Aufreger 1

Deutsche Flugfirma die beschlossen hat, mit Sack und Pack umzuziehen …

Am Donnerstag habe ich 2 sehr „nette“ Standardmails dieser Fluggesellschaft erhalten, der Hauptstadtflughafen wird nicht demnächst eröffnet (ach was, erzählt mir mehr, wusste ich ja noch gar nicht…) und DESWEGEN (schön das denen das 7 Monate später einfällt) ziehen die auf einen anderen Flughafen, bis der Berliner (irgendwann in 10 Jahren..) eröffnet.
Soweit, so gut, nette Info, wenn, ja wenn
DIE NICHT EINFACH MEINE FLUG UMGEBUCHT HÄTTEN!!!!

Ich hätt einen Anfall kriegen können, als ich das gesehen hab. Ja spinnen die denn? Jetzt hab ich quasi in einem Atemzug meine neuen Flugdaten erhalten, das der Flug nicht mehr nach Schönefeld geht, sonder eben nach Tegel. Das alles, um näher an Lufthansa zu sein.

Äh? Und was ist mir mir? Dem Kunden? Der vielleicht seine ganze Planung bereits ausgerichtet hat???

Das allernetteste allerdings war, das ich das einfach so hinzunehmen habe, ohne das mir (meine rechtlich zustehende) die Möglichkeit gegeben wurde, somit auf diesen Flug zu verzichten (Rücktritt) oder mal drüber nachdenken könnte, was das jetzt für Auswirkungen auf meine Reiseplanung hat.

Zum einen, handelt es sich um meinen Weihnachts- Ich bin mal wieder daheim-Flug. Genau am Freitag von Weihnachten.
Am Freitag vor Weihnachten!? Da soll ich also abends auf einem Flughafen landen, der MITTEN in Berlin liegt, ich müsste aber trotzdem mit dem BUS (keine Ahnung wie und wo da die Busse stehen sollen) und dann danach noch Stundenlang mit der Bahn (hah!, die Bahn, die ja so günstig, Pünktlich und überhaupt immer voll leer ist) nach Hause fahren. Im Winter. Da wo es kalt ist, was jedes Jahr vollkommen überraschend geschieht und die Bahn sich gar nie drauf vorbereiten kann, dass dann Schienen vereisen oder sonstiges….
Jaaaaa genau! Und Geldtechnisch ist das einfach mal unzumutbar. Vor allem, nachdem ich in Schönefeld die Möglichkeit habe, von meinen Eltern abgeholt zu werden. Also für mich vollkommen kostenlos. Außerdem wäre ich ne gute halbe Stunde später zu Hause.
Jetzt, mit Tegel als Zielflughafen, brauche ich mindestens 2 (!!) Stunden länger….
Hallo???
Weiterhin ist mir ja bekannt das es in Berlin mehrere Flughäfen gibt. Wäre ich daher nicht selber schlau gewesen und hätte mir einen Flug nach Tegel gebucht, der sogar teilweise sehr viel günstiger geht als mit der deutschen Fluggesellschaft, wenn das für mich gehen würde?? Sicherlich. Wollte ich nach Tegel? Sicher NICHT! Eben deswegen hab ich ja auch keinen Flug dahin gebucht.

Hihi, sehr lustig sind die auch *ironie*, denn man darf natürlich sehr gerne den Kundenservice per Telefon mit seinem Problem bemühen. Nur warte, ach ja, der kostet 0.99 Cent PRO MINUTE!!! Ähm, ganz bestimmt werde ich nicht mindestens 10 Euro dafür zahlen, eine unkompetente, unhöfliche Person am andern Ende der Leitung zu haben, die mir nur sagen wird, das man da nichts machen kann. Also schreibe ich eine E-Mail- aber komisch.-.. nirgends auf der Seite kann man eine E-Mail-Adresse entdecken. Nur eine Kontaktformular… also schreibe ich dort. Aber was ist das? Begrenzt auf 500 Zeichen. Wenn sich mal jemand aufgeregt hat, dann weiß er, das 500 Zeichen viel zu wenig sind. Also schrieb ich via Kontaktformular 7(!!!) Teile meiner Beschwerde.
Als Antwort erhielt ich Freitagabend
DIE EXAKT GLITZEGLEICHE E-MAIL AUF DIE HIN ICH MICH JA ERST BESCHWERT HATTE. Null ist auf meine Beschwede eingegangen oder reagiert worden. GAR NICHT.

Absolute Frechheit, Aufreger.
Also hab ich heute Briefe geschrieben, 3 Stück an der Zahl, an Rechtsabteilung, Abteilungsleitung Kundenservice und Geschäftsleitung. Da habe ich dann meinen Rücktritt vom abgeschlossenen Vertrag erklärt und das juristisch Lehrbuchmäßig ausgeführt. (Ein Glück das mein Jura-Studium doch zu was gut war). Allerdings habe ich mich darin weiter so dermaßen über deren Handeln aufgeregt, dass ich meinen durch Studium erworbenen Titel (der ja schon beeindruckend ist) lieber nicht drunter geschrieben hab 🙂

Aber ich konnte nicht anders. Zum einen weil es mir wirlich aufregt, zum andern habe ich festgestellt, es nützt alles rechtliche aufdröseln und nette Schreiben nichts, gar nichts. Aber sobald man sich total aufregt und ereifert und bösartig wird, dann klappts auf einmal. (Nettes Beispiel, unsere Urlaubsbuchung, später mal mehr).

Hab denen jetzt 2 Wochen Zeit gegeben das zu klären und mir mein Geld zurückzuüberweisen, sonst widerrufe ich einfach die Lastschrift, dann MÜSSEN die ja wohl mal mit mir reden…

Und dann fiel mir ein, was ist mit den ganzen Leuten, die in Schönefeld noch weiterfliegen wollten?
Generell, das mit dem Umzug ist denen ja sicher nicht spontan eingefallen. Also hätte man das ja mal voher deutlich machen können, bzw. eine verbindliche Buchung für Dezember usw. eben noch nicht  möglich machen.

 

Ärsche echt….

Advertisements

4 Gedanken zu „Aufreger 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s