bleibt eben da, wo er ist. Also vermeide ich seither das Bücken und sollte mir bald ne andere Technik überlegen.

Oh und bloß nicht vergessen: Ab heute bin ich im 5. Monat (also nach meiner Berechnung sollte das passen)!!! 17. SSW, wie krass. Nicht mehr lange und da steht ne 2 vorne… *panik*
Meine App gratulierte mir heute auch, und teilte mir dabei mit, dass mein Kind so groß ist wie eine Avocado (na solange es nicht so aussieht 🙂  ) und schon 100g wiegt, und in den nächsten 3 Wochen mein Bauch explodieren wird, wegen extremen Wachstumsschub des Kindes…. oh weh, ich bin gespannt ob mir im Urlaub überhaupt noch was passen wird 🙂

Morgen Morgen Morgen, dann seh ich meine Hüpfboje endlich (hoffentlich) gesund und munter und quitschfidel wieder. Ich kanns kaum erwarten und Mittwoche sind doch eh überflüssig! 🙂 Nur noch einmal schlafen, einmal aufstehen, einmal auf Arbeit gehen, so tun als ob ich noch ernsthaft Konzentration hätte und dann, dann ist es so weit. Ich bin soooo aufgeregt und fühle mich wie bei einem Date. Es wär ja dann schon das 3. richtige, da geht doch dann immer was 🙂 Und ich bin so gespannt ob ich ein Bub oder doch ein Mädle date 😛

Hebammen-Erstkontakt

Ich wollte so viel schreiben, insbesondere auch wegen dem, was am Wochenende wohl die ganze Welt erschüttert hat- aber ich kann nicht. Immer wenn ich gerade anfange, dann schüttelt es mich bereits von der Heulattacke. Ich war schon früher immer ein sehr emotionaler Mensch der bei solchen Tragödien viel zu viel nachdenkt. Aber seitdem ich ein kleines Babywesen in mir drin habe, dass ich so noch beschützen kann, aber sobald es ausm Bauch raus ist von der Welt abhängig ist…. kann und darf ich nicht mehr drüber nachdenken. Ich habe bereits viel zu viel gelesen und gesehen und es war schrecklich. Es IST schrecklich. Aus. Ich kann das nicht mehr.

Dann wollte ich von meinem Hochzeitstag schreiben, wie wunderschön und perfekt alles war und ablief. Aber auch das scheint mir momentan einfach nicht angemessen. Vielleicht später.

Deswegen schreib ich jetzt von meinem heutigen Termin mit meiner Hebamme. Wir nennen sie Frau Lieb. Sie ist im mittleren Alter und wahnsinnig, wahnsinnig nett. Ich glaube das wird super! Sie macht zwar nicht den Geburtsvorbereitungskurs (sind eine größere Hebammenpraxis), aber die Wassergymnastik. Da bin ich mal gespannt. Wenn dann die Mitschwangeren ebenfalls im richtigen Alter sind (zumindest ein paar wären ganz nett), dann wird das richtig gut.
Erschreckend ist auch, wie sehr man sich an das Daheimsein gewöhnen kann. Erst war ich sehr verwirrt als ich die Uhrzeiten für Rückbildungskurse sah. Zwischen 9 und 10 Uhr MORGENS gehts los. Aber klar, ich muss ja dann nicht arbeiten!! Toll!! Eine ganz neue Welt tut sich mir da auf und schon hab ich gedanklich sehr viel verplant 🙂

Weiterhin berichten kann ich, dass ein seltsamer Flugticketdieb umher geht. Habe vorhin beim Reiseveranstalter angerufen, ich mein wir fliegen ja schon sehr sehr bald. Joa, also anscheinend haben die schon Anfang des Monats alles abgeschickt. Upps. Also bei uns kam nichts an.
Jetzt senden die das Ganze nochmal und ich kann nur hoffen das die Tickets diesmal wirklich ankommen…. sonst haben wir ein mächtiges Problem. Und das, wo sowieso schon alles was die Reise betrifft ständig schief geht. Das ist irgendwie einfach ein schlechtes Omen- vielleicht sollten wir doch nicht!?.. Aber ich will doch!

