Aufreger 2

Meine total geile private Krankenversicherung.

Nachdem ich ja diese Taubheit in der kompletten linken Körperhälfte hatte (inklusive Mund/Zunge usw.) bin ich ja in die Notaufnahme des nächstgelegenen Krankenhauses. Diese haben aber keine neurologische Abteilung. Also habe ich einen Beförderungsschein für Taxi bekommen, damit ich zum nächstgelegenen Krankenhaus MIT neurologischer Abteilung gefahren werde, weil öffentliche Fahrt (MIT frisch angezapften Blutkonserven in der Hand) gar nicht möglich war bzw. aus Sicherheitsgründen vom Arzt verboten wurde.
Das Taxi musste ich dann trotzdem selbst zahlen, weil Privat, könnte es mir aber von der Beihilfe und der Versicherung zurückholen.

Soviel zur Vorgeschichte.

Am Donnerstag dann, ja genau, DER Donnerstag nach Aufreger Nummer 1, hab ich dann einen Brief meiner Versicherung im Kasten. Nicht erstattet wird, hah, Folsäure,weil es nicht zu den Medikamenten gehört (?? ähm nee, sehr interessant, was mach ich dann wenn ich echt mal schwanger bin?) und
eben jene Taxifahrt, weil: ich nicht ärztlich attestiert gehunfähig bin. ????

Also ruf ich da an, und frage ob die blind sind, die haben ja auch die weiteren Rechnungen daliegen, da steht doch genau drauf, das die linke Körperhälfte taub war und überhaupt. Es war ärztlich angeordnet.
Sagt der mir, nö, das wird generell nicht übernommen. Dann frage ich wieso das dann aber drauf steht, das es mit ärztl. Attest geht.
Wird trotzdem NIE von den Krankenversicherungen übernommen, NUR wenn ich von zu Hause ins Krankenhaus fahre.
Weil ich verwirrt bin, frage ich, wie es denn sei, wenn man erst zum Hausarzt geht, der stellt fest man muss dringend ins Krankenhaus und dann abgeholt wird? (so wie ich es selbst schon einmal, noch gesetzlich versichert, erlebt habe und öfter eben als Zuschauer mitkriege) Nö, gibts nicht.
„Und wenn ich ins Koma falle, aber nicht zu Hause bin, und dann ins Krankenhaus gefahren werde?“. “ Dann haben Sie Pech gehabt, und müssten ggf. vorher erst nach Hause“ ??????????? Nee ist klar, demnächst werde ich also immer ein Schild um den Hals tragen, „bitte NICHT den Krankenwagen rufen, ich muss vorher nach Hause.“…

Der Typ war nebenbei auch total mega unfreundlich.
Es juckt mir in den Fingern dagegen Widerspruch einzulegen, aber andererseits ginge es um 5 Euro. Aber was ist, wenn ich wirklich mal nen Krankenwagen brauche? Werde ich erst wahnsinnig zögern überhaupt einen zu rufen bzw. dann da einzusteigen?….

Ach ja, und nebenbei noch meine Feststellung, Privat versichert zu sein ist total scheiße!! Ich würde liebend gern wieder gesetzlich versichert sein. Denn Tatsache ist doch, ich überlege es mir 5 oder 6 Mal ob ich wirklich zum Arzt muss., weil bezahlen muss ich trotzdem selber im Vorraus. Ich werde ganz sicher nicht bevorzugt behandelt, ich hab noch NIE einen Arzt getroffen (und ich hab in 3 Städten seit der Privatversicherungszeit gelebt) der mir schneller Termine gab oder sonstwas. Auf meinen Endokrinologentermin (trotz voll schlechter Werte) musste ich über 2 Monate warten! Ich muss immer genug Geld auf dem Konto haben, weil ich nie weiß, wie teuer mich der Arztbesuch jetzt kommt. Ich hab die total Arschkarte wenn was nicht erstattet wird. Außerdem wird man doch total beschissen, was so auf den Rechnungen immer drauf steht, das ist teilweise gar nicht passiert. Hauptsache Geld eben….

Versícherungen sind scheiße

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s