geschafft

*wuhuu*, ab heute bist du offiziell 11+0 Wochen alt und ich somit in der 12. SSW. Also sollte doch ab heute alles besser werden! Oder etwa nicht? Warum ist mir dann zum ersten Mal seit Tagen wieder dermaßen übel? Warum hab ich das Gefühl nichts mehr essen zu können, weil nichts mehr in meinen Magen passt, während der Bauch einfach phänomenal riesig ausschaut?
Ich habe heute mal wieder mit dir gesprochen, ich weiß das du es noch nicht direkt hören kannst, und dich inständig darum gebeten ein bissel mehr Respekt mir gegenüber zu zeigen. So lange du deine Beine unter meinen Tisch Herzen austreckst, gelten auch meine Regeln. Alles klar?
Nee, hab ich natürlich nicht gemacht. Gesprochen schon, aber ich hab meinem Bibberbaby nur gratuliert und mich bedankt. Danke dafür, dass du trotz meiner „Unfruchtbarkeit“ den Weg zu uns gefunden hast, danke dafür, dass du dich auch nach der Einnistung nicht davon abbringen lassen hast, danke dafür, dass du unser Leben innerhalb weniger Wochen komplett um 180 Grad drehst, danke dafür, dass du dich wahnsinnig prächtig und zeitgemäß entwickelst, obwohl ich dir nicht alle notwendigen Bausteine dafür liefern darf. Danke dafür, dass du einfach tatsächlich unser kleines Wunder bist und wir dich in ein paar Monaten persönlich begrüßen dürfen. Danke dafür, dass du unsere Liebe auf eine andere Ebene gebracht hast und dein Papa wirklich jedem (ernsthaft, JEDEM, egal ob Bäcker, Fleischer, Kassierer im Supermarkt) stolz von dir erzählt und dabei so niedlich ausschaut.
Deswegen bin ich dir auch fast kein bisschen böse, dass du meinen Körper wie eine Achterbahn durcheinnander wirbelst. Ich heute schon ernsthaft 3 heftige Heulattacken hatte (es passiert aber auch soviel schlechtes in dieser Welt) und ich bald bei der Polizei als Spürhund angestellt werden kann.(das findet dein Papa nämlich eher weniger optimal, schon sehr lange durfte er nicht mehr nah bei mir liegen oder stehen, denn er riecht einfach, nach Rauch, nach Essen, nach Arbeit. Bäh!)
Und das ich jetzt schon bald die 5. Woche ans Sofa gefesselt bin, was solls. Ich habe mir ein ganz tolles Tagesprogramm zusammengebastelt und bin jedes Mal aufs neue geschockt, wie spät es dann auf einmal schon ist und ich immer noch nicht die Wäsche zusammengelegt hab, die jetzt seit über 3 Wochen darauf wartet…..*hust*

Dein Papa gibt uns jeden Morgen (ja wirklich, dir und mir) einen Abschiedskuss und wenn er abends heim kommt, dann küsst er zuerst dich. Er freut sich wirklich sehr. Es ist schade, dass es noch so lange dauert, bis er etwas von dir spürt, umso schöner ist es, dass er nächste Woche wieder dabei ist.
Kleines, großes Tintenfischbaby- wir lieben dich bereits jetzt und du kannst dir sicher sein, wenn du erstmal bei uns bist, dann werden wir sicher beide nach deiner Pfeife tanzen. Mama macht es ja jetzt schon ganz gut 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s