Oh und am Wochenende (das mach ich übrigens NIE wieder, Samstag in ner Großstadt und dann noch Samstag vor Weihnachten..) hab ich mein neues Lieblingskaufhaus entdeckt. Es hat so ca. 4 Stockwerke, nur für Schwangere, Babys und Kinder. Überall weiche Sitzmöbel, umsonst Getränke für alle. TOILETTEN!!! Ganz ganz wichtig sind die. War am Samstag ca. alle 10 Minuten auf Klo…. wird das NOCH schlimmer eigentlich?
Und dort gab es sooo schöne Umstandssachen, vor allem in ein Kleid hab ich mich vaaaliept. Aber es ist recht teuer und deswegen wurde es weggehängt. Heute hab ich mir die perfekten Gründe FÜR einen Kauf überlegt und jetzt kann ich den Donnerstag (nach dem Baby-TV natürlich ) kaum erwarten. Denn es warten nächstes Jahr einige sehr große Familienfeste, Hochzeiten und Geburtstage auf uns. Und dann ist das ein Kleid für alles. SO! 🙂

Bauchfotos haben wir leider immer noch keine gemacht *ascheaufmeinhaupt*, dafür gibt es den aktuellen Stand.
Haut:  furchtbar, furchtbar, FURCHTBAR. Es wird mit den Pickeln immer schlimmer und nichts hilft. Wir probieren aktuell jetzt mal Teebaumöl. Wenn das nichts bringt, dann muss ich wohl doch mal zum Hautarzt. Mittlerweile ist es im Gesicht richtig Aknemäßig, Dekoltée war nie wirklich besser und der Rücken ist nun vollständig unter Ihren Besitz.

Stimmung: hmmm, ich persönlich finde nicht das ich GENERELL anders drauf bin, aber ich bemerke schon auch, wie ich es bereits öfter schrieb, dass mir Ereignisse (seien sie tragisch oder fröhlich) ziemlich an die Nieren gehen und ich eigentlich nur noch weine, wenn ich Nachrichten sehe.

Gewicht und Bauch: Seltsamerweise habe ich weiterhin abgenommen. Trotzdem kann man das gar nicht glauben, weil ich gleichzeitig so unglaublich FETT geworden bin… Morgens geht es noch, aber sobald die ersten Mahlzeiten drin sind, wuuups, da isser der 9-Monats-Bauch 😉 Ganz so schlimm ist es nicht, meine Sachen passen alle noch, aber langsam kann ich den Bauch nicht mehr unter engen Sachen kaschieren. Und eine Umstandshose sollte ich doch langsam mal kaufen, der Bund sieht seeehr bequem aus…

Essen/Verhalten: Also viel vertrage ich wirklich nicht mehr. Stellt man mir eine normal große Portion Essen hin, schaff ich grad mal ein Viertel, bei viel viel Mühe höchstens die Hälfte. Der Rest geht an den Mann ;). Damit erklärt sich auch das Abnehmen 🙂 Dafür habe ich sehr oft Hunger. Und wenn ich Hunger habe, dann muss ich SOFORT etwas essen, sonst dreh ich durch. Deswegen hab ich neuerdings immer eine Notfallration in meiner Handtasche.  Am liebsten ess ich immer noch Süßes- in jeglicher Form. Gummibärchen, Schokolade, alles was es so gibt. Normales Wasser (ich trinke nur Stilles) kann ich nicht mehr runterkriegen, es muss jetzt immer was „mit Geschmack“ sein.  Außerdem ess ich sehr viel Obst (grad vorrangig Orangen), nur Grapefruit geht gar nicht. Den Geruch (ganz ganz seltsamer Geruch) kann ich unter keinen Umständen ertragen.  Ansonsten ess ich ziemlich ungesund (es muss ja sehr schnell gehen, sobald ich Hunger habe….), aber wenn der Mann (*hihi*) da ist, dann passt er schon sehr auf und achtet auch drauf das ich nur das esse, was ich wirklich darf. Er wäscht mir sogar mein Obst und Gemüse, weil ich das noch nie gemacht habe und vieeel zu faul bin- ist doch Bio aus eigenem Anbau…

Körper: MEIN RÜCKEN…. !!!! AUA. Ich weiß auch nicht, ich hab tatsächlich nur auf Arbeit dann Rückenschmerzen. Spätestens nach 3 Stunden geht es los. Weder sitzen noch stehen hilft da irgendwas. Auch mein Gymnastikball bringt da leider nicht so viel.  Sobald ich dann abends heim gehinkt bin und liege, geht es gut. Es ist tatsächlich so, das ich richtig Schwangeren-like meinen Rücken stützten muss.. Besonders auf mein tägliches Bad will ich nicht verzichten.  Bauchziepen hab ich so gar nicht mehr. Letzte Woche hat es ziemlich in den Seiten meines „V“´s gezogen, aber auch das ging recht schnell vorüber. Mein Mann (*hihi*) ölt mir fleißig täglich den Bauch ein und knüpft somit erste Kindkontakte 🙂 Es ist schon eine Art Ritual, wenn er es mal nicht tut (kam auch schon vor), dann erkläre ich unserem Kind, warum der Papa grade nicht kann und es nur die doofen Mamahände sind.  Der Bauch wächst und wächst. Soweit alles gut. Ach ja, die Übelkeit kehrt zurück *grrrr*… Noch ignoriere ich sie. Aber ein paar Mal stand ich dann doch schon vor der Toilette und konnte des grad so noch drin halten… Bin mal sehr gespannt wie das im Urlaub wird.

Nestbautrieb: Hab ja eigentlich noch nicht wirklich einen, aber mal mehr und mal weniger ausgeprägt. Den einen Tag will ich unbedingt jetzt und sofort ausziehen. Am andern ist mir alles egal und ich will nichts packen und räumen und stellen. Und so langsam kauf ich die ersten Babyteile. Zwar keine Sachen (ich hab keine Ahnung welche Größen Neugeborene so haben…*peinlich*) aber so Gruscht wie Söckchen und Rasseln *mihi* Aber viel passt ja nimmer in unsere Wohnung… Ein echtes Kinderzimmer wird es hier leider nicht geben 😦 Sehr sehr schade. Ich hab mich in meinen Schwangerschaftsträumen immer schon im fertig eingerichteten Kinderzimmer auf dem Stillsessel sitzen sehen, wie ich Babysachen zusammenlege und dabei meine Kugel streichel…. *seufz* Nein, das wird es definitiv nicht geben 😦

Soviel zu meinem aktuellen Stand-Bericht- mehr dann am Donnerstag nach dem Baby TV – in 3D 🙂 ich hoffe es outet sich dort!

Just married :)

na eigentlich war es ja fast zu ahnen, auch wir nutzten das letzte Schnapszahlendatum und finden es klasse!
Die Hochzeit war absolut traumhauft, es wurde vor allem gelacht, weniger geweint, viel getrunken (nicht von mir!) und gefeiert und gefreut.
Ich würde sofort nochmal heiraten, es war so so schön!
(gut, bis auf meine Brecheritis am Vormittag – da mir auch heute wieder extrem schlecht ist, vermute ich, dass mich das Schwangerschaftskotzen wohl wieder eingeholt hat 😦 )

Bild anbei (zu schade das die Gesichter hier nicht gehen, weil ich war so toll geschminkt, joa doch, ich sah schon ziemlich gut aus – ganz uneingebildet! 🙂  )

20121217_185142-1

Offiziell also als geborene Badeentenzusatz und nun Frau Namenslos 🙂 Am Telefon noch sehr kompliziert, aber die Unterschrift klappt ziemlich gut.