Gefühl von Ohnmacht

meine Freundin hat mir heute tatsächlich vorgejammert, dass sie ab Januar anfangen zu „üben“ und oh mein Gott, wie schrecklich es wäre, im Mai nicht schon schwanger zu sein…..
ich musste ihr leider mitteilen, dass ich als Hibbel-Unterstützung leider die momentan ungeeigneste Person der Welt bin.
Nein, ich gönne es ihnen nicht, so arschig bin ich tatsächlich, immerhin heiraten sie auch schon vor uns…

Beschlossene Sache…

… nachdem ich hier also sicherlich so bald nicht von meiner (alp)- traumhaften Schwangerschaft und Kinderzeit posten werde *seufz*

werde ich hier nun also Alltagsgeschichten einbauen, im Sinne vom beruflichen Alltag, der sicherlich auch manchmal recht interessant sein kann.

Momentan zum Alltags-Alltag kann ich nur berichten, trübe Stimmung, sowohl am Himmel als auch bei uns, der werte Herr Namenslose ist bereits seit Stunden arbeiten.. wie schon die letzten 2 Wochen, wann genau wir das letzte mal was pärchiges gemacht haben? Unknown… bittere Pille und es gab gestern auch entsprechend Streit deswegen.

Cut..
Mein allerliebster Lieblingsneffe hat wohl Magen-Darm, schön das ich erst gestern vorgestern mit ihm rumgealbert und rumgebusselt habe, Ausbruch der Krankheit bei mir wird minütlich erwartet.

Cut…

Meine Eltern vertreiben mich nun entgültig aus meinem Elternhaus, mein Zimmer wird komplett ausgeräumt und meine Sachen weggeschmissen. Zukünftig bleibt mir nur das Gästezimmer. Meine Begeisterung hält sich in Grenzen, auch wenn ich seit 6 Jahren ausgezogen bin und wohl prinzipiell nicht mehr einziehen werde.

Cut…

Olympia ist grad total boring, ich steh total drauf und fiebere auch den nächsten 4 Jahren sicherlich entgegen, aber ich muss nun wirklich nicht live 2 Stunden den Frauen beim Laufen zuschauen. Sieht immer gleich aus und mich stört der dadurch dezente Hinweis das ICH nicht laufen bin/kann und schon gar nicht 2 Stunden.

Gott sei Dank ist Schwimmen auch vorbei, DAS mag ich auch nicht. Sehnsüchtig erwartet wird von mir ja die rhytmische Sportgymnastik und Leichtathletik.

Cut…

Ich würd gern mal wieder Sonntags brunchen gehen….

Und dann auch noch…

… die Kollegin, die seit Monaten „krank“ ist, und uns jetzt mitgeteilt worden ist, dass diese definitiv dieses und auch nächstes Jahr nicht wiederkommen wird.

Grund hierfür? Schwanger!…

Auch wenn ich mich für sie freue (sie ist schon recht alt und es ist sicher ihr einziges und letztes Kind und auch sie hatte schon seit Jahren Kinderwunsch)

es war ein Schlag in die Magengrube